Nein und ich hab's auch schnell wieder gelassen.


    Mache grad absolut nix. Keine Creme kein garnix.


    Nehme nur Colostrum, das hat mir die Heilpraktikerin noch empfohlen.


    Im April fahre ich zu Dr. M*ndling weil der genauso gut sein soll wie Dr. P*tersen aber für mich ist es nicht ganz so weit.


    Mal ist es besser, mal schlechter, mal stundenweise nix... Ich weiß einfach nicht was das ist.


    Jetzt grad ist meine Harnröhre wieder so empfindlich.

    Das klingt wir bei mir...es ist tatsächliche Rest besser seit ich mich bemühe mir über das Brennen keinen Kopf zu machen und mir um die Verhütung auch keine sorgen mehr machen muss. Seitdem ist es nach Jahren weniger...


    Ich werde nun auch erstmal so weiter machen, mein Studium beenden, einen Job finden und dann mal sehen wie es wird...

    Hallo,


    Ich hab mich nun auch mal hier angemeldet, um meine Erfahrung zu dem Thema zu schildern. Hab den Faden nicht komplett gelesen aber immer mal wieder verfolgt, da ich auch schön länger genau die gleichen bzw. sehr ähnliche Probleme habe und mir kein Arzt weiterhelfen konnte.


    Ich weiß nicht, ob ihr das Thema schon mal hattet, aber ich glaube, ich habe jetzt die Lösung bei mir gefunden. Bei mir wurde jetzt eine Histaminintoleranz festgestellt und seitdem ich mich histaminarm ernähre, geht es mir schon sehr viel besser :-)


    Vielleicht ist das bei der ein oder anderen, die noch keine Ursache gefunden hat, ja auch eine Möglichkeit.


    Ich wollte das nur mal loswerden, da ich wirklich sehr sehr verzweifelt war und nun hoffe, dass ich die richtige Ursache entdeckt habe.


    Ich wünsche euch alles gute und eine gute Nacht :-)


    Liebe Grüße

    @ Duckie

    Ich konnte bei mir auch Zusammenhänge mit bestimmten Nahrungsmitteln und Getränken feststellen. Ich bin schon längere Zeit beschwerdefrei...kann aber kein Bier, keinen starken Kaffee in größeren Mengen trinken und passe bei extrem sauren Sachen, scharfen Gewürzen etc. immer noch etwas auf, weil das Brennen dadurch bei mir wieder ausgelöst werden kann.

    @ Sorrow10

    Das ist echt schade...Ich hab dir ja aber schon oft geschrieben, dass es Zeit braucht und dass du evtl. neben dem Pille-Absetzen noch andere Sachen parallel tun solltest/könntest, um deinen Körper zu unterstützen. Allein das Pille absetzen hats bei mir auch nicht gebracht, es war aber zumindest bei mir ein wichtiges Teilchen auf dem Weg zur Beschwerdefreiheit.

    @Stella80

    Ich konnte bei mir auch nicht wirklich einen Zusammenhang herstellen. Eine Histaminintoleranz ist leider sehr vielseitig und kann sich auf so viele verschiedene Arten äußern. Ich hatte auch 24 Stunden lang dieses schreckliche Brennen und dachte deshalb auch erst, dass es keinen Zusammenhang gibt. Aber wenn du ohnehin beschwerdefrei bist, ist das ja super :-)

    Ich hab auch immernoch Beschwerden.


    Jetzt hab ich grad mal wieder nach nur 3 Wochen meine Mens und es geht grad mal wieder.


    Letztes We hatte ich aber wieder sehr Probleme. Der Bereich um meine Harnröhre macht mir Probleme. Da bin ich ganz empfindlich. Urin aber immer gut.


    Mir ist aufgefallen dass ich auch noch keinen Eisprung hatte seit absetzen der Pille.


    Ich will jetzt mal versuchen die Hormonwerte bei FA bestimmen zu lassen.


    Osteopathie will ich auch gerne versuchen, aber ich brauche erst ne Bescheinigung vom Arzt damit die Krankenkasse teilweise die Kosten übernimmt.

    @ GerSa

    Bei mir haben die Hormone einen großen Teil zum Verschwinden der Beschwerden beigetragen. Allerdings würde ich da eher einen Arzt aufsuchen, der natürliche Hormontherapie machtund sich damit auch gut auskennt....wobei Schilddrüsenwerte etc. kannst und solltest du natürlich beim ganz normalen Arzt machen lassen. Wenn du selbst aber feststellen kannst, dass du keinen Eisprung hattest, dann ist eigentlich klar, dass die Sexualhormone bei dir nicht ok sind.


    Da gibts Ärzte, die sich mit der natürichen Hormontherapie auskennen.


    http://www.dr-scheuernstuhl.de/therapeuten.php


    Es gibt übrigens Krankenkassen, die die Osteopathie nach Rezept vom Arzt entweder voll oder zu einem Teil bezahlen.

    @ Duckie

    Ja, ich bin mittlerweile beschwerdefrei, nach etwa....hm 8-10 Jahren mit Brennen....

    Ich glaube mit meinen Hormonen stimmt auch irgendwas nicht. Ist aber wahrscheinlich normal nach ca. 10 Jahren Pille... Habe sie seit über ca. 3 Monaten abgesetzt und meine Periode habe ich auch noch nicht bekommen. Habe auch gelesen, dass die Histaminintoleranz mit den Hormonen zusammenhängen kann. Deshalb leiden auch meistens Frauen darunter. Ich glaube, ich sollte die auch mal checken lassen. Wisst ihr wie lange man nach Absetzen der Pille damit warten muss, bis ein Hormontest aussagekräftig ist?

    Meine Schilddrüsenwerte sind eigtl ganz gut im Moment.


    Ich habe Freitag wieder nen Termin beim Frauenarzt dann spreche ich sie auf die Bestimmung der Hormonwerte an.


    Osteopathie zahlt meine Kasse zu 80%. Brauche nur noch ben Arzt der mir die Notwendigkeit bescheinigt.


    Irgendwie habe ich immernoch mega Angst vor Lichen Sclerosus.


    Wie gesagt es juckt ja eigtl nicht (nur ab und zu mal ein ganz bisschen) , sondern nur immer brennen aber ich mache mich in letzter Zeit doch wieder verrückt ob die "chronisch Lichenoide Entzündung" die bei der Biopsie raus kam nicht doch was mit Lichen Sclerosus zu tun hat. :°(


    Alle Ärzte Sagen dass ein Lichen Sclerosus sehr stark juckt und es bei mir garnicht danach aussieht.


    Ich hab von Natur aus eine sehr helle Haut und gucke ständig ob es irgendwie noch stellenweise heller wird und so :-/

    Zitat

    Wisst ihr wie lange man nach Absetzen der Pille damit warten muss, bis ein Hormontest aussagekräftig ist?

    Für die Sexualhormone solltest du 6 Monate pillenfrei sein.

    @ GerSa

    Einen Lichen Sclerosus hätte man in der Biopsie auch klar als solchen erkennen können. Vergiss das also am Besten gleich wieder!!

    Zitat

    Meine Schilddrüsenwerte sind eigtl ganz gut im Moment.

    Was heißt "eigentlich ganz gut"?? Schilddrüse und Sexualhormone hängen zusammen. Wenns an der einen Stelle hakt, hängt die andere auch mit drin. Hast du Hashimoto oder eine Unterfunktion? Bei beidem fehlt Frau häfig auch Progesteron.

    FT3 3,7 (1,7-4,1 ng/l)


    FT4 1,7 (0,7-2,0 ng/dl)


    TSH basal 0,06 (0,20-5,0 mU/l)


    Das sind die Werte vom 17.03. und ich soll jetzt wieder von LT200 auf LT175 runter.


    Ja, ich habe Hashimoto.


    Ich gehe am Fr zur Frauenärztin, dann spreche ich sie auf die Sexualhormone an.


    4 Monate bin ich dann immerhin schon Pillenfrei. Dann kann man das ja bald testen.


    Mich macht dieses Wort "Lichenoid" irgendwie so unsicher.


    Brownie schrieb ja auch dass Dr. Petersen bei ihr sagte dass es eine ziemlich allgemeine Diagnose ist wenn da chronisch lichenoid steht. Also nix konkretes weil man es eben nicht genau beziffern kann. Lichen S. Könnte man aber genau beziffern.


    Hab schon überlegt ob ich sicherheitshalber auch nochmal in unsere Hautklinik vor Ort gehe.

    Lichenoid ist einfach der Fachausdruck für "flechtenartig". Darüber solltest du dir wirklich keine Sorgen machen.


    Testet deine Frauenärztin die Schilddrüsenwerte? Weil ansonsten wärs vielleicht sinnvoll, die Sexualhormone auch von dem Doc überprüfen zu lassen, der das mit der Schilddrüse macht...ein Endokrinologe?