Ausbleiben der Periode - Ursachen?

    Hallo zusammen,

    ich wollte hier mal ein paar Meinungen hören.

    Ich bin 23 Jahre alt. Vor zwei Jahren ist mein Papa nach 10 Jahren Leidensweg verstorben. Daraufhin hat alles angefangen, dass ich in sehr komischen Abständen (mal kurz - heißt alle 3 Wochen, mal lang - alle 2-3 Monate) meine Regelblztung bekommen habe (innerhalb Januar 2018 und Oktober 2018)


    Gut, das habe ich auf den Stress geschoben, denn 5-6 Jahre zuvor habe ich meine Tage exakt auf den Tag genau alle 30 Tage bekommen - ein richtiger genauer Zyklus halt. Hätte nie Probleme.

    Nun habe ich auch letztes Jahr im Januar angefangen meine Essgewohnheiten radikal umzustellen und habe ingesamt 17 Kilo abgenommen (von 84 auf 67). Immomentan halte ich mein Gewicht.Mit dem Wasserpfeife rauchen habe ich seit 3 Monaten aufgehört, was ich davor auch täglich 5 Jahre getan habe.

    Nun bekomme ich seit Mitte November meine periode nicht mehr. Die Frauenärztin hat einen vaginalen Ultraschall gemacht und gemeint, dass ich trotzdem schwanger werden könnte, da meine Follikel groß wären und alles da unten ,,arbeiten“ würde.. und da ich die Pille nie gut vertragen habe, hat sie mir erstmal Agnus Castus verschrieben.


    Seit zwei Wochen nehme ich diese jetzt ein und habe extreme unterleibschmerzen, aber keine Regel..

    Kann das wirklich alles sein?

    Liebe Grüße :)z

  • 1 Antwort

    Mönchspfeffer muss man mal ca. 3 monate einnehmen, damit das auf den Körper einen positiven Einfluss hat. Versuche dich in Entspannungsübungen zu trainieren, dass dein inneres Gleichgewicht wieder hergestellt wird. Dann sollte es mit dem Zyklus ebenfalls wieder in geordnete Bahnen kommen. Zusätzlich könntest du auch mit der Ingwerwurzel arbeiten.

    Empfehlenswert ist es auch, dich in der Apotheke deines Vertrauens über die Phytotherapie allgemein berraten zu lassen. Vielleicht hätte die eine wirkungsvolle Mischung für dich.