• Arzt sieht was in Gebärmutter und will sofort Ausschaben.

    Hallo, wie es oben steht. War ich bei meinem Arzt, weil ich so Probleme mit meiner Pille habe. Er schaute dann auch nach. Erst versetzte er uns einen Schock indem er sagte ich sei Schwanger, was ja eigentlich nicht sein sollte. So dann schaute er weiter und sah etwas in der Gebärmutter. Er sagte könnte alles sein, von Abort bis schlechtes Gewebe…
  • 33 Antworten
    Zitat

    Hast Du denn gefragt? Wenn nicht, nachholen! Du hast ein Recht darauf, das Ergebnis zu erfahren.

    Klar habe ich nachgefragt, aber dass wollte er mir nicht sagen. Er meinte das bereden wir dann eben am Montag.

    Zitat

    Meine Akte haben sie verschwinden lassen.


    Heißt

    Heißt ich wollte nach dem Kaiserschnitt meine Akte habe. Dort wurde mir dann mitgeteilt, das sie verschwunden sei. Meine Krankenkasse und eine Beschwerdestelle in dem Haus ist dran und prüft.

    Zitat

    Wozu?

    Na wozu wohl ??? Wenn man keinen Arzt bekommt muss ich eben im KH eben eine zweite Meinung einholen.

    Zitat

    Wieso?

    Naja weil ich sämtliche Anzeichen einer Schwangerschaft habe. Und weil ich dann eben angst hatte, dass die Pille versagt hat. Naja test war negativ und ich beim Arzt. Dort kam ja dann diese Diagnose.

    Das klingt schon alles sehr ominös.


    Warum hast du denn den Arzt nach diesem Kaiserschnitt nicht gewechselt?


    Hast du jetzt eine Zweitmeinung?

    Naja er hat den Kaiserschnitt ja nicht gemacht. Und ich war in der Zeit so selten wie möglich bei ihm.


    Und ich habe am Freitag einen Termin zur zweiten Meinung. Sie holt sich jetzt wohl schon mal die Unterlagen.

    Ok, das klingt gut. Ich denke, das ist der richtige Weg.


    Ok, der Arzt hat deine Tochter nicht geholt, das hatte ich überlesen. Da kann er dann ja nichts dafür, da hast du recht.


    Dir ist aber schon klar, warum er dich wieder in dieses Krankenhaus schickt? Er arbeitet für das Krankenhaus. Da kann und wird er dich nicht in ein anderes schicken. Du kannst ja auch nicht, wenn du bei der Bäckerei Müller arbeitest und es passiert was, einfach am nächsten Tag bei der Bäckerei Hansen arbeiten. Aber der Kunde hat die Wahl. Genauso wie du als Kunde einfach bei Hansen einkaufen kannst wenn dir das Brot von Müller nicht geschmeckt hat, kannst du als Patient dir ein anderes Klinikum suchen.

    Ja ich weiß, aber er schiebt immer so ein Terror, wenn man nicht in diese Klinik geht.


    Ich gehe in diese Klinik nicht wieder. Wenn Freitag die Ärztin sagt komme nicht drum rum okay. Aber dann nicht mehr in der Klinik. Das sagte ich dem Arzt ja auch, aber er meinte dann gleich wieder das er es ja dann nicht Untersuchen lassen könnte.


    Mich ärgert es nur, das er mich ohne Erlaubnis schon auf einen Plan schreibt. Mich nicht vernünftig aufklärt.

    Ja, da kann ich dich voll und ganz verstehen. Er will halt den Befundbericht von der Ausschabung und der Laboranalyse. Die bekommt er natürlich nur von dem Klinikum, in das er dich auch überwiesen hat.


    Aber trotzdem ist es dein gutes Recht, dass du in eine andere Klinik gehst. Und auch die Zweitmeinung ist dein gutes Recht.


    Vielleicht überlegst du dir, ob du nicht den Arzt komplett wechselst. Einfach um solche Probleme in Zukunft zu vermeiden.

    Ja das werde ich am Freitag gleich mitbesprechen, wenn sie keinen nimmt, ob sie mir einen Vermitteln kann der auch auf meine Gerinnung achtet.


    Ich werde mal schauen, wenn sie sagt Ausschabung ist nicht nötig, dann werde ich sowieso dort nicht mehr hingehen.

    Ich glaube ich werde erstmal warten müssen, habe eben getestet und er ist leicht Positiv.


    Also werde ich nun nur noch Freitag abwarten können.

    Gut, dass Du nochmal getestet hast. Das hätte ich Dir vorschlagen wollen. Nun verstehe ich allerdings gar nicht mehr, warum der Frauenarzt gleich von Ausschabung redet, im Blut hätte man das HCG doch auf jeden Fall sehen müssen. Oder hast Du den Test nicht in der vorgegebenen Zeit abgelesen?


    Wär das denn jetzt sehr schlimm? :)*

    Ich habe es in der vorgegeben Zeit abgelesen. Und Blut wurde abgenommen, aber ich denke das er vielleicht Gering war und er dachte das es ein Abort sei und keine Intakte schwangerschaft, kann das möglich sein ???


    Werde Freitag Früh noch einen machen und dann mit dem Ergebnis zum Arzt gehen. Entweder ist er dann noch Positiv oder es ist doch ein Abort, aber das kann ich mir nicht vorstellen, vorher war der Test ja Negativ.

    Ja, das finde ich einen guten Plan.


    Mach es genau so. Und Freitag früh mit Morgenurin. Wenn er positiv ist, kannst du ihn abfotografieren und der Ärztin das Foto zeigen.

    Auf jeden Fall jetzt die Pille nicht mehr nehmen.

    Zitat

    nd Blut wurde abgenommen, aber ich denke das er vielleicht Gering war und er dachte das es ein Abort sei und keine Intakte schwangerschaft, kann das möglich sein ???

    Das ist jetzt die pure Spekulation, aber ich fände diesen Gedankengang zumindest seltsam. Entscheidend ist nicht die HCG-Konzentration an sich, sondern der Anstieg (verdoppelt sich alle zwei Tage). Um das festzustellen muss man logischerweise zwei Blutuntersuchungen machen. Zumal kein Mensch weiß, wann der Eisprung gewesen sein könnte. Da muss man abwarten und nicht gleich Ausschabung schreien.

    Nein Nein befinde mich ja eh in der Pillenpause.


    Naja ich muss halt wie gesabt abwarten. Werde mich damit nun aber nicht mehr Stressen. Hab ja nun am Freitag den Termin bei der anderen Ärztin und hoffe sie weiß was los ist.