Du musst dich ja auch nicht rechtfertigen. Fakt ist: Seit knapp 1,5 Jahren (!) hast du Probleme (ich hab eben mal geschaut, dein erster Beitrag mit dem Problem war September 2011) und Fakt ist auch, es passiert nichts, zumindest hast du immer noch Beschwerden und zu dem konstanten Brennen in der Scheide hast du mittlerweile noch einen Riss am Hintern dazubekommen.

    Darf ich fragen warum du so stark an der Pille festhälst? Ich selbst habe mich auch lange nicht getraut die Pille abzusetzen, aber wenn du wirklich so starke Schmerzen hast...warum ist dir dieses Medikament so wichtig? Verhütung alleine kann es nicht sein da es zum einen gute Alternativen gibt und ich nicht annehme dass ihr täglich Sex habt (bei den Schmerzen ist es sicherlich nicht schön).


    Hast du Angst vor Pickeln, Haarausfall oder starken Blutungen oder was ist der Grund?


    natürlich muss es nicht von der Pille kommen...aber die Wahrscheinlichkeit ist eben sehr groß. Du hast doch garnichts zu verlieren sondern du kannst durch das Absetzen nur gewinnen @:)

    Leider habe ich im Moment das Gefühl, das ich doch mit einer Hämorriodhen rumlaufe. So ein Mist aber auch. Aber Donnerstag werde ichs wohl nochmal mit Hametum Hämorridhensalbe versuchen :( Sollte es dann nicht besser werde wartet der Protologe. Dabei gehts mir was die Schmerzen angeht besser, dafür juckts nun leicht und ist an einer Stelle geschwollen. Mir machts wirklich Angst..urks. Weiss jemand wie schnell die Dinger wachsen? Mir grauts vor einer OP und bis man einen Arzttermin bekommt, da dauerts sicherlich ein bisschen.

    Hallo,


    ich meld mich hier nochmal.


    Folgendes ist in der Zwischenzeit passiert. Mit meinem Po ists zwar was besser, aber nicht so ganz gut. Der Verdacht einer Fissur steht im Raum. Ich habe am 25.März einen Termin bei einem Arzt der mir durch meine Gynäkologin empfohlen wurde.


    Zum Brennen: Es brennt weiter ;-) Ich war am Montag bei meiner Gynäkologin, weil ich den Verdacht hatte seit Freitag Abend eine Blasenentzündung gehbat zu haben. Die hab ich sofort selber mit Cystinol akut und viel trinken behandelt. Symptome waren vorallem die, die ich bei meiner letzten Blasenentzündung auch hatte – starke Nieren- und Bauchschmerzen. Montag konnte im Urin nichts festgestellt werden und die Symptome sind inzwischen auch weg. Das Brennen war allerdings weiter da. Die Gynäkologin machte erneut einen Abstrich, Pilze, Bakterien, Clamydien. Ich sollte kommenden Donnerstag wiederkommen und bisdahin Fluomizin sechs Tage anwenden. Bis gestern habe ich das durchgehalten, dann wurde das Brennen so stark und die Anwednung so unangenehm, das ich mich wieder in der Praxis gemeldet habe und eben nochmal da war. Alle Abstriche sind ohne Befund. Das Fluomizin hab ich gestern schon abgesetzt. Der Scheideneingang ist gerötet und der Ausfluss ein bisschen mehr. Also alles wie seid knapp 2 Jahren. Die Ärztin sass in einem Stappel Lehrbücher. Sie ist wirklich sehr nett. Wir haben nun folgendes vereinbart:


    Ich bekomme nun Kügelchen Pusatilla D4 3x5. Ausserdem hat sie mir eine Antibotikacreme verschrieben, Sobelin. (Lustigerweise, die die meine alte Gynäkologin mir mal verschrieben hat und dann meinte ich soll sie doch nicht nehmen wäre das falsche Rezept gewesen, sondern lieber Corison und ich dann gar nichts genommen hat – weil sie dann kam mit den Antidepressiva und ich gewechselt hab.) Und ausserdem zu Pflege Vagisan Feuchtcreme. Ersten beiden Sachen ab sofort. Feuchtcreme bei Bedarf. Am nächsten Donnerstag der Termin fällt nun flach, aber ich soll mich telefonisch melden, wie es aussieht. Bringt auch das nichts, dann soll ich drei Monate Pille absetzen. Das kam sogar von ihr noch bevor ich fragen konnte!


    Also euer Ziel ist erreicht und wir so langsam auch zu meinem!

    hallo!


    wenn keine bakterien nachgewiesen wurden, warum verätzt du dir deine angegriffene haut dann mit einer creme gegen bakterielle infektionen? :-o haben cremes bis jetzt mal irgendeinen erfolg gebracht? mir scheint nicht so...


    frauenärzte können nur lokal mit salben behandeln, was anderes fällt ihnen nicht ein, es sind halt schulmediziner.


    ich würde mich echt mal der naturheilkunde zuwenden und gucken, was bei deinem stoffwechsel nicht stimmt und deiner leber!


    viel erfolg und kopf hoch!

    Hallo,


    Es konnten bakterien gefunden werden, allerdings in einer geringen zahl. Trotz einer kultur waren sie nicht genau bestimmbar.


    Bisher gab es schon mittel die geholfen haben, aber keine die die beschwerden ganz wegbekommen haben.


    Gemeinsam mit meiner aerztim und ihrer kollegin und einer menge buechern haben wir ein erkrankung gefunden, die zutreffend sein koennte. Empfohlene behandlung ist eine antibiotikatheraphie. Das ist nun unser letzter versuch.


    Meine neue gynaekologin ist auch homeopathin, daher auch die kuegelchen. Ich fand auch, das es sehr aufgeschlossen ist damit, das sie sagt es koennte an der pille liegen. Das liest man hier ja auch sehr oft anders.

    Zitat

    Gemeinsam mit meiner aerztim und ihrer kollegin und einer menge buechern haben wir ein erkrankung gefunden, die zutreffend sein koennte. Empfohlene behandlung ist eine antibiotikatheraphie. Das ist nun unser letzter versuch.

    Das ist aber nicht die, bei der man Bläschen sehen müssten

    Nee Bläschen gibt's nicht und davon war auch keine rede auf der Abbildung konnte ich auch keine erkennen. Welche Bücher sie genau hatte weiß ich nicht, es waren verschieden! Eins eben auch zur Bestimmung von homeophatischen Globulis! Eins wo sie mir ein Bild gezeigt hatte und meinte es könnte im leichter Form auf meine Schleimhaut zutreffen. Dann ist sie mit mir Beschreibung und Symptome durchgegangen. War ein Volltreffer, eben auch das im Anstrich oft nichts nachweisbar ist. Ihre Kollegin stimmte dann auch Zu, dass das sobelin ein Versuch Wert wäre. Wir waren uns aber zu dritt einig, dass wenn keine deutliche Besserung was das Brennen und die Schmerzen beim Sex angeht Eintritt, das rumdoktern ein Ende haben muss und die Pille abgesetzt werden soll!

    Die letzte Ärztin bei der ich wg. dem Problem war, wollte mir auch eine antibiotische Salbe geben (war dann aber der Ansicht, dass man bei meiner Haut keine Experimente mehr machen sollte). Deine Beschreibung hat mich genau daran denken lassen.


    Berichte, obs was bringt!!

    Weisst du noch welche? Und waren unsere beschwerden aehnlich?


    Direkt nach der ersten nacht waren die nebenwirkungen der alten tabletten weg und die haut nicht mehr so gereizt. So ist es auch bis jetzt nach der dritten behandlung. Weg ist das brennen nicht und der sex ist auch noch nicht wieder nur angenehm. Ich bin gespannt, was bis donnerstag passiert. Bisher ists das erste, was eine deutlicge linderung der beschwerden bringt, jedenfalls bisher!

    Nein, ich hätte auch keine weitere Creme ausprobiert, deshalb war mir da relativ egal, wie die hieß.


    Meine Beschwerden waren den deinen sehr ähnlich, sind nur im Laufe der Zeit immer schlimmer geworden.


    Ich bin jedenfalls neugierig wie es NACH der Behandlung sein wird.

    So nun ist schon Dienstag und die deutliche Besserung ist nicht da. Ich denke bei dem Telefonat am Donnerstag wird rauskommen, das ich die Pille absetze.


    Hausarzt und Gynäkologin meinten es würde keinen Sinn machen zum Urologe zu gehen, wenn die Beschwerden von der Bläse kämen, dann würde man in akut Phasen im Urin was sehen müssen und die Beschwerden würden nicht über 1,5 Jahre konstant bleiben. Seht ihr das auch so?

    Ja, ich sehe das auch so. Außerdem sag ich dir ganz ehrlich, dass ich, BEVOR ich mich zu Blasenspiegelungen und anderen solchen Späßen bewegen lassen würde, ganz sicher erstmal die Pille absetzen würde, um zu sehen, obs dann nicht besser wird. Zumal dieses Brennen ja bei ganz vielen Frauen einfach von der hormonellen Verhütung kommt.