• Bakterielle Vaginose

    Hallo zusammen, Da ich von meinem Frauenarzt keine befriedigenden Antworten erhalten habe, versuche ich es hier nochmal und hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben. Vor vier Monaten hatte ich nach längerer Zeit mal wieder eine Blasenentzündung, die leider in regelmäßigen Abständen immer wieder kam. Nach diversen (bestimmt 5 oder6 6) Antibiotika…
  • 374 Antworten

    Heute morgen roch er wirklich extrem fischig :/. Jetzt ist das wieder bisschen weniger und auch eher Blut als blutiger Ausfluss.

    Sorry für die Beschreibung!


    Nach den drei Tagen Antibiotika habe ich jetzt drei Tage Canesflor Tabletten und tagsüber Actigel benutzt und wollte heute dann eig mit SymbioVag anfangen.

    Weiß aber nicht, ob das jetzt richtig ist...


    Gestern fühlte es sich wieder "richtig an" und roch auch so.



    Ja ich verhüte mit der Jaydess Spirale.


    Danke für deinen Erfahrungsbericht Pili.

    Ist Vagiflor so ähnlich wie symbiovag? Ich komme mit dem ganzen Kram schon durcheinander :D.


    Also würdet ihr mir nochmal Fluomizin empfehlen? Oder weiter mit Aufbau probieren?

    Dann würde ich dringend empfehlen, die Spirale entfernen zu lassen, weil hormonelle Verhütungsmittel oft schuld an einer gestörten Vaginalflora sind und somit bakterielle Vaginosen fördern. Als ich die Pille nahm, war das auch quasi Dauerthema. Seit dem Absetzen sind einige Jahre ins Land gegangen und ich habe kein einziges weiteres Mal eine gestörte Flora/Vaginose gehabt. Leider behaupten Ärzte gern, dass dieser Zusammenhang nicht besteht (dabei ist er sogar in der Packungsbeilage als Nebenwirkung aufgeführt).

    Ja das weiß ich, letztes Jahr hatte ich bis April schonmal solche Probleme.

    Allerdings hatte ich danach ein Jahr lang Ruhe trotz Spirale.

    Ich muss mir mal ne Alternative suchen, hatte allerdings gehofft, dass die das letzte Jahr noch drinbleiben kann.

    Und mein Arzt will die mir wenn erst rausnehmen, wenn sich das ganze erstmal beruhigt hat.


    Deswegen weiß ich nicht, was ich jetzt akut am besten mache

    Symbiovag kenne ich nicht. Vagiflor sind auf alle Fälle Milchsäurezäpfchen.

    Wenn du noch Beschwerden hast, wär Fluomizin vielleicht keine schlechte Lösung. Aber das musst du dann deinem FA erzählen, wenn der Abstrich kommt. Nicht, dass der dir dann wieder irgendwas anderes gibt. Zuviel Durcheinander ist da echt nicht gut.


    Dass er die dir nicht rausnehmen will, ist absurd. Ich würde drauf bestehen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass deine Probleme sich dadurch erst bessern würden. Dass du ein Jahr lang Ruhe hattest, muss gar nichts heißen.

    Die Ergebnisse des Abstriches bekomme ich wahrscheinlich erst in zwei Wochen nach meinem Urlaub...


    Beschwerden hab ich momentan eig nicht wirklich, aber das ändert sich ständig. Hab gestern auch mal einen ph Test gemacht und der war ok, wenn man auf das Ergebnis vertrauen kann.


    Ja ich glaube auch, dass deswegen so schlimm und hartnäckig ist.

    Nur muss man ja auch die Alternativen abwägen.

    Ich hätte die eig wirklich gerne noch das letzte Jahr behalten, aber das wird schätze ich mal nichts.


    Er meinte momentan würde das für nochmehr Unruhe sorgen und könnte sich dann noch mehr Entzünden. Zumindest die akuten Beschwerden sollen weg sein, bevor er sie zieht.

    Weiß nicht, ob das berechtigt ist, trau mich nicht so wirklich dem zu widersprechen...

    das kann schon sein, dass diese Hormonumstellung erst mal noch mehr für Probleme sorgt. Außerdem ist der Muttermund ja etwas angegriffen wenn die Spirale gezogen wird. Das erhöht das Risiko, dass es hoch wandert.


    Allerdings solltest du dir schon überlegen ob das langfristig nicht besser wäre.


    Vielleicht versuchst du auch erstmal noch die Impfung gegen Infektionen. Gynatren oder Lysseen heißt die. Ist beides dasselbe.

    Habe es erst versucht mit dem üblichen Tipps :

    Wasser und Tee bis zum Anschlag trinken, warm halten, Schmerzmittel, versuchen sich zu entspannen, Canthatis Kügelchen und Tropfen usw usw.

    Nachts waren die Schmerzen aber so schlimm, mein Kreislauf völlig im Keller und der Urin blutig, dass ich dann doch in die Notaufnahme bin.


    Ergebnis : Das mittlerweile bestimmt 8. Antibiotikum seit Ende Juni und ich solle Montag gleich zum Gynäkologen.

    Weiß jetzt schon, dass der wieder ratlos ist und sagt er könnte momentan nichts machen...

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso du dir die Spirale nicht ziehen lässt, der Arzt hat das doch nicht zu bestimmen...

    Ich nerve ungern, aber ehrlich: Lass die Spirale rausnehmen, es wird sonst nicht besser werden! Ich hab mir auch während einer Entzündung die (Kupfer-)Spirale ziehen lassen und es hat nichts verschlimmert.