Blutung nachts sehr stark, tagsüber normal

    Hall, ich habe mal eine frage:


    ich bin 16 jahre alt und habe meine periode seit ich 12 bin. sie war leider immer sehr stark, doch seit ca. 11 monaten ist sie tagsüber schwach, wenn ich obs verwende. ein mini reicht dann am 2. tag ca. 4 stunden. wenn ich eine binde verwende ist sie nach ca einer halben stunde voll.


    nur in den ersten 2 nächten ist sie total stark! ich nehme eine dicke nachtbinde und einen großen ob, doch beides(!) ist nach ca. 5 stunden voll und bett und hose sind verschmutzt.


    ist das normal???


    was kann ich tun? die menstruationstasse ist für mich nicht geeignet, ich habs schon ausprobiert, aber ich fühle mich damit einfach unwohl.


    zum FA will ich nicht, die verschreiben doch eh nur die pille und die kann i9ch nicht nehmen, weil ich sie erstens nicht brauche und meine eltern es niemals erlauben würden, dass ich hormone schlucke, um meine mens abzuschwächen.


    Habt ihr tipps?


    DANKE!!!

  • 25 Antworten

    Hallo *:)


    Wir hatten es gerade in einem anderen Faden davon, ich erlaube mir mal, das hier reinzukopieren ;-)

    Zitat

    Styptysat ist Hirtentäschelkrauttee in Tablettenform. Wenn einem der RosenkohlkochwassermitetwasseltsamGeschmack des Tees zu sehr mißfällt und man sich die Zeit für kochen und trinken sparen will, eine alternative. Ist allerdings relativ teuer, und Tabletten krieg ich nicht runter, egal wie klein. Wieviel man davon nimmt, steht in der PB. Den Tee trink ich morgens und abends, jeweils etwa 3g (1El etwa) auf eine beliebige Menge kochenden Wassers, 10min oder länger ziehn lassen. Ich fang normal am Tag vor der Mens an und nehm ihn solang die Blutung stark ist, also die ersten 3 Tage. Danach sippt es bei mir so oder so nur noch so dahin. Der Tee wirkt ganz allgemein blutstillend, auf meinem Tee ist er als Mittel gegen Nasenbluten angegeben, aber er hilft auch bei sonstigen Blutungen in den Eingeweiden, ich würds also einfach mal probieren wenn Du willst.

    aus dem Plauderfaden -> http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/354444/13152378/


    Vielleicht hilft dir das ja weiter


    *:)

    Den Tee kriegt man normal in der Apotheke, ist nicht teuer. Die Beste Wirkung hat er, wenn man schon einzwei Tage vor der Mens anfängt, er wirkt aber auch akut. Organische Ursachen würd ich trotzdem ausschließen lassen, es können auch Polypen oder sonst was sein. Wenn sich nichts findet, können Tee bzw Styptysat sehr gut helfen. Warums nachts stärker ist als Tags habe ich leider keine Ahnung, allerdings hab ich das selbe bei mir auch schon beobachtet.

    Zitat

    Styptysat ist Hirtentäschelkrauttee in Tablettenform. Wenn einem der RosenkohlkochwassermitetwasseltsamGeschmack des Tees zu sehr mißfällt und man sich die Zeit für kochen und trinken sparen will, eine alternative. Ist allerdings relativ teuer

    ;-)


    Was stört DIch am cup? drückt er? sitzt er nicht richtig, ist er unbequem?

    Bist Du sicher, daß er richtig sitzt? Einen kleinere Cup auszuprobieren wird Dein PRoblem nicht lösen, die nehmen ja nicht mehr Flüssigkeit auf als ein Tampon. Spüren soll man ihn auf jeden Fall nicht, da würde niemand sowas tragen.


    Du kannst Dir natürlich nen Wecker stellen und vorher wechseln gehn bevors überläuft. Ich würd jetzt aber erstmal Tee und Arzt versuchen, und dann weiterschaun.:)*

    @ registrierterSenf

    desswegen nehme ich ihn auch nicht mehr. ich bin, glaube ich, zu verkrampft.


    den tee werde ich morgen holen, habe heute leider keine zeit mehr. wenn die mens vorbei ist werde ich einen termin beim FA machen.


    wecker stellen ist nicht optimal, ich habe einen sehr tiefen schlaf, meine eltern hingegen nicht. wenn ich den wecker stelle, dann sind auch meine eltern wach und ich will ungerne erklären, warum ich mir für 2 uhr den wecker stelle.


    ich hoffe, dass es diese nacht einigermaßen geht.


    danke für eure tipps!