Ärztin hat auf meine Mail geantwortet, ist aber erst Donnerstag wieder in der Praxis, um in meine Karte zu gucken und zu sehen warum ich Sobelin bekommen habe und nicht das von ihr angedachte Clobegalen.

    WOW, Clobegalen :-o :-o .....vielleicht solltet ihr es erstmal mit einem nicht ganz sooo extrem starken Glukokorticoid probieren??? Man fängt doch nicht gleich mit dem stärksten an....


    In meiner Lotricomb war ein etwas schwächeres....und ich durfte die nur bei extrem schlimmen Beschwerden nehmen ...und auf keinen Fall längerfristig...und dabei konnte man bei mir das Ekzem deutlich sehen....und ich hab die erst bekommen, als die schwächere Creme nicht geholfen hat.

    Ja keine Ahnung. Sie wird sich morgen melden, mal sehen, was sie dann schreibt.


    Inzwischen bin ich aber acuh bereit alles zu nehmen. Alle sanften Mittel und Salben und Cremes und Öle habe nicht geholfen, da würde ich dann auch riskieren mir es jetzt durch ein Antibiotikum bzw. Cortison noch mehr zu versauen, wenn auch nur der Funke Hoffnung besteht, dass es danach besser bzw. weg ist. Und den habe ich noch, denn sonst könnte ich aufgeben.

    Ich weiß, du willst das nicht hören, aber ich bin immer noch erstaunt, wie jemand sich lieber solche harten Keulen auf die Schleimhäute schmieren möchte (und Cortison ist echt nicht Ohne), anstatt auf ein Medikament zu verzichten, das möglicherweise diese Beschwerden hervorruft.

    ich muss auch ganz ehrlich sagen das du absetzen solltest. ich hatte auch so viele probleme bekommen von meiner pille.


    davon getragen hab ich eine schilddrüsenunterfunktion und wenn mich nicht alles täuscht hat es auch meine depressionen verschlimmert.


    ansonsten stimme ich kamikazi0815 in ihrem letzten beitrag vollkommen zu.


    warum muss es eig die pille sein? was macht die so massiv besser das du nicht mal annähernd drüber nachdenkst sie abzusetzen???


    nein ich versteh es einfach nicht. in meinen körper kommen jedenfalls keine hormonellen verhütungsmittel mehr. lieber hab ich nie wieder sex als den scheiß mir nochmal anzutun!


    und das war jetzt nicht böse gemeint ;-)

    Tut mir leid wenn ich das so sagen muss, aber wenn sie dir wg. Brennen eine Salbe mit einem derart stark wirksamen Kortison verschreibt und das noch dazu ohne Diagnose (z.B. durch eine Biopsie o.ä.) halte ich sie für ziemlich fahrlässig.


    Deine Haut im Intimbereich sieht ganz normal aus?? Nicht irgendwie weißlich? Clobegalen wird nämlich u.a. zur Behandlung des Lichen Sclerosus angewendet. Das kann man aber nur per Biopsie diagnostizieren...und die Biopsie muss man VOR einer Behandlung mit Cortison machen...danach ist sie nicht mehr aussagekräftig.

    Es muss ja irgend einen Grund dafür geben, dass sie dir eine derart starke Cortisoncreme verschreiben will. Bei deiner Schilderung, dass du den Eindruck hast, dass alles irgendwie enger wird und der starken Cortisonsalbe habe ich halt an den Lichen sclerosus gedacht...da wird die Haut irgendwann nämlich weißlich (aber wohl erst recht spät).


    Versteh mich bitte nicht falsch....ich denke nicht, dass du das hast (v.a. nicht so lange du noch hormonell verhütest). Aber ich halte nichts von Behandlungen nur auf Versuch, v.a. nicht mit hochwirksamem Cortison.

    Zitat

    Und warum sollte die Ärztin dazu nicht sagen?

    Entweder sie will dich nicht beunruhigen...oder sie hat schlichtweg keine Ahnung und verschreibt halt mal auf Verdacht ein Glukokortikoid der Klasse IV (sehr stark wirksam).

    Also für mich wäre der logische Grund, dass ich seit fast einem Jahr Beschwerden habe. Ich denke nicht, dass sie mir ein Krankheit verschweigen würde. Warum sollte sie das tun? Das ich beruhigter wäre, wenn ich wüsste, dass ich was habe also so, weiss auch sie. Sie meint so ein BRennen wäre auch gar nicht so ungewohnt und ich kenne auch einige Mädels die das mal ne Zeitlang hatten, die wenigsten aber so lange. Es ist ja acuh um Meilen besser als vor nem halben Jahr.


    Mal sehen was sie sagt, letzlich habe ich das Cortison ja gar nicht verschrieben bekommen, sondern das Sobelin.

    Die Ärztin hat mir das Falsche verschrieben. Ich soll Cortison nehmen. Das Sobelin steht aber ja schon gekauft hier rum. Sie hat sich weder entschuldigt noch erklärt und für mich wars das. Ich werde erstmal nichts nehmen und mir eine neue Ärztin suchen.


    Ich könnte heulen. Es bringt mich einfach gar nichts weiter. Weiss gar nicht wie ich einem neuen Arzt das erklären soll. Einfach anrufen und erstmal einen termin geben lassen und dann erst sagen was Sache ist oder wie oder was.

    Zitat

    Also für mich wäre der logische Grund, dass ich seit fast einem Jahr Beschwerden habe.

    Ja, du hast Beschwerden, aber leider keine Diagnose und offensichtlich auch keine sichtbare Hautveränderung oder Entzündung (wogegen das Cortison wirken könnte). Deshalb müsste aus meiner Sicht VOR der Verordnung eines so stark wirksamen Cortisons in jedem Fall eine Biopsie gemacht werden. Man kann ja an einem Patienten nicht so lange planlos rumprobieren, bis irgendwann mal was hilft....


    Ja und wenn du das Sobelin jetzt brav genommen hättest, dann wäre das (völlig sinnlos) eine weitere Belastung für deinen Intimbereich gewesen...

    Zitat

    Einfach anrufen und erstmal einen termin geben lassen und dann erst sagen was Sache ist

    Ja, so würde ich das machen. Vielleicht sagst du der Arzthelferin aber, dass du eine etwas kompliziertere Geschichte hast...damit sie etwas mehr Zeit einplant.

    Jetzt ist nur die Frage wie findet man einen gute Frauenarzt. Meine Ma ist bei der Ärztin bei der ich war und nun weg will. Ansonsten kenne ich niemanden der seinen Arzt in Aachen hat, irgendwie sind alle nur zum studieren da...


    Für die Suche will ich mir ein bisschen Zeit nehmen.


    Ich habe einfach Angst, dass ich irgendwas ernsteres habe...bescheuert vielleicht, aber ist so.

    Beruhigend zu hören :) Manchmal befürchte ich nachher noch krebs zu haben oder nie Kinder bekommen zu können oder oder oder...eigentlich weiss ich auch, dass das Schwachsinn ist.


    Denkt ihr, dass ich falls ich nicht früh genug einen Arzttermin bekomme von der Leona Hexal für die Zeit auf die mona wechseln kann? Würde ungerne nochmal Kontakt zu meiner Ärztin aufnehmen wegen einem Rezept und auch ungerne jetzt absetzen, da ich das alles mit einer neuen Ärztin besprechen wollen würde.

    Du kannst natürlich wechseln, weißt ja aber, dass mit jedem Pillenwechsel wieder ein Risiko für erneute Nebenwirkungen besteht. Wenn deine Pillenpackung nun zu Ende ist, würde ich es sowieso mal ohne nehmen. Dann weißt du auch, ob du dir überhaupt weiterhin über irgendetwas Sorgen machen musst.

    Zitat

    ungerne jetzt absetzen, da ich das alles mit einer neuen Ärztin besprechen wollen würde.

    Die Pille ist kein lebensnotwendiges Medikament, bei dem man für das Absetzen die Erlaubnis eines Arztes bräuchte (noch dazu sind die wenigsten Ärzte wirklich ehrlich, was die Pille und ihre Nebenwirkungen betrifft). Probiers doch einfach mal ohne aus....möglicherweise gehts dir dann ja wie mir und du WILLST gar keine Pille mehr nehmen ;-) ;-)

    Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg bei der Suche nach einem neuen Gyn.


    Wenn du die Pille nicht absetzen und bis dahin auch nicht wechseln willst, könnte dir auch der Hausarzt ausnahmsweise ein Pillenrezept ausstellen....


    *:)

    Ich habe mich nun entschieden, dass ganze hinter meinen Klausuren anzustellen, also noch einen Monat zu warten. Ich hoffe einfach drauf, dass es nichts schlimmes ist und ich mir nicht wahnsinnig schade, aber danach habe ich mehr Muse mich darum zu kümmern. Bis dahin werde ich mir irgendwie noch einen Streifen meiner alten Pille besorgen.

    So bis heute habe ich nicht gehandelt. Nun stehts wieder an...neue Ärztin suchen und einen Termin. Ich machs mehr für meinen Kopf, einfach um die Sorge los zu sein, dass ich was haben könnte ;-)


    Es bessert sich aber von selber...ohne jegliche mittelchen ausser Intimwaschlotion...aber sehr sehr langsam. Mir zu langsam eigentlich.


    Sex ist mal schmerzhaft, mal nicht...