Wieso kippen solche Themen immer so häufig ins Gegenteil-Bashing? War froh, dass das bisher nicht passiert ist, aber nun wird wieder mit Begriffen wie "unfraulich" um sich geworfen. Schade.

    Zitat

    Ich find sie hübsch so und hab bisher auch nur gutes gehört :)z

    Ehrlich? Geben Männer dazu häufiger Kommentare ab? ;-D Da muss ich meinen mal schubsen, dass er sich ein paar Komplimente einfallen lässt.

    Zitat

    Ich glaube, was du meinst, ist dieses OP-Bild...aber da waren wir uns doch einig? Oder? ]:D

    Nee. Ich finde das sehr ästhetisch, aber darum gehts ja auch gar nicht. Ungeachtet meiner eigenen Meinung dazu, ist es einfach unhöflich, einer Frau die Weiblichkeit abzusprechen, aufgrund der Tatsache, wie sie untenrum aussieht. Und genau darum ging es doch bisher: Toleranz für Varianz. ;-D Ist doch egal, ob sie sich hat operieren lassen oder ob es Frauen gibt, die von Natur aus so aussehen, ich dachte, wir wären uns einig, dass halt jede Frau anders aussieht und dass das völlig in Ordnung ist.

    aber es ist doch auch völlig in ordnung, dass die geschmäcker verschieden sind, oder nicht?


    es gibt zum beispiel auch bei brustgrößen und -formen eine recht breite varianz und da gibt es durchaus welche, die ich bevorzuge. noch übler ist das bei mir mit männlichen genitalien. da gibt es durchaus variationen, wo ich denke "fühlt sich gut an, sieht aber scheiße aus" oder umgekehrt. meinen knaben mag ich unter anderem deswegen so gerne nackt in meinem bett haben, weil ich seinen schwanz (darf ich das schreiben???) einfach wahnsinnig schön finde.


    und wenn der zwischen meinen beinen liegt, krieg ich durchaus mit, dass es ihm mit meinen schamlippen ähnlich geht – ja, da gibt es komplimente und das fühlt sich sehr schön an.


    irgendwie fände ich es zum kotzen, wenn es jemanden, der mit mir eine engere körperliche beziehung führt, egal ist, wie ich aussehe.


    ich will für meine haare begehrt werden, für meinen hintern, für meine brüste, meinen bauch, meine beine und auch meine schamlippen ;-D

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    aber es ist doch auch völlig in ordnung, dass die geschmäcker verschieden sind, oder nicht?

    Natürlich. Es ist doch aber ein Unterschied, ob ich sage: Das gefällt mir nicht. Oder ob ich sage: das ist total unweiblich, Plastik, Porno, ih gitt. So weit ist es hier noch nicht gekommen, ich kenne das aber durchaus aus anderen Threads. Erst wird für Toleranz plädiert, dann finden sich viele mit derselben Meinung und flugs ist das mit der Toleranz wieder passé und man lästert wohlgefällig über die, die zufällig ins gängige Schönheitsideal passen – sei es nun in Sachen Gewicht, gesamtes Aussehen oder Intimbereich.


    Und das führt doch diesen bisher so schön toleranten Thread (haben wir hier bei med1 ja net so oft ;-)) ad absurdum. Wäre schade drum.

    Zitat

    und glaubt man der Wikipedia-Statistik, sehen über 80% der Frauen so aus

    Obwohl es da auch fraglich ist, ob da alle Frauen mit langen Schamlippen gesagt haben, dass sie diese auch wirklich haben, wenn es ja viele als eklig und unnormal und was weiß ich was finden und sich dafür schämen.


    Ich mein, wie viele Typen (Frauen bestimmt auch) sagen für die Statistik, sie hätten 5 mal die Woche Sex, nur um nicht preisgeben zu müssen, dass es halt nur ein Mal ist ;-D

    oder diese schöne statistik, dass die deutsche durchschnittsfrau mit ich glaube 30 sieben sexualpartner im leben hatte. mag ich auch nicht dran glauben, irgendwie läppert sich in 15 jahren doch so einiges zusammen :=o

    Ich hab das mit dem unfraulich geschrieben!


    Also ich habe ja selber so eine Biobuchvagina und bin alles andere als unfraulich.


    Ich finde es eher unweiblich, wenn man sich gezielt Teile seiner Fraulichkeit wegschneidet, um in ein Schönheitsideal zu passen. Wenn man körperliche oder psychische Beschwerden hat, ist das natürlich wieder was anderes!

    Zitat

    Obwohl es da auch fraglich ist, ob da alle Frauen mit langen Schamlippen gesagt haben, dass sie diese auch wirklich haben, wenn es ja viele als eklig und unnormal und was weiß ich was finden und sich dafür schämen.

    Die wurden ja gemessen und nicht gefragt - aber die absolute Menge war, soweit ich mich erinnere, recht klein.. also, man weiß es nicht.

    Mir war bisher sehr bewusst, dass es alle Arten von Ausprägungen gibt der inneren Schamlippen. Aber das der Normalfall fast keine sind, wusste ich nicht. ":/ Ich musste natürlich auch mal messen, ist gar nicht ganz einfach ;-D


    Vor allem sowas hier klick sieht ja übelst nach Verstümmelung aus...


    Ich würde ja gerne eine Seite posten mit einer riesen Vielfalt an verschiedenen Schamlippengrössen etc. Aber das ist hier nicht erlaubt...

    :=o

    Zitat

    Wieso kippen solche Themen immer so häufig ins Gegenteil-Bashing? War froh, dass das bisher nicht passiert ist, aber nun wird wieder mit Begriffen wie "unfraulich" um sich geworfen. Schade.

    Empfinde es genau wie a.fish. Aber ist anscheinend einfach zu viel verlangt bzw es wäre auch zu schön gewesen ;-)

    Zitat

    Ist doch egal, ob sie sich hat operieren lassen oder ob es Frauen gibt, die von Natur aus so aussehen, ich dachte, wir wären uns einig, dass halt jede Frau anders aussieht und dass das völlig in Ordnung ist.

    :)z

    Zitat

    aber es ist doch auch völlig in ordnung, dass die geschmäcker verschieden sind, oder nicht?

    Ja, aber man kann sich auch auf eine Art und Weise äußern, die keine Abwertung einer bestimmten Ausprägung beinhaltet, oder?


    Zum Beispiel sowas:

    Zitat

    Vor allem sowas hier klick sieht ja übelst nach Verstümmelung aus...

    Sorry, es gibt auch Frauen, die sehen von Natur aus so oder fast so aus >:( . Und die kommen sicher nicht mal im Traum darauf, sich irgendwie verstümmelt, weniger weiblich oder was weiß ich nicht zu fühlen... %-|


    Es ist halt alles Geschmackssache.