Zitat

    Gibt es wirklich heute noch Frauen, die ihre Menstruation als schmutzig und Bah-Bah empfinden?

    Natürlich..sonst würden nicht soviele die Pille im LZZ nehmen oder auf Verhütungsmethoden stürmen,wo versprochen wird,dass die Blutung ausbleibt (Spritze,Implanon,Mirena,Cerazette). Ich find sowas auch merkwürdig...aber gut,viele wissen ja nichtmal,wo ihr Muttermund ist bzw.,dass sie einen solchen haben und sie nicht krank sind,wenn sie in ihrer Scheide ein Knubbelchen fühlen.

    Die Regelblutung ist nichts schmutziges, sondern was ganz natürliches. Aber man kann nicht einfach behaupten, dass jede Frau die kein Mooncup benutzt, diese als solche empfindet. Wenn man mit Tampons etc. super zurechtkommt, warum sollte man wechseln. Ich will euch diese Tasse ja gar nicht absprechen, ich finde es toll dass es sowas gibt, aber ich komme wunderbar mit Tampons klar. Es geht schnell und fertig.


    Und was Verhütungsmittel bei denen die Mens ausbleibt angeht: auch hier trifft das nicht auf jede Frau zu. Wenn man Thrombosegefährdet ist, bleibt einem nichts anderes übrig als Cerazette oder Implanon.

    Und ich verstehe nicht, warum man nicht einfach akzeptieren kann das es Mädels gibt die es nicht mögen in sich selbst hereinzufassen um den Muttermund zu fühlen, oder sich einen Mooncup einzuführen. Es ist doch nichts dabei, wenn man das nicht mag. Ich sehe da kein Problem. Mich interessiert es nicht wo mein Muttermund liegt, bzw. ich möchte ihn gar nicht ertasten können..wozu auch? Dafür gibt es doch nun Mal die verschiedensten Materiealien um sich während der Regel wohlzufühlen:p>

    @MimiGirl

    Zitat

    Und ich verstehe nicht, warum man nicht einfach akzeptieren kann das es Mädels gibt die es nicht mögen in sich selbst hereinzufassen um den Muttermund zu fühlen, oder sich einen Mooncup einzuführen. Es ist doch nichts dabei, wenn man das nicht mag. Ich sehe da kein Problem. Mich interessiert es nicht wo mein Muttermund liegt, bzw. ich möchte ihn gar nicht ertasten können.. wozu auch?

    Bezüglich dieses Punktes,gehts um die Zweischneidigkeit..


    Damen die sich SELBER dort nicht berühren/erkunden wollen,aber der Freund darf alles mögliche "dort" anstellen..klingt ein wenig komisch oder ??


    Und es geht hier ja nicht um Tampons bzw. darum,dass Frauen die Tampons nehmen ihre Regel eklig finden. Ich antwortete lediglich auf "gibts Frauen,die ihre Regel heute noch eklig finden" mit dem wahrheitsgemäßen "ja,sonst würden nicht soviele den LZZ anwenden oder reine Gestagen-Präparate",das hatte rein gar nichts mit Mooncup oder sonsteinem Mittel,welches man bei der Regel anwenden kann zu tun...

    Zitat

    Und es geht hier ja nicht um Tampons bzw. darum,dass Frauen die Tampons nehmen ihre Regel eklig finden. Ich antwortete lediglich auf "gibts Frauen, die ihre Regel heute noch eklig finden" mit dem wahrheitsgemäßen "ja,sonst würden nicht soviele den LZZ anwenden oder reine Gestagen-Präparate",das hatte rein gar nichts mit Mooncup oder sonsteinem Mittel, welches man bei der Regel anwenden kann zu tun...

    :)^

    @ mondini

    das ist in der Tat richtig das es Zweischneidig ist!!! Gehe ich aber von mir aus, ich lasse auch meinen Partner da nicht mit seinen Fingern "rumwerkeln". Hab das nicht gerne und deswegen würde ich auch diesen Mooncup nicht leiden mögen.


    Ich hatte früher auch Probleme damit mit meiner Regel umzugehen, ich empfand es auch als unschön, mittlerweile bin ich 23 und nun ist das nicht mehr.

    Zitat

    Früher gab es zum Verhüten doch auch das Diaphragma, die Anwendung war im Prinzip dieselbe.

    Also ich muss doch sehr bitten. Ich verhüte mit Diaphragma und lebe im hier und jetzt ;-D Es wird von Frauenärzten leider selten empfohlen, aber es gibt noch welche die danach fragen. *:)

    Zitat

    Natürlich..sonst würden nicht soviele die Pille im LZZ nehmen oder auf Verhütungsmethoden stürmen, wo versprochen wird, dass die Blutung ausbleibt

    Das hat doch nichts damit zu tun, dass man die Periode als eklig empfindet. Viele (ich auch) sind von den Blutungen genervt und/oder es geht einem währenddessen nicht so gut.

    @ Cooljinx

    Zitat

    Die Regelblutung ist nichts schmutziges, sondern was ganz natürliches. Aber man kann nicht einfach behaupten, dass jede Frau die kein Mooncup benutzt, diese als solche empfindet. Wenn man mit Tampons etc. super zurechtkommt, warum sollte man wechseln. Ich will euch diese Tasse ja gar nicht absprechen, ich finde es toll dass es sowas gibt, aber ich komme wunderbar mit Tampons klar. Es geht schnell und fertig.

    Wenn du mit den Tampons zufrieden bist, ist das soch schön für dich. Ich bin auch immer sehr gut damit klar gekommen. Aber es ist oft so, man weiß nicht wie "schlecht" etwas ist, bis man was besseres hat. Und der Mooni ist einfach was besseres. MEINE Gründe für den Mooni:


    - trocknet nicht aus


    - muß nicht ständig nachgekauft werden


    - billiger auf Dauer


    - umweltschonender


    - muß nur 2 mal am Tag (bei mir) gewechselt werden


    - und ich bin deshalb noch ungebundener als mit dem Tampon

    Zitat

    Und was Verhütungsmittel bei denen die Mens ausbleibt angeht: auch hier trifft das nicht auf jede Frau zu. Wenn man Thrombosegefährdet ist, bleibt einem nichts anderes übrig als Cerazette oder Implanon.

    Doch es gibt soger mehrere Verhütungsmethoden, die genauso sicher sind, wesentlich billiger, gesünder und vorallem Hormonfrei - was ja gerade bei der Thrombosegefahr ein entscheidender Punkt sein sollte:


    - Kupferspirale


    - Gynefix


    - NFP


    Frau muß sich von der Industrie und den verschiedenen Lobbys nicht immer für dumm verkaufen lassen.