• Ausschabung nach Geburt wegen Plazentaresten und tausend Fragen

    Ich komm grad von der Frauenärztin. Ich weiß jetzt warum mein Wochenfluss nicht aufhört. Ich hab Plazentareste in der Gebärmutter und muss am Mittwoch ins Krankenhaus zur Ausschabung :°( Ich hab solche Angst und kann nur noch heulen grad. Jetzt muss ich mir ne Milchpumpe ausleihen, weil ich direkt danach nicht bstillen darf, meinte die Ärztin. Ich hab noch…
  • 112 Antworten

    ja das weiß ich, dass sich oft der zyklus einpendelt. drum könnten 3 zyklen schnell rum sein;-) warte erstmal ab, was passiert, wann du deine nächste periode bekommst:-) dann wirst du ja sehn, wie lang es dauert!!!

    3 Monate nach der Geburt schwanger werden kann ich eh nicht mehr ;-)


    Also wenn der erste Zyklus nach der Schwangerschaft aber z.B. 6-8 Monate dauert, sind die eben nicht schnell um und das ist nach der Geburt ja keine Seltenheit.


    Nein ich will nicht gezielt sofort schwanger werden. Aber wir wollten einfach nicht verhüten und gucken, wann es wieder passiert, ohne Gehibbel und ohne Stress.

    ..da du noch voll stillst, ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft doch sowieso recht klein.


    Ich würde es wohl an deiner Stelle darauf ankommen lassen.:=o

    achsoooo, ja steffi. dann würd ichs auch nicht so eng sehn:-/ solche zeitangaben sind eh immer so ne sache! du bist vllt. eh viel schneller fit als in diesen "vorgeschriebenen" 3 monaten;-) da streß dich nicht u handhabe das, wie es dir gut tut. sollte auch kein vorwurf sein;-):)*

    @ buddleia

    hätten wir normalerweise wie gesagt gemacht. Ich weiß nur nicht, wegen der Ausschabung... warum rät sie denn davon ab? Also angenommen man würde direkt schwanger werden, wäre das Risiko einer Fehlgeburt dann nach der Ausschabung höher?


    Meint die Frau jetzt 3 Monate, oder 3 Frauenmonate (Zyklen)?

    @ nurSteph

    ich weiß ja nich, ich glaub nicht, dass es dabei um die Fitness geht. Ich schätz es geht um die Schleimhaut oder sowas. Vielleicht muss sich die Gebärmutter erholen.


    Man könnte natürlich auch denken, dass man nur schwanger wird, wenn da auch wieder alles fit ist.


    Wir haben halt wirklich überhaupt keine Lust auf Kondome :=o


    habs nicht als Vorwurf aufgefasst @:)

    mit fit meinte ich deine gebärmutter;-D ist ja wie nach einer fehlgeburt mit ausschabung oder so, da heißt es ja auch immer 3 zyklen warten, damit auch alles erholt ist! aber der körper signalisiert dir schon, ob du es drauf ankommen lassen kannst;-)@:)

    Zitat

    aber der körper signalisiert dir schon, ob du es drauf ankommen lassen kannst ;-) @:)

    Wie denn? Ich fühl ja nicht, wie es meiner Gebärmutter geht. Von meinem Beckenboden fühl ich auch nichts. Alles fühlt sich an wie vor der Schwangerschaft, nachdem die Geburtsverletzungen nicht mehr zwicken.

    ich glaube, so wirklich körperlich nicht, eher mental:-/ wenn es für dich jetzt schon okay wäre, dann wäre es auch okay so;-) und du musst doch bestimmt in einigen wochen nochmal zur nachuntersuchung, oder? also dann zu deiner frauenärztin!

    @ Steffi,

    da gibt es unterschiedliche Meinungen, wie halt oft: manche Ärzte sind der Meinung, dass nach einer Ausschabung gar keine Pause nötig ist, andere sagen eben drei Monate.


    Ob es bei einer Schwangerschaft, die vor Ablauf der drei Monate eintritt, häufiger zu Fehlgeburten kommt, weiß ich nicht, kenne auch keine dies beweisende Untersuchung dazu, eher das Gegenteil, also keine Häufung von Fehlgeburten.


    Gemeint sind dann aber i.A. drei Zyklen, also drei Menstruationen, was bei deinen Monsterzyklen ja eine sehr lange Zeitspanne wäre.


    Warten würde ich an deiner Stelle aber, bis das Ergebnis der Gewebeuntersuchung vorliegt, sollte ja fix gehen.

    @ Steph

    in einigen Wochen weiß ich nicht. Ich muss erstmal übernächste Woche hin zum den Befund besprechen den sie vom KH kriegt.


    Mental fit eigentlich bald, aber ich muss überhaupt erst mal fit genug für Sex sein und vor allem Zeit dazu haben ;-D

    @ buddleia

    ich verbitte mir den Ausdruck Monsterzyklen :-/ Meine Zyklen waren 30-60 Tage lang, bis auf den einen in dem ich schwanger wurde ;-D Ich meinte mit 6-8 Monate die Zeitspanne, die es oft dauert, bis man nach der Geburt überhaupt seine Periode wieder hat. Das dauert ja auch bei Frauen manchmal ewig, die danach wieder 30 Tage Zyklen haben.

    Zitat

    Warten würde ich an deiner Stelle aber, bis das Ergebnis der Gewebeuntersuchung vorliegt, sollte ja fix gehen.

    na das sowieso. Das ist ja übernächste Woche schon und laut Ärztin im KH kann es jetzt noch bis zu einer Woche nach der OP schmierbluten.

    Zitat

    ich verbitte mir den Ausdruck Monsterzyklen

    Sorry, war nicht böse gemeint, mir war nur dein 60-Tage-Zyklus noch im Hinterkopf. @:)


    Wie oben schon, ich persönlich würde es wohl darauf ankommen laassen, wenn die Gewebeuntersuchung jetzt nicht auffällig ist.


    Bei vollem Stillen ist die Wahrscheinlichkeit von Eisprüngen ja eher niedrig.:=o

    Naja Definitionssache, für mich wären 200 Tage ein Monsterzyklus, aber keine 60. Aber wars ja gewohnt nach der Pille, andere drehen schon durch, wenn der Zyklus mal 40 Tage lang ist... ;-) Der Zyklus in dem ich schwanger wurde wäre 90 Tage gewesen.


    Ich vermute wir machen es auch so. Wenn man die Wahrscheinlichkeiten bedenkt wäre Verhütung wohl eher übertrieben. Und wenns doch passiert soll es wohl so sein und wir würden wir uns ja eh ein Loch in den Bauch freuen :-D


    Ich hoffe die blöde Blutung hört bald auf :-/ Die Ärztin meinte zwar es wär alles raus und in spätestens einer Woche sollte es aufgehört haben, aber ein bisschen mulmig ist mir trotzdem. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich fast nicht mehr weiß, wie es ohne Slipeinlagen und Oma Schlüpfer ist :-/

    Es hört nicht auf zu bluten. Angeblich muss es innerhalb einer Woche aufhören, also bis Mittwoch. Und es wird noch gar nicht weniger :-(