Bakterien???

    Halloo,

    ich schildere mal einfach mein Problem was weitaus komplizierter und länger ist als diese Überschrift.

    Ich bin einfach nur noch überfragt und weiß nicht mehr weiter seit einem Jahr habe ich beschwerden anfangs dachte ich es wäre eine Blasenentzündung natürlich immer zum Arzt gegangen dafür auch Antibiotika bekommen ging wieder weg immer in Abständen fingen die Schmerzen wieder an mal monate mal wochen oder direkt nach dem Antibiotikum dadurch viele pilze bekommen, Scheidenflora geschwächt.

    Die Schmerzen fühlen sich so an: Schon wie eine Blasenentzündung aber eher außerhalb am Harnausgang wenn ich dort auch mit einer Wärmflasche dran gehalten habe ließ es sich aushalten.. das "Pipi machen" tut auch so weh wie bei einer Blasenentzündung, Geschlechtsverkehr ist auch unangenehm und stärkte die Schmerzen manchmal.

    Da es durch das Blasenentzündungs Antibiotikum nie weg ging hab ich weiter nach gefragt. Ich ware insgesamt schon bei 8 verschiedenen Ärzten dabei kamen mittlerweile schon sachen raus wie ureaplasten und Bakterien im Urin raus?

    Ich bin jetzt gerade wieder durch mit dem Antibiotikum 7 tage 2 mal am Tag es ist unerträglich mit den Schmerzen arbeiten zu gehen und die Beziehung leidet auch sehr. Kann mir jemand helfen ich brauche einen rat ich habe alles versucht.

    Keine Seife mehr beim waschen.

    Regelmäßige Pilz Creme.

    Partner untersuchen lassen war alles okay.

    Ich nehme die Pille Belara.

    Wir verhüten auch nur mit dieser.

    Weiß irgendjemand irgendwas ???

    Ohje so verzweifelt dieser Text...:-(

  • 28 Antworten

    Ich erinnere mich vor geraumer Zeit hier im Forum mal einen Beitrag gelesen zu haben wo sehr gut erklärt wurde das die Blasenschleimhaut unter Umständen lange zum regenerieren braucht. Und so lange bestehen halt auch noch Beschwerden.

    Ganz genau weiß ich das nicht mehr. Eventuell suchst du dich mal durch die Beiträge durch.

    Ich weiß nicht, ob du die Ernährungs-DOCs im NDR kennst. In einem Beitrag wurde von einer Frau berichtet mit immer wiederkehrenden Blasenentzündungen, welche auch ständig mit Antibiotika behandelt wurden. Ihr wurde zu einer zuckerfreien Ernährung geraten, was ihr dann letztendlich geholfen hat.

    Immer erneute Blasenentzündungen können viele Ursachen haben, schwaches Immunsystem, Nierenerkrankungen usw. Wurde bei dir Serum Kreatinin kontrolliert, ein wichtiger Nierenwert? Du warst ja bestimmt bei deinem Gynäkologen, auf Grund deiner Beschwerden, eine Konsultation eines Urologen wäre sinnvoll, dieser kann der Ursache auf den Grund gehen, indem eine Zystoskopie - Blasenspiegelung durchgeführt wird und eine Urinkultur. Es ist auch möglich, daß soviel Antibiotika, wie du schon genommen hast, nicht mehr die volle Wirkung zeigen, d.h. dein Körper reagiert mit Resistenz. Als Prophylaxe, um einem Harnweginfekt vorzubeugen, kann das trinken von Cranberry Saft oder D Mannose helfen, dazu kannst du dich in der Apotheke beraten lassen. Wegen den Problemen , bzgl. Geschlechtsverkehr würde ich mich zeitnah an einen Gynäkologen wenden. Gute Besserung!

    Und immer wieder das gleiche Spiel. Wiederkehrende Blasenentzündungen und meistens wird hormonell verhütet.

    Pille weglassen und sehen ob es nicht verschwindet.

    Ich kenne inzwischen so viele Frauen, die die Pille abgesetzt haben, und nie wieder Blasenentzündung hatten.

    Ein Versuch ist es definitiv wert.

    Was tust du zum Aufbau der Flora? Achtest du stets auf Hygienemaßnahmen (Unterwäsche die bei Hochtemperatur gewaschen wird, Hände waschen bevor unten angefasst wird (gilt auch für Freund!!!), nix mit Duftstoffen usw.)? In richtige Richtung abwischen beim Toilettengang, ggf. mit Wasserdusche saubermachen?

    Ich hatte auch einige Blasenentzündungen, bei denen nichts geholfen hat. Auch Pille absetzen nicht.


    Was am Ende geholfen hat war eine Mischung aus:

    Tannolact Sitzbädern

    Cranberry Kapseln zum einnehmen und

    beim Sex etwas langsamer tun ;-) - seltener und weniger "heftige" mechanische Reizung.

    Ach ja und dann hat mir meine Frauenärztin noch auf gut Glück VagiHex verschrieben.


    Irgendeine der vier Maßnahmen hat letztendlich geholfen. Ich bekam nie wieder eine Blasenentzündung.


    Gute Besserung!

    Sind denn aktuell Bakterien im Urin nachgewiesen?
    welcher Arzt hat das Antibiotikum verordnet?
    welches Antibiotikum hast du genommen?
    hast du Blut und oder Nitrit im Urin?

    KleineHexe21 schrieb:

    Sind denn aktuell Bakterien im Urin nachgewiesen?
    welcher Arzt hat das Antibiotikum verordnet?
    welches Antibiotikum hast du genommen?
    hast du Blut und oder Nitrit im Urin?

    Ja es wurden Bakterien im Urin nachgewiesen und daraufhin habe ich ein passendes Antibiotikum bekommen. Aber es wurde immer irgendwie was nachgewiesen und bekomme es trotzdem jedes mal wieder so alle paar Monate.

    Möchte echt wissen was ich falsch mache..

    Ciprofloxacin habe ich bekommen gegen die Bakterien, mir wurde gesagt es sei keine Blasenentzündung.

    Es wurden rote und weiße Blutkörberchen entdeckt die da nicht hin gehörten genaueres konnte nicht gesagt werden.

    Der Urologe hat mir nach Urin Kultur das Antibiotikum dann verschrieben

    YaHbb schrieb:

    Auch dir Pille kann solche Beschwerden verursachen, daher würde ich ein Absetzen in Betracht ziehen.

    Die Nebenwirkungen können auch Scheidenentzündungen, Pilze und Beschwerden nach dem Sex sein.. unter anderem habe ich sehr viel an Gewicht zu genommen wobei die Pille ja auch eine Rolle spielen könnte,da ich mich echt gesund ernähre und auch nie in hohen maßen esse was das erklären könnte...

    absetzten ist schwierig könnte man zu einer Harmloseren Pille wechseln?

    Fiorentina2017 schrieb:

    Was tust du zum Aufbau der Flora? Achtest du stets auf Hygienemaßnahmen (Unterwäsche die bei Hochtemperatur gewaschen wird, Hände waschen bevor unten angefasst wird (gilt auch für Freund!!!), nix mit Duftstoffen usw.)? In richtige Richtung abwischen beim Toilettengang, ggf. mit Wasserdusche saubermachen?

    Milchsäure Kur 14 Tage lang,ich wasche mein Intimbereich nur noch mit klarem Wasser und wenn ich mich wasche entweder nur mit der Hand Fläche ganz leicht oder tupfe mit dem Waschlappen.

    Ich wische wenn ich mein kleines Geschäft gemacht habe gar nicht mehr sondern halte das Papier nur kurz dran.

    Meine Unterwäsche Wechsel ich jeden tag sogar auch 2 mal am Tag manchmal und diese ist aus Baumwolle und wird auf 60 grad gewaschen.

    Trastevere schrieb:

    Immer erneute Blasenentzündungen können viele Ursachen haben, schwaches Immunsystem, Nierenerkrankungen usw. Wurde bei dir Serum Kreatinin kontrolliert, ein wichtiger Nierenwert? Du warst ja bestimmt bei deinem Gynäkologen, auf Grund deiner Beschwerden, eine Konsultation eines Urologen wäre sinnvoll, dieser kann der Ursache auf den Grund gehen, indem eine Zystoskopie - Blasenspiegelung durchgeführt wird und eine Urinkultur. Es ist auch möglich, daß soviel Antibiotika, wie du schon genommen hast, nicht mehr die volle Wirkung zeigen, d.h. dein Körper reagiert mit Resistenz. Als Prophylaxe, um einem Harnweginfekt vorzubeugen, kann das trinken von Cranberry Saft oder D Mannose helfen, dazu kannst du dich in der Apotheke beraten lassen. Wegen den Problemen , bzgl. Geschlechtsverkehr würde ich mich zeitnah an einen Gynäkologen wenden. Gute Besserung!

    Trastevere schrieb:

    Immer erneute Blasenentzündungen können viele Ursachen haben, schwaches Immunsystem, Nierenerkrankungen usw. Wurde bei dir Serum Kreatinin kontrolliert, ein wichtiger Nierenwert? Du warst ja bestimmt bei deinem Gynäkologen, auf Grund deiner Beschwerden, eine Konsultation eines Urologen wäre sinnvoll, dieser kann der Ursache auf den Grund gehen, indem eine Zystoskopie - Blasenspiegelung durchgeführt wird und eine Urinkultur. Es ist auch möglich, daß soviel Antibiotika, wie du schon genommen hast, nicht mehr die volle Wirkung zeigen, d.h. dein Körper reagiert mit Resistenz. Als Prophylaxe, um einem Harnweginfekt vorzubeugen, kann das trinken von Cranberry Saft oder D Mannose helfen, dazu kannst du dich in der Apotheke beraten lassen. Wegen den Problemen , bzgl. Geschlechtsverkehr würde ich mich zeitnah an einen Gynäkologen wenden. Gute Besserung!