Hallo Schokokeks,


    ich kenne mich zwar mit diesen histologischen Begrifflichkeiten nicht aus, aber wenn es "nur" eine Zellveränderung ist, dann heißt es noch nicht, dass du Krebs hast. Auch nicht, dass du einen entwickelst. Wenn dann würde deine Ärztin schon eher was tun.


    Und selbst wenn du ein Gebärmutterhalskrebs entwickeln solltest – WENN – dann ist das bei einer frühen Erkennung auch nicht schlimm. Wenn du sehr viel Angst hast, dann geh halt nicht wie empfohlen einmal im Jahr, eben zweimal im Jahr zum Arzt. Kostet extra, aber ist wie ich finde eine gute Investition.


    Und wie ja schon bereits erwähnt wurde: Die HPV-Impfung schützt dich nicht vor Gebärmutterhalskrebs, sondern vor einigen HPV-Stämmen. GEnauso wenig wie die FSME-Impfung gegen Zecken hilft, obwohl viele "Zeckenimpfung'" dazu sagen....


    LG

    So, erst Mal Ruhe bewahren :)_


    Also diese HP-Viren haben wie ich mich mal informiert habe wohl 70% aller sexuell aktiven Frauen.


    Bei den meisten fällt es nie wirklich auf.


    Meine Ärtzin sagte mir auch erst was, als ich PapIIId hatte und auch Symptome dazu bekam.


    PapII ist total harmlos... sag ich jetzt mal so.


    Bei ir wurden die veränderten Zellen entfernt und seitdem hab ich auch nur noch PapII und das seit Jahren. Alles gut ;-)


    HP-V-Typisierung hab ich nie machen lassen. Ich glaub, das ist, um zu sehen, ob das Feigwarzenverursachende oder evtl. krebsauslösende Viren sind.


    Ändern könnte man ja aber eh nix. Der Virus ist ja da (wie bei fast allen Frauen).


    So, und jetzt wo du dich schon so lange damit verrückt machst, hättest du eigentlich auch schon 1000Mal im Inet lesen können müssen, dass PapII nix Schlimmes ist ;-)


    Ps. Medizinisch kann ich nicht übersetzen.


    Aber durch die Wörter klingt es meistens viel fieser als es ist :=o

    Da hast du vollkommen Recht, Paula.


    Ich wrde trotzdem mal morgen nochmal nachfragen, obwohl sie wahrscheinlich eh nur sagen wird, dass ich mir keien Gedanken machen soll.


    Echt, die HPV-Typisierung lässt erkennen, ob man es mit Feigwarzen sind oder Krebsviren zu tun hat?


    Interessant.Ich hatte halt Warzen an meinen Füßen...


    Ich hab halt Angst, dass ich meinen Feund damit anstecke. Stellt euch vor, er und ich trennen usn mal und wir lernen neue Partner kennen und wenn man mal Kinder haben möchte, muss man sich ja zwangsweise anstecken, indem man kein Kondom benutzt o.O :(

    Also ich hab es mir von meiner Frauenäzrtin nochmal erklären lassen.


    Es besteht der Verdacht darauf, dass ich einen HP-Virus habe, aber ob es ein harmloser ist oder ein der aggressiven, ´gegen die ich geimpft wurde, wird beim nächsten mal festgestellt.Aber ich bin wohl die erste, die einen HP-Virus anscheinend ht, obwohl ich geimpft bin.


    Naja hoffentlich ist es der harmlose.Meistens bilden sich dioese Viren inenrhalb von 1-2 Jahren von alleine zurück. Es sollte nru nicht wohl schlimmer werden.


    Und falls es sich zu Krebs entwickelt, kann man wohl immer rechtzeitig eingreifen, sodass ich mri keien Kopf machen soll.


    Aber ich bin eher schokiert, dass ich diesen Virus evtl habe. Wäre sehr doof, wenn der sich nicht zurückentwickelt :( Kondome bringen da wohl auch keinen Schutz :( Deshalb sind wohl, wie ihr schon hier gesagt habt, 70% aller sexuell aktiven Frauen damit infiziert.Das hat meien Frauenärztin mri so gesagt.


    Hat sich bei euch, die auch diesen Virus hatten, der Virus dann auch wieder zurückgebildet???

    Falls es dich beruhigt: Bei mir wurde vor ein paar Jahren auch einer von den aggressiven Virenstämmen gefunden. War erstmal ziemlich durch den Wind, hatte aber noch nie einen wirklich schlechten PAP. Man kann sich also durchaus mit den Biestern arrangieren.

    du wurdest je nach impfstoff gegen 2 high risk , oder 2 jhigh und 2 low risk geimpft.


    Gebärmutterhalskrebs können nur die hifgh risk machen, gibts aber mehr als die beiden 16 und 18 gegen die man impfen kann.


    Ne HPV Typisierung gibt dir halt die Zahl an, aber Wichtig: nur genau an der stelle wo eben die Probe entnommen wird... heißt 2 cm weiter kann ein anderer Typ wohnen. Am Fuß sowieso... darum sehe ich die Typisierung so skeptisch.


    PAP II haben aber wirklich fast alle Frauen, ich sag mal nur Jungfrauen und speziell super fit gesunde (also Immunsystem-mäßig) haben nen PAP I.


    Darum ist II sicher auch nicht schlimm... veränderte Zelle muss ja gar nix heißen, wenn du blutest ist ne Zelle auch verändert, weil verletzt... das heißt schon beim Abstrich (also ich blute da z.b. immer) hätte ich nie nen PAP I ;-)

    Jap, nur ich bin halt eher darüber geschockt, dass ich evtl. einen HP-Virus habe...Aber angeblich bilden die sich ja zurück wie ich verstanden habe...Aber dennoch ist das ein Schock, denn falls man in der Zukunft einen anderen Partner hat, wird der auch angesteckt und ob das demjenigen gefällt...ich glaube nicht... :(

    Zitat

    denn falls man in der Zukunft einen anderen Partner hat, wird der auch angesteckt und ob das demjenigen gefällt...ich glaube nicht... :(

    Die meisten denken weder an HPV noch an Chlamydien wenn es in eine neue Partnerschaft geht...

    vor allem wenn 80% der Menschen HPV haben... bsit du in guter Gesellschaft... mal ganz ehrlich an Herpes denk ich auch nicht wenn ich den neuen das erste Mal küsse... hat auch quasi jeder....


    Und ob sich das Virus zurückbildet oder immer bleibt und nur unter der Nachweisgrenze ist, das weiß noch niemand so genau. Da man es ja nicht im Blut findet sondern nur an betreffender Hautstelle.. klar die kann negativ sein, 2 cm weiter ist es aber noch.

    weil man sagt 80% und mehr haben das Virus aber es bricht nur bei 1% aus. und wieviele gehen selten zum Gyn, kriegen bei nem Pap II nicht mehr bescheid (würde ich auch nicht, wozu auch?) oder haben ein paar Condylome ohne sie zu merken. Männer erst recht, gehen nie zum arzt und gucken wohl auch seltenst mal sooo genau hin, sieht ja oft aus wie Talgdrüsen....


    Und selbst wenn du jemanden in der Bekanntschaft hast, ich hab auch keinen zettel auf der stirn wo drauf steht: hallo ich hatte mal feigwarzen ;-)

    PAP IIw oder IIk:

    Zitat

    Beinhaltet unzureichende Abstriche, die für eine Beurteilung nicht ausreichen, und auch Abstriche mit Zellveränderungen, die zwar nicht als definitiv abnorm, aber auch nicht als normal eingestuft werden können. Eine Wiederholung des Abstrichs (daher w) zur Kontrolle (daher k) ist zur genauen Abklärung erforderlich.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pap-Test