bakterielle vaginose - darf man sport treiben?

    Hallo und guten morgen!


    soeben habe ich eine Diskussion eröffnet zum Thema "Antibiotika und Yoga". Das hat mich direkt zu einer zweiten Frage geführt. Und zwar hab ich seit fast nem Jahr beinah ständig iiiirgendwelche (nicht immer die gleichen) Bakterien in der Scheide. Es nervt so. Ständig Antibiotika, Milchsäure und sobald alles abgeschlossen ist kommts wieder. Naja nun zur eigentlichen Frage: Während der Antibiotikaeinnahme verzichte ich inzwischen schon auf Sport weil man ja sagt: is nich so gut. Nun frage ich mich: wenn ich Beschwerden habe und kein Antibiotika nehme, darf ich dann sport machen? wegen Bakterien die zum herzen wandern und so. DAS ist ja das eigentlich gefährliche, oder? Aber das würde ja bedeuten dass ich quasi NIE sport machen darf. weil entweder Beschwerden da sind oder ich blöde Pillen nehme.


    Kann mir jemand vielleicht aus Erfahrung etwas dazu sagen?


    Vielen Dank

  • 14 Antworten
    Zitat

    Während der Antibiotikaeinnahme verzichte ich inzwischen schon auf Sport weil man ja sagt: is nich so gut.

    Wie kommst Du darauf? Den Antibiotika und den Bakterien in Deiner Scheide ist es egal, ob Du Sport treibst.

    Sport unter Antibiotikaeinnahme ist insofern nicht gut, wenn es sich um eine gravierende bakterielle Infektion handelt (Mandelentzündung, Bronchitis, Nebenhöhlenentzündung) und das Risiko besteht, dass man sich eine Herzmuskelentzündung einhandelt.


    Solche bakteriellen Infektionen sind aber ein ganz anderes Kaliber als eine bakterielle Vaginose, bei der ein solches Risiko einfach nicht besteht. Ein eitriger Infektherd im Körper ist einfach etwas anderes als eine Dysbalance des Scheidenmilieus. Und daher spricht nichts gegen Sport. Solange es einem gut geht und man bspw. keine gravierenden Nebenwirkungen durch das Antibiotikum hat.

    Das hat meine Recherche ergeben und ein Gespräch mit meiner Freundin die Medizinstudentin. Ich hab mal fix einen Artikel für dich gegoogelt: http://www.trainingsworld.com/sportmedizin/darf-einnahme-antibiotika-sport-treiben-2363199.html

    Natürlich darfst du mit einer Vaginose Sport treiben! Es kann allerdings mehrere Auswirkungen haben:


    1. könnte es sein, dass dein sowieso schon gereizter Intimbereich bei Sportarten wie Reiten oder Joggen noch gereizter ist


    2. könnte es sein, dass der Sport dir beim Heilungsprozess hilft, denn viele Vaginosen entstehen auch durch Stress und der infolgedessen aufgetretenen Dysbalance der Flora


    Also ist Sport auf keinen Fall schlecht!


    Ich würde dir aber - wenn du das jetzt schon ein Jahr rum ziehst - raten, dass du dir mal über die Gynatren-Impfung Gedanken machst. Diese ständigen Antibiotikaeinnahmen sind nicht gesund und können zu Resistenzen führen.


    Außerdem würde ich schon während der Antibiotikaeinnahme mit Multi Gyn Acti Gel anfangen. Mehrmals täglich. Und das dann fort führen über mehrere Wochen. Zumindest abends.

    Ach schade. Mir hat das super geholfen.


    Aber gerade mit Colitis ist so viel Antibiotika doch nicht unbedingt förderlich, oder?


    Nimmst du ein immunsuppresivum?


    Welche Bakterien wurden denn nachgewiesen?

    woah das weiß ich schon ehrlich gesagt alles gar nicht mehr. so viele verschiedene. ureaplasma erinnere ich mich noch und irgendwas mit gardella oder so? den rest Habich vergessen, das sind so schwierige namen :-D


    naja zuträglich ists es sicher nicht für die colitis :( ich nehme auch immunsupressiva, ja. Leider. Seit 13Jahren schon. witzigerweise (zum Glück!) werde ich aber trotzdem quasi nie krank.

    also das haben die unzähligen frauenarztbesuche ergeben. jedes mal finden die irgendwas anderes. einen Zusammenhang mit der colitis wurde noch nicht angesprochen. kannst du das erläutern wie das sich bedingen könnte?


    ja dieses gel benutze ich aber es hilft nicht. oder bin ich zu ungeduldig?