Ich hab jetzt mit dem AB angefangen. Hab keinen Nerv mehr, abzuwarten. Bin allerdings skeptisch, weil es mir vor nem halben Jahr auch nicht wirklich geholfen hat, aber wenigstens hatte ich es ganz gut vertragen...


    Cystinol hatte ich zu Anfang auch mal genommen. War bei mir kein so großer Erfolg, aber ich hab schon von vielen gehört, dass es gut geholfen hat! Hatte mir der Urologe übrigens auch empfohlen.


    Navaeh, ich drück' die Daumen, dass kein Pilz dazu kommt- das muss ja nicht auch noch sein...>:(


    Hametum ist echt super. Ich hab die Salbe immer zu Hause. Damit hab ich Probleme in diesem Bereich bisher immer innerhalb weniger Tage in den Griff bekommen.

    Es gibt Gynäkologen, die sich auf dieses Thema spezialisiert haben (z.B. Prof. em. Petersen in Freiburg oder Prof. Mendling). Die sind der Ansicht, dass das Brennen v.a. mit Lokaltherapien (also Scheidenzäpfchen, Cremes etc.) zu tun hat und dass es mit der häufigen Einnahme von Antibiotika zusammenhängt. Beide sind der Auffassung, dass erstmal auf alles verzichtet werden sollte (es sei denn, man findet in der Kultur Bakterien oder Pilze!!, die dann aber nur ORAL und nicht lokal behandelt werden sollten!!) und lediglich eine Pflege des Intimbereichs (mit Fettpflege) erfolgen sollte.


    Bei mir wurde es erst durch einen Verzicht auf Antibiotika und Lokaltherapeutika besser (und durch das Absetzen jeglicher hormoneller Verhütungsmittel). Auch wenn ihr euch das im Moment vermutlich nicht vorstellen könnt....aber mit wildem Aktionismus in Richtung Antibiotika und Salben/Cremes/Zäpfchen verschlimmert ihr das Ganze nur noch mehr.


    Was die Hormone angeht....man kann einen lokalen Hormonmangel im Gewebe von Scheide, Harnröhre und Blase nicht durch einen Bluttest feststellen. Die Hormonspiegel im Blut können völlig OK sein, trotzdem kann das Gewebe zu wenig Östriol haben.....und die Beschwerden damit zusammenhängen.


    Dazu kommt, dass die Haut im Intimbereich mit jeder Lokalbehandlung und jeder Pilzinfektion dünner und anfälliger wird und eher zum Brennen neigt. Und umso länger dauert es dann auch, bis sie sich erholt hat und die Beschwerden völlig weg sind.

    Hallo Stella,


    ich habe jahrelang gar kein AB und keine Pille genommen und trotzdem kamen die Beschwerden aus heiterem Himmel.


    Über den lokalen Östrogenmangel habe ich auch schon gelesen. Allerdings wird der immer mit den Wechseljahren oder hormonellen Verhütungsmitteln in Zusammenhang gebracht. Kann der auch "einfach so" entstehen? Weißt du was darüber?


    Ansonsten denke ich wirklich über eine Schwangerschaft nach-allerdings wird sich das Schwanger WERDEN unter diesen Umständen zunehmend schwierig gestalten...:(

    Ich muss Stella zustimmen, ich hab es lange zeit nicht geglaubt aber inzwischen bin ich überzeugt einfach mal alles weglassen und ein bisschen Durchhalten bringt mehr erfolg als immer wild aufs nächste mittel zu hoffen. Ich hab unendlich viel Geld für Cremes Zäpfchen und was weiß ich nicht alles gelassen und jedes mal wo es nicht geholfen hat war die Enttäuschung größer als zuvor. In den letzten Monaten musste ich zwei mal Antibiotikum nehmen (arbeite inzwischen in einer Schule und hab mir gleich zweimal scharlach eingefangen)...einen Pilz hab ich nicht bekommen nur viel viel teils blutigen ausfluss.


    Das problemchen im anderen intimbereichteil besteht nun auch schon über 2,5 Jahre. Hametun hab ich mal genutzt inzwischen bin ich bei posterisan protect.

    Ich denke ja auch, dass diese ganzen Mittelchen, die wir offenbar alle im Schrank haben, nicht des Rätsels Lösung sein können und in den letzten zwei Monaten bin ich mit dem vollkommenen Verzicht auch ganz gut gefahren. Wenn dann aber so akut ein Rückfall kommt, kommt auch meine Überzeugung ins Wanken...


    Posterisan kenn' ich nicht, aber in diesem Bereich haben sich die Probleme bei mir bisher in Grenzen gehalten. Aber das ist auch echt unangenehm. Ich drück' dir die Daumen, dass du's weg bekommst!

    Klingt zwar vllt komisch und kann auch gar nicht sein, aber ich hab grad vorhin mit Cystinol akut angefangen und hab jetzt schon den Eindruck dass es besser geworden ist. ":/ Vielleicht auch nur Einbildung ;-D Aber wenigstens hab ich mal wieder so richtig Appetit auf Essen.. das hatte ich die letzten Tage so gar nicht, so fertig macht mich das Ganze immer.


    Ja stella, ich stimme dir da eigentlich auch voll und ganz zu. Letztens wo ich einen Pilz hatte wurden mir auch nur orale Tabletten aufgeschrieben. Den Intimbereich solle ich in Ruhe lassen und das tat ich auch. Der Meinung war auch der Privatarzt (Spezialisiert auf Infektionen) Habe nur immer Multi Gyn Acti Gel zu Hause, welches ich vor allem während und nach der Periode gut gebrauchen kann. Die Beschwerden jetzt kamen ja schon wieder ein paar Tage nach dem meine Periode vorbei war. Frag mich echt ob da nicht doch ein Zusammenhang besteht. Ich bin eigentlich auch überzeugt dass mir damals von meiner FA einfach zu viel von diesem Fluomicin verschrieben wurde.. hab das ja sozusagen drei mal hintereinander genommen und sie hatte mir auch nix zum Aufbau der Scheidenflora verschrieben. Bin eigentlich ganz froh dass ich zu ihr nicht mehr gehe. :|N


    Ich hoffe jetzt mal dass meine Mutter für mich einen Termin bei dem Urulogen bekommt und dass der sich dann endlich mal richtig Zeit für mich nimmt und mir zuhört und mich ordentlich untersucht.


    Naja, bald bin ich wieder am Land zu Hause und kann mich hoffentlich mehr entspannen. Vllt hilft das ja auch schon was :)z

    hallo ihr lieben..... das ohne mittelchen kann ich bestätigen... habe nachdem die größten probleme weg waren .... meine intimzone nur noch mit lauwarmen wasser abgeduscht.... auf keinen fall irgendwelche intimpflegeprodukte benutzen... so dass der ph wert in der scheide sich regenerieren kann.... nach dem "großen geschäft"nur gründlich abduschen... papier wird nicht mehr genutzt... meine haut ist noch nicht ganz wieder fit.... aber ein normaler alltag ist möglich... traue mich jetzt wieder zu baden... dazu nehme ich totes meersalz.... (hatte seit weihnachten bis anfang mai extreme probleme und beschwerden....mit pilz... bakterien).... die mittelchen habe ich so nach und nach weggelassen.... ich denke auch ... das zu einem großen teil die psyche mitspielt.... und wenn das gleichgewicht im körper kippt... sind wir anfällig für fiese auswirkungen...

    @ Naveah warum machst du den arzttermin nicht selbst aus?


    Cystinol akut hilft nicht so schnell, muss ja erst einmal durch den Körper gespült werden.


    Zum baden kann ich auch das nachkerzen Öl Bad von dm empfehlen.

    Baden tu ich schon seit einer Ewigkeit auch nicht mehr ... Früher hab ich so gerne mal ein Bad genommen aber im Moment.. hm naja ich weiß nicht. Vielleicht probiere ich auch mal das Bad was sorrow da empfiehlt. Aber direkt nach der BE nehm ich sowieso kein Bad, da wart ich jetzt mal lieber wieder ab.


    @sorrow meine Mutter macht den Termin weil sie den Arzt persönlich kennt und der im gleichen KH wie sie arbeitet. Dann gehts nämlich auch etwas schneller. :-)

    Danke sorrow. In Österreich scheint es das nicht zu geben, zumindest finde ich es nicht auf der österreichischen Internetseite vom DM nicht. :-o Werd mich aber mal in der Apotheke erkundigen, bin da ja sowieso Stammkunde %-|

    Also zum Duschen selbst hab ein Duschgel von DM. Da nehm ich jetzt aber nix spezielles eigentlich. Wechsle da auch öfter mal. Für den Intimbereich natürlich nur Wasser bzw. jetzt von das von der FA aufgeschriebenen Lactamousse. :-)


    Hm. Milchsäurezäpfchen (Gynophilus) nehme ich nach der Periode um das Milieu wieder bissl aufs Gleichgewicht zu bringen. Ob es nun wirklich was nützt weiß ich selber nicht genau. ???

    ja.. zum Duschen handelsübliches Duschgel.... der Intimbereich wird nur mit Wasser abgespült.... Milchsäurezäpfchen habe ich jetzt einmal in meinem Leben für 5 Tage genommen.... (nach Pilzbehandlung - weil die Scheide durch die Behandlung ausgetrocknet war )... hatte danach starken weissen Ausfluss... aber keine Beschwerden... der Sinn das Scheidenklima wieder herzustellen haben die Zäpchen sehr gut unterstützt.....lasse ich aber noch mal von meinem Frauenarzt prüfen.... ansonsten nehme ich im Moment ein probiotisches Pulver.... damit sich die guten Bakterien bilden können....


    .... der Körper sollte die Chance bekommen sich selbst zu reparieren....


    Liebe Grüße an Euch *:)

    Ich muss gestehen, dass ich nicht ganz so konsequent bin, was den Verzicht von Duschgel im Intimbereich angeht...fällt mir schwer. Ich hatte eine ganze Zeit lang solche Intimwaschlotionen, z.B. Nivea intimo, aber sind vermutlich auch nicht viel besser...:-|

    Den Intimbereich sollte man wirklich nur mit Wasser waschen.


    Milchsäurezäpfchen sind super, die kannst immer nehmen. Ich bevorzuge aber Vagiflor statt Vagisan. Weil in Vagiflor noch lebende Laktobazillen drin sind. Wirkt bei mir einfach viel viel besser.