Ausfluss und Schmerzen

    Hey Leute :)


    Mir ist es echtunangenehm aber ich fange mal an ..


    Also ich habe seit über einem Jahr Ausfluss.. erst war er immer weißlich und mitlerweise grün braun.. Meine schmerzen sind dauerhaft in Gebärmutter und Eierstöcke.. Ab und zu so krampartig das ich schreie vor Schmerzen weil es sich anfühlt als wenn jemand meine Gebärmutter sprengt..


    Ich habe verschiedene Arzt Praxen durch.. clamydien sind negativ und der Abstrich auch...


    Mitlerweile juckt es überall.. duschgel lasse ich weg, nehme intim wasch gel..


    Ich weis nicht was ich machen soll was es sein könnte...


    Andere pille (Östrogen frei) nehme ich auch aber es wird immer schlimmer..


    Ich bin 19 Jahre und es nervr ständig ne binde tragen zu müssen da slip Einlagen nicht mehr ausreichen...


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.. ":/

  • 31 Antworten

    was sagen die Ärzte? grün brauner Ausfluss und starke Schmerzen sollten sie doch veranlassen weitere Untersuchungen durchzuführen oder dir zumindest mitzuteilen was es sien könnte?

    Pille absetzen, Intimwaschgel weglassen und nur noch mit Wasser waschen. Riecht es fischig? Das würde zusammen mit dem grünen Ausfluss auf eine bakterielle Infektion hindeuten...

    Zitat

    Riecht es fischig? Das würde zusammen mit dem grünen Ausfluss auf eine bakterielle Infektion hindeuten...

    Genauer gesagt auf eine Infektion mit anaeroben Bakterien.


    Riecht es nicht fischig, kann es auch eine Infektion mit aeroben Bakterien sein. Wurde denn mal eine Kultur angelegt?


    Achja: Pille absetzen!

    Die ärzte sagen mir gar nichts... das isses ja.


    Naja wie gesagr lief nur urin Probe und abstrich..


    Naja wie es riecht kann ich nichr sagen halt echt ekelig..


    Donnerstag gehe ich wieder hin und werde so lange da bleiben bis die mir was sagen :-D


    Habe auch schon über eine bakterielle entzündung nach gedacht aber warum erkennt man das nicht schon vorher...


    Vielen dank

    ich bin ehrlich gesagt etwas verwundert.


    grünlich brauner ausfluss und unangenehmer gerucht sollte von keinem gynäkologen der welt als lapidar abgetan werden, schon gar nicht ein ganzes jahr lang ":/ entschuldige, wenn ich mir das nicht so ganz vorstellen kann.


    bei wievielen ärzten warst du denn? was genau wurde gemacht? wurde ein vaginaler ultraschall gemacht? krebsvorsorge? abstriche, kulturen angelegt? was ist mit den ergebnissen, wieso hast du die angeblich nicht? es können doch nicht alle ärzte, bei denen du angeblich warst, gleichzeitig verweigern, dir ein ergebnis mitzuteilen.

    Ich war bei 3 ärtzen


    Die haben sich auch nicht die binden angesehen..


    Ultraschall wurde gemacht abstrich und kulturen angelegt aber da war wohl nichts...

    also nochmal:


    es wurde ein PAP-Abstrich gemacht oder ein Abstrich um zu schauen, ob Du HPV-positiv bist?


    Und wieso sprichst Du den Arzt nicht an, dass er sich - so unschön das sein mag - deine Einlagen ansieht? Und wieso sehen die angeblich den grün&braunen Ausfluss bei den Untersuchungen nicht?


    tut mir leid, ich kann mit das alles nicht so wirklich vorstellen.....

    Kann schon gut sein, aber wieso fällt dieser Ausfluss drei Ärzten nicht auf, wieso gibt keiner Auskunft, wieso kriegt sie selbst nicht mit, was eigentlich untersucht wird, und wieso klemmt sie sich nicht dahinter, wenn sie dauerhaft Schmerzen hat und ab und zu sogar vor Schmerzen schreit? Wenn ich vor Schmerzen schreie fahr ich ins Krankenhaus.


    Mir wird immer alles ganz genau erklärt bei egal welchem Arzt, und wenn nicht frag ich halt nach. Insbesondere, wenn ich so schlimme Beschwerden habe. Da würde doch jeder darauf bestehen, dass das ausreichend untersucht wird, bis man den Grund findet.


    Entweder übertreibt sie maßlos oder irgendetwas stimmt mit der medizinischen Versorgung vor Ort ganz gravierend nicht.