• Bakterielle Vaginose

    Hallo zusammen, Da ich von meinem Frauenarzt keine befriedigenden Antworten erhalten habe, versuche ich es hier nochmal und hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben. Vor vier Monaten hatte ich nach längerer Zeit mal wieder eine Blasenentzündung, die leider in regelmäßigen Abständen immer wieder kam. Nach diversen (bestimmt 5 oder6 6) Antibiotika…
  • 374 Antworten

    Nein alles gut, ihr habt ja recht.

    Jetzt ist wirklich der Punkt erreicht, wo mir alles andere egal ist und ich die Spirale trotz aller "Vorteile" nicht mehr haben will, auch ohne eine Alternative gefunden zu haben.

    Ich hab nur wirklich ein bisschen Angst davor, dass das durch die Entzündung sehr schmerzhaft wird oder es Komplikationen gibt.

    Weil mein Gynäkologe schon die ganze Zeit gesagt hat, dass das entfernen bei mir nicht so ganz einfach wird. Und irgendwie hab ich in die Praxis auch überhaupt kein Vertrauen mehr.

    Da ist schon so viel schiefgelaufen, dass darf man gar keinem erzählen.

    Aber bis ich bei einem anderen Termin bekomme, wird es wahrscheinlich noch viel schlimmer sein.

    Die Impfung werde ich trotzdem verlangen.


    Bin ja mal gespannt, wie lange die mich morgen warten lassen...

    Hallo miteinander,

    ich bin seit etwa April mit Bakterieller Vaginose "gesegnet" und habe bisher 3x6

    Arilin Vaginalzäpfchen bekommen. Danach sind die Beschwerden etwa zwei Tage besser. Präparate zum Aufbau der Scheidenflora habe ich genutzt, aber offensichtlich nicht lang genug. Ich habe starken flüssigen gräulichen Ausfluss, der stark unangenehm riecht. Abends und nachts kommt manchmal Juckreiz am Scheideneingang dazu. Der Geruch ist seit der letzten "Zäpfchenration" wieder normal, aber Farbe und Konsistenz und der gelegentliche Juckreiz sind geblieben. Mir tropft permanent und während des gesamten Zyklusses grauer Ausfluss aus der Scheide.


    15 Jahre lang habe ich die Pille genommen und hatte in der Zeit nie eine Scheideninfektion. Und im April dieses Jahres ging es plötzlich mit einem kleinen Riss in der äußeren Scheidenschleimhaut und dem unangenehmen Ausfluss los :-/


    In den nächsten Tagen bekomme ich meine Periode, danach möchte ich eine Runde Fluomizin und anschließend konsequent zwei Packungen Canesflor ausprobieren.


    Denkt ihr, ich kann während meiner Periode meine Menstruationstasse verwenden? Ich habe gelesen, dass man auf Tampons verzichten soll, weil die die Schleimhaut austrocknen. Das macht die Menstruationstasse ja nicht. Während der letzten beiden Perioden habe ich Binden benutzt, aber das empfand ich als sehr unangenehm und hatte das Gefühl, von einer nach Menstruationsblut stinkenden Wolke umgeben zu sein :-(:(v%-|


    Liebe Grüße,

    Mette *:)

    Mein Arzt ist natürlich heute nicht da gewesen. Die Vertretung war echt das allerletzte!!! :(v

    Bin echt am überlegen, mich über den zu beschweren.

    So wie es aussieht werde ich die Spirale nicht so schnell los wie ich möchte.... :°(

    Erstmal musste ich mit der Sprechstundehilfe eine Viertelstunde diskutieren, dass ich mich überhaupt in die Wartehalle des Ärztezentrums außerhalb der Praxis setzen durfte.

    Weil mein Arzt ja eh nicht da wäre und sie nur einen Arzt da hätten auf einem Montag und ich müsse stundenlang warten etc etc.

    Komischerweise bin ich dann nach 30min schon drangekommen. Sonst warte ich, auch mit Termin, mindestens zwei ein halb Stunden.


    Die erste Aussage des Arztes war dann fast wortwörtlich: "Was wollen Sie jetzt überhaupt hier? Sie haben doch ein Rezept für das Antibiotikum, ich kenne Sie nicht, was soll ich denn jetzt machen? Sie sind ständig hier, der Befund ist immer gleich, bringt also auch nichts, wenn ich sie jetzt nochmal untersuche.

    Sie bekommen das ja anscheinend eh nicht in Griff. Aber mit ner Blasenentzündung kann man problemlos arbeiten. Vielleicht sind sie einfach sehr schmerzempfindlich, sollten sich mal nicht so anstellen. "


    Hab ihm dann mal gesagt, er soll sich meinen Fall kurz angucken und dass ich auch lieber mit meinem Arzt geredet hätte, weil ich endlich eine Lösung brauche abgesehen vom Antibiotikum und ich vermute, dass es an der Jaydess liegt.


    Dann hat er sich das zumindest kurz angehört und mir dann geraten die Spirale zu entfernen und dann nochmal eine Pille zu versuchen oder gar nicht zu verhüten weil das früher ja auch geklappt hätte und ich nicht so paranoid sein müsse.

    Wenn ich drauf bestehe, könnte er mir sie auch eben schnell spontan ziehen, er habe damit ja sonst nichts zutun.


    Bin dann raus mit der richtigen Laborüberweisung für den Abstrich und der Aussage, ich solle mir bei meinem Arzt einen Termin holen.


    Vorne sagte man mir, das wäre erst Anfang November mit viel Wartezeit möglich mich dazwischen zu schieben. Hab dann etwas Druck gemacht, dass ich das wirklich gerne schneller erledigt hätte.

    Normalerweise bin ich da nicht so, aber wer weiß wie viele Blasenentzündungen o. Ä. ich in der Zwischenzeit wieder bekommen würde. Je schneller ich da weiterkomme desto besser.


    Bin dann so verblieben, dass ich am Donnerstag, wenn mein Arzt wieder da ist, eine halbe Stunde vor Öffnung der Praxis anrufen soll und sie versuchen dann, mich zu ihm durchzustellen. Ansonsten soll ich das Freitag nochmal versuchen und der Arzt müsse dann entscheiden, wie dringend es ist und ob er mich noch irgendwo zwischen legen kann.


    Ganz toll ist das alles :|N.

    Ok, das ist nicht gerade freundlich, aber warum hast du das Angebot nicht angenommen, dass er sie dir zieht? Deswegen warst du doch da dachte ich?

    ramajal schrieb:

    Dann hat er sich das zumindest kurz angehört und mir dann geraten die Spirale zu entfernen und dann nochmal eine Pille zu versuchen

    Nett. Pille bringt dir gar nix weil dann hast du ja dasselbe in grün.

    Hast du mal versucht, den Arzt zu wechseln?

    Hast du dich um die Impfung gekümmert?

    Das ist für euch vielleicht unverständlich, mag sein, dass ich mich deswegen wirklich anstelle, aber ich hatte bei dem ein so wahnsinnig schlechtes Gefühl, dass ich mich nicht getraut habe :°(.

    Ich weiß, dass das kein schlimmer Eingriff ist, aber wenn ich nicht das Gefühl habe , dass er mich überhaupt ernst nimmt und schon so sagt, dass der Kollege sich dann ja um eventuelle Probleme danach kümmern muss und er die zieht und dann raus ist aus der Nummer - ne irgendwie hatte ich da kein wirkliches Vertrauen, dass er mir mal eben so husch husch zwischen Tür und Angel das Ding zieht... %:|.

    Zumal ich nächste Woche im Urlaub bin und dann nicht mal eben zum Arzt kann, wenn doch was ist.

    Wäre mein Arzt dagewesen, hätte ich aber dennoch sofort zugestimmt, wenn er grünes Licht gibt.


    Insofern ist es schon meine Schuld, dass ich jetzt warten muss, weiß ich selber...

    Die Art und Weise finde ich dennoch nicht ok, wenn ich von Bekannten höre, die privat versichert sind, dass er da wahnsinnig freundlich und kompetent ist...


    Ich hoffe einfach , dass mein Arzt mich zwischenschieben kann.

    Hat er beim einsetzen auch gemacht und bei einer Biopsie, die ich mal hatte, obwohl die Arzthelferinnen abgeblockt haben.


    Hab mich schon umgehört und bei mehreren Praxen in der Nähe angerufen, aber als Neu Patient bekommt man da nicht wirklich zeitnah einen Termin. Für den akut Fall momentan komme ich da also nicht wirklich weiter, aber nach dieser Sache werde ich zukünftig woanders hingehen.


    Bezüglich der Impfung : Hält er nichts von, soll ich mit meinem Arzt besprechen... %-|

    Die Impfung kann dir auch dein Hausarzt verabreichen. Das kann dir im Endeffekt ganz egal sein, was der Arzt davon hält, die musst du eh selber bezahlen.


    Ich regle das auch immer mit meinem Hausarzt .

    Mit der krassen Entzündung würde ich mich als Notfall irgendwo vorstellen, wenn es sein muss, in der Rettungsstelle. Wenn die Entzündung über die Spirale aufsteigt, kann das nämlich wirklich gefährlich werden (Stichwort Sterilitätsrisiko). Mein Arzt hat damals nicht lange gefackelt und ich war wirklich dankbar.

    Genau genommen hab ich glaube beides.

    Beziehungsweise ich weiß nicht, ab wann das als vaginale Entzündung zählt, aber ich habe Ausfluss der nicht normal ist und eine Fehlbesiedelung/kaum Milchsäure Bakterien.