abwarten falls keiner anruft ruf selber nochmal an, arzthelferinnen haben auch nicht immer ne ahnung.


    vorallem falls die abstriche nix ergeben haben ist das gut! dann ist es wichtig ob ein Urin ok war?


    Sona auch wenns hämmer sind stehen die chancen das es so weggeht besser. wenn du und dein freund ab nehmt, diezäpfchen wirken nur lokal in der scheide und ein Ab geht immer an den gesamten Körper, das ist ein riesen!!! Unterschied

    Oki werde mit dem Ab morgen anfangen oder,weil ja heute Nacht erst ein Zäpchen genommen habe.


    Solina das bei mir auch oft so,das beschwerden habe und nichts gefunden wurde,da frag ich mich dann auch immer hä,ich hab doch beschwerden,aber werde dann meistens,mit der Aussage konfrontiert ,Sie haben nichts bei ihnen ist alles in Ordnung,da frage ich mich dann auch hmm!


    Kopf hoch Sie wird dich sicher Anrufen,aber komisch ist es schon du hattest doch letztens,ein Ergebniss das nicht in Ordnung war und nun soll alles okay sein echt seltsam:-/:°_

    So ensteht dann das hin und her,wie es bei mir ist,weil man dann noch die Hoffnung hat ein anderer Arzt findet was,war bei mir aber schon sehr oft der Fall,das ein Arzt nichts gefunden hat der andere wieder rum ja:(v

    Ach, ich denke schon, dass ich normal bin.;-)


    Ich kenne mich gut, seelische Problemchen wirken sich bei mir schnell körperlich aus.


    Dazu die starke allergische Reaktion die ich auf das erste AB bekam, vermutlich verursacht das auch noch reizende Beschwerden.


    Ich werde meine Ärztin nachher genau fragen, was die Kontrollen ergeben haben und was man nun machen kann. Vielleicht verschreibt sie mir von sich aus ein Medikament zur Stabilisierung/Aufbau des Immunsystems. Ansonsten werde ich mich in der Apotheke auch mal beraten lassen.


    Ja, letzte Woche wurden wenige Staphylokokken gefunden. Allerdings vom Typ 'epidermis' und das ist ein Bakterium, dass man überlicherweise am Harnröhrenausgang hat. Und das scheint durch das AB auch komplett weg gewesen zu sein.

    Ich seh das so: Wenn ich selbst nicht daran glaube, gesund zu werden und mich und meine Gesundheit negativ sehe, dann kann ich auch nicht gesund werden.


    Ich versuche eigentlich immer positiv zu denken, auch wenn das oft schwer fällt. Ich versuche meinen Körper so mit Hilfe meines Geistes zu unterstzützen und positiv zu beeinflussen. Ich war leider in meinem Leben schon oft krank (teilweise hatte ich in einem Jahr 5 mal eine eitrige Bronchitis, jedes mal AB, jedes mal nach ein paar Wochen ohne Husten der Rückfall) und wenn ich da jedes mal aufgegeben hätte und in Depression verfallen wäre, wo würde ich dann heute stehen?


    Sona, nimm bitte deine Medikamente wie dein Doc es sagt. Dann wirst du auch wieder gesund.


    Und glaube daran, dass sie dir helfen und dass du gesund wirst.