• Bakterielle Vaginose

    Hallo zusammen, Da ich von meinem Frauenarzt keine befriedigenden Antworten erhalten habe, versuche ich es hier nochmal und hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben. Vor vier Monaten hatte ich nach längerer Zeit mal wieder eine Blasenentzündung, die leider in regelmäßigen Abständen immer wieder kam. Nach diversen (bestimmt 5 oder6 6) Antibiotika…
  • 374 Antworten

    Ich hab leider auch keine Ahnung, ich hoffe darauf, dass es "nur" an den Hormonen liegt. Ich werd ja am Donnerstag erfahren ob ich Chlamydien habe oder nicht.


    Davor hatte ich dieses Ziehen nicht, ich mach mich auch nich bei jedem Stich Gedanken, aber ich kannte das alles vorher...Deswegen mach ich mir schon Sorgen, ja an Verspannungen hab ich auch Gedacht, würd mich auch wundern wenn ich nicht verspannt wäre, aber denke kaum dass es nur daran liegt ":/

    ramajal schrieb:

    Und was ist rausgekommen yazeni ?

    Chlamydien sind wohl negativ, da bin ich ja mal heilfroh.


    War heute bei einem anderen FA, der eigentlich auch Oberarzt ist im Krankenhaus und hab ihm nochmal meine beschwerden geschildet und das mit meiner Periode. der meinte nur das ist normal, aber ich weiß dass es definitiv nicht normal ist, da ich das vorher nicht hatte. Er hat mir ne Pilzcreme aufgeschrieben, oh welch eine Überraschung. Obwohl ja bei mir keine Pilze im Abstrich waren und er hat nicht mal im Mikroskop nachgeschaut da ich noch eine leichte Blutung habe. Und sein Tipp ,,keinen Geschlechtsverkehr die nächste 5 Tage" ach wirklich? Mal abgesehn davon dass ich eh seit 5 Wochen keinen habe und mich das ziemlich traurig macht und ich mich frage ob es jemals wieder möglich ist >:( Außerdem meint er dass so ein Stechen in der Scheide ein orthopädisches Problem ist und das absolut nicht von Bakterien usw. kommen kann. Und warum hab ich dass dann nur wenn Ausfluss kommt? Ne sorry, bin grad gereizt einfach und deprimiert, man wird nicht ernst genommen und dauernd mit irgendwelchen doofen Mitteln nach Hause geschickt, ohne dass ein richtiger Befund dar liegt und die alles wohlmöglich nur noch schlimmer machen.

    Könnte grad echt wieder heulen, nicht mal wegen der Beschwerden, eig. juckts grad nur minimalst. Aber einfach weil mich das nervt und ich das Gefühl hab dass ich mich besser selbst therapieren kann und hier im Forum wesentlich nützlichere Tipps bekomme.


    Sorry für den Ausraster, wünsche dir/euch ein schönes Wochenende :)_

    yazeni Das klingt ja echt total unbefriedigend, das tut mir Leid :-(:°_

    Welche Beschwerden hast du im Moment genau, außer das Ziehen/Stechen im Unterleib? Entschuldige bitte, ich habe das über die vielen Beiträge leider vergessen. Könnte es sein, dass deine Scheidenflora "einfach" aus dem Gleichgewicht geraten ist und keine "Krankheit" hinter all dem steckt?

    Ich bin jetzt im zweiten Monat meiner "Intensivbehandlung" mit Vagi-C, Gynophilus und Immunpräparaten und ich bilde mir ein, dass meine Scheidenschleimhaut schon weniger gereizt ist und wieder besser feucht/befeuchtet wird. Ich hoffe, dass sich mit der Zeit wieder ausreichend gute Bakterien ansiedeln, wenn die Schleimhaut wieder ganz verheilt ist.

    MetteMarie schrieb:

    yazeni Das klingt ja echt total unbefriedigend, das tut mir Leid :-(:°_

    Welche Beschwerden hast du im Moment genau, außer das Ziehen/Stechen im Unterleib? Entschuldige bitte, ich habe das über die vielen Beiträge leider vergessen. Könnte es sein, dass deine Scheidenflora "einfach" aus dem Gleichgewicht geraten ist und keine "Krankheit" hinter all dem steckt?

    Ich bin jetzt im zweiten Monat meiner "Intensivbehandlung" mit Vagi-C, Gynophilus und Immunpräparaten und ich bilde mir ein, dass meine Scheidenschleimhaut schon weniger gereizt ist und wieder besser feucht/befeuchtet wird. Ich hoffe, dass sich mit der Zeit wieder ausreichend gute Bakterien ansiedeln, wenn die Schleimhaut wieder ganz verheilt ist.

    naja ist eh typisch von Ärzten, selten dass man da einen richtig guten findet.

    Bei dem abstrichbefund kam heraus, dass ich genügend Lactobazillen habe, das war sogar nach dem AB, hab aber auch Milchsäurebakterien verwendet.


    Puh ja ich hab irgendwie alles mögliche, ich versuchs mal zusammen zu fassen,

    -Nachm Toilettengang brennts meistens, aber so paar Minuten danach und hört dan auch wieder auf

    -manchmal juckts, ich denke die inneren Schamlippen, aber auch nicht so doll

    -ab und zu hab ich so ein stechen/brennen irgendwie am scheideneingang und das fühlt sich an als ob ein tropfen aus der harnröhre kommt, aber es ist meistens wenn ausfluss oder periodenblut rauskommt, also irgendwas is da gereizt ich kanns nicht genau lokalisieren, aber das ist echt das unangenehnste

    -meine klitoris is manchmal total gereizt und empfindlich und letztens so, lustig sich das auch anhören mag, dachte ich ich krieg einfach so einen orgasmus, das war während ich autogefahren bin...

    -ziehen/stechen im unterbauch, leiste und in der scheide


    Ich nehm jetzt kontinuierlich multigyn actigel damit sich meine schleimhaut erholt

    Ist die Schleimhaut gerötet, also sieht man ihr an, dass sie entzündet/geschwächt ist? Oder hat sie vielleicht nen Riss irgendwo?


    Ich wusste gar nicht, dass man die Menge an Laktobazillen messen kann. Wie funktioniert das? Was muss ich da bei meinem Arzt "beantragen"?

    MetteMarie schrieb:

    Ist die Schleimhaut gerötet, also sieht man ihr an, dass sie entzündet/geschwächt ist? Oder hat sie vielleicht nen Riss irgendwo?


    Ich wusste gar nicht, dass man die Menge an Laktobazillen messen kann. Wie funktioniert das? Was muss ich da bei meinem Arzt "beantragen"?

    Also äußerlich nicht wirklich, risse hab ich auch nicht entdeckt, wenn dan mal bei den inneren schamlippen ein bisschen, hab mir aber davor meinen intimbereich nie so genau angeguckt und hab jetzt keinen Vergleich. Bevor meine Periode kam wars eher rötlich und hat sich heiß angefühlt...


    Ich weiß auch nicht, die gucken halt was alles wächst vom abstrich und sind ja die Milchsäurebakterien auch dabei. Auf dem befund stand irgendwie Lactobazillen +++ und meine FA meinte dass drei Plus absolut ausreichend sind. Aber red mal deine Ärztin drauf an :)

    Hm, eine augenscheinlich intakte Scheidenschleimhaut ist ja eigentlich ein gutes Zeichen. Ich drücke dir die Daumen, dass Multigyn auf Dauer hilft, yazeni

    ":/

    Es kommt aber auf die Verteilung der Lakotobazillenstämme an. Wenn man einfach nur „Laktobazillen“ misst, kommt man meistens auf ein augenscheinlich gutes Ergebnis. Wichtig für die Abwehr sind aber die richtigen Verhältnisse der Laktobazillen übereinander.

    Bei mir lag es übrigens auch an meinem damaligen Freund. Der hatte die Erreger im Sperma. Und null Symptome. Über Jahre… selbst der Urologe war sehr überrascht.

    KleineHexe21 schrieb:

    Bei mir lag es übrigens auch an meinem damaligen Freund. Der hatte die Erreger im Sperma. Und null Symptome. Über Jahre… selbst der Urologe war sehr überrascht.

    Welche Erreger waren das genau?

    MetteMarie schrieb:
    KleineHexe21 schrieb:

    Bei mir lag es übrigens auch an meinem damaligen Freund. Der hatte die Erreger im Sperma. Und null Symptome. Über Jahre… selbst der Urologe war sehr überrascht.

    Welche Erreger waren das genau?

    Das weiß ich nicht mehr. Aber er musste über 10 Tage ziemlich hoch dosiert Amoxicillin nehmen.

    Laut Urologe war die Bakterienkonzentration sehr hoch.

    MetteMarie schrieb:

    Hm, eine augenscheinlich intakte Scheidenschleimhaut ist ja eigentlich ein gutes Zeichen. Ich drücke dir die Daumen, dass Multigyn auf Dauer hilft, yazeni

    ":/

    Ja das stimmt. Glaube es ist eine Mischung aus Reizung und hormonellem Ungleichgewicht nach der Pille.



    KleineHexe21 schrieb:

    Bei mir lag es übrigens auch an meinem damaligen Freund. Der hatte die Erreger im Sperma. Und null Symptome. Über Jahre… selbst der Urologe war sehr überrascht.

    Dass Männer oft keine Symptome haben, hab ich auch schon oft gelesen jetzt. Bei meinem Freund ist wohl irgendwas im Urin, aber bei mir wurden jetzt keine Leukos mehr gefunden.

    Ach Mensch. Fühl dich mal gedrückt.

    Ich kann den Frust so gut verstehen.

    Bei mir ist es, toi toi toi, weiterhin fast ganz gut.

    Ich hoffe sehr, dass es diesmal auch nach der Periode so bleibt. Mal abwarten.


    Mittlerweile hab ich auch die Erfahrung gemacht, das neue Ärzte noch weniger bringen, weil die ja immer erstmal wieder den Standard verschreiben.

    Auch wenn man es sagt, die wissen ja nicht, wie lange man damit schon herumdoktort.


    Und das mit dem Sex. Ja witzig... Kenne ich auch... Mal nicht so wild... Mhh genau, das hilft bestimmt... Bei mir sinds mittlerweile schon fünf Monate. :-/



    Ich könnte yazenis Beschwerden eigentlich genauso unterschreiben.

    Das ist echt seltsam, dass wir qausi das gleiche haben und einfach nicht herausfinden was es ist. ...


    Multigyn finde ich auch echt gut, aber ich habe gemerkt, dass wenn ich zu viel davon zu lange verwende es auch wieder reizt. Daher mache ich immer mal ein wenig Pause.

    Momentan muss ich echt seit über einer Woche gar nichts machen. Da tut nichts wirklich weh. Es fühlt sich zwar nicht ganz normal an aber beeinträchtigt mich null. Damit könnte ich auf Dauer echt leben :)^.


    MetteMarie Freut mich, dass es bei dir etwas besser wird.


    yazeni und dir wünsche ich das natürlich auch. Vielleicht ist es ja wie bei Kleine Hexe und dein Freund ist der "Auslöser". Bevor ich mit meinem Freund wieder richtig intim werden sollte, schicke ich ihn auch definitiv zum Arzt. :=o

    KleineHexe21 schrieb:

    Es kommt aber auf die Verteilung der Lakotobazillenstämme an. Wenn man einfach nur „Laktobazillen“ misst, kommt man meistens auf ein augenscheinlich gutes Ergebnis. Wichtig für die Abwehr sind aber die richtigen Verhältnisse der Laktobazillen übereinander.

    Bei dir ist man echt besser beraten, als bei manchen Ärzten :)^ Also kann man das Verhältnis der Laktobazillen auch irgendwie messen, da werde ich meine Ärztin nochmal anreden.

    ach danke, das ist echt lieb von dir, es tut gut wenn man wenigstens Verständnis bekommt und nicht gesagt bekommt, dass alles rein psychisch ist. Klar hab ich mich wohl zu doll reingesteigert, aber das ist ja auch immer ein Zeichen, dass im Körper was nicht stimmt und er somit durch die Psyche eine Lösung dafür finden möchte.


    Ich bin jetzt bei einer Privatärztin in zwei Wochen, ich möchte aufjedenfall meinen Hormonstatus abchecken lassen, weil ich kenne meinen Körper und hatte davor immer "normale" Perioden, zwar schmerzhaft aber 90% der Frauen die ich kenne haben Krämpfe.


    Das ist ja wirklich interessant, wenn du eigentlich die gleichen Beschwerden hast. Bei mir wird das mit diesem Stechen/Brennen auch immer seltener muss ich sagen, im Jänner hat ich das noch fast durchgehend und ich dachte es ist meine Harnröhre, weil es meistens nach dem Pinkeln kommt. Aber ich denke wenn man pinkelt, presst man ja auch ganz leicht und somit "presst" man ja auch irgendwie den Ausfluss ein wenig raus ? Außerdem tuts während dem Pinkeln nicht weh und es brennt auch nicht so danach wie bei einem Infekt. Also wirklich die Flora vielleicht? Ich habe das jetzt auch wieder bemerkt, weil die starken Tage während meiner Periode hatte ich das nicht, erst die letzten 3 Tage wo die restlichen Blutreste rauskamen....

    Ich habe auch das Gefühl, dass meine Periode wieder die Schleimhäute reizt, weil die so fest und klumpig ist :/


    Ja, Multigyn kenn ich eigentlich schon lange und hab´s vielleicht 3 Mal verwendet in meinem Leben wo ich denke ich einen Pilz hatte, Ich war wegen sowas noch nie beim FA, hab das Gel genommen und nach paar Tagen war der Juckreiz weg. Aber jetzt brennt es auch ordentlich, wird aber auch weniger.


    Hast du eigentlich auch mal was von Colostrum gehört? Bzw. ausprobiert?


    Hab heute meinen TCM Termin und bin schon ganz gespannt darauf was die machen. ":/