Brennen ausserhalb der Scheide nach Pilzbehandlung

    Hallo,


    hatte eine Pilzbehandlung mit cadefungin 3 kombi und hab seit der behandlung letzter woche immer ein brennen ausserhalb der Scheide.


    War am montag beim arzt hab keinerlei infektionen mehr .


    soll jetzt mit milchsäurebakterien meine scheidenflora aufbauen und das dsas brennen von der creme kommt da diese


    doch ziemlich stark ist.


    tue nach der toilette immer eine creme drauf die speziell für den intim bereich ist eine art fettcreme ist echt super.


    es brennt genau an den stellen wo die salbe drauf war manchmal wie feuer ist wohl alles total gereizt denk ich mal .


    was kann ich noch machen das das wundsein besser wird.

    @ :):-@

  • 63 Antworten

    Pilzcremes trocknen meist die Haut aus und die Schleimhäute, da ist es meistens leider normal, dass es brennt. MultiGyn Actigel ist hier empfehlens wert. Das brennt zwar auch, aber es ist hilft sehr gut.


    Ich würde fetthaltige Cremes nicht am Intimbereich anwenden. Fett verstopft die Poren und es kann sein, dass es sich verschlimmert.


    Oft im Forum empfohlen in diesem Fall: reines Olivenöl.

    Zitat

    was kann ich noch machen das das wundsein besser wird.

    Lieber die Fettcreme weglassen... :)z


    Die Milchsäurebakterien sind schon echt gut und wenn du Creme draufmachen möchtest, besorge dir lieber Multigyn oder etwas vergleichbares. Fettcremes haben im Intimbereich nichts zu suchen :|N

    die creme heisst deumavan und ist spez. für die empfindl.haut im intimbereich .hilft bei trockenheit, wundsein brennen ohne zu fetten. mit lavendel.


    hat die mir im krankenhaus geraten die zu nehmen.

    Deumavan ist eine Fettcreme, im Prinzip auch nicht groß etwas anderes als Melkfett ;-)


    Wie Medi schon gut erklärt hat, kann das die Heilung einiges verzögern. Die Scheide muss sich selbst befeuchten können, um sich zu reinigen. Schmiert man auf die Poren Fettcreme, werden diese verstopft und der natürliche Reinigungs- und Heilungsprozess von Schleimhäuten wird behindert.


    Schleimhäute 'ticken' da leider etwas anders, als die normale Haut am Arm oder Bein.


    Mulitgyn ist da ein bisschen besser geeignet, weil es ein Gel ist, ohne fetthaltige Inhaltsstoffe.

    MultiGyn: Bestandteile/INCI: Aloe Barbadensis Extract, Mannane, Galactoarabinan Polyglucoronic Acid Crosspolymer, Glycerin, Caprylyl Glycol


    Deumavan Salbe : Paraffinum Liquidum, Petrolatum (vaseline!), Paraffinum, Tocopherol Acetate,


    Lavendula Angustifolia, Benzyl Alcohol, Coumarin, Linalool


    Die Deumavan-Produkte sind alle auf Fettbasis. *:)

    Diese Deumavan Salbe ist auch gut. Die kannst du getrost im Intimbereich verwenden. Lass dich hier nur nicht verunsichern. Du könntest die Salbe evtl. auch VOR dem Toilettengang verwenden, dann brennt es nicht so. Und nachher auch wieder draufschmieren.

    Achso, mein Frauenarzt hält z.B. überhaupt nix von MultiGyn. Er sagt, dort wären keine Inhaltsstoffe drin, die irgendwas bewirken würden. Ich hab es eine zeitlang auch verwendet, mir hat es überhaupt nichts gebracht.

    Zitat

    Diese Deumavan Salbe ist auch gut. Die kannst du getrost im Intimbereich verwenden. Lass dich hier nur nicht verunsichern. Du könntest die Salbe evtl. auch VOR dem Toilettengang verwenden, dann brennt es nicht so. Und nachher auch wieder draufschmieren.

    Tut mir leid, aber das stimmt nunmal leider nicht. Gut informierte Proktologen und auch Frauenärzte beten es immer wieder runter, dass man keine Fettcremes in den Intimbereich schmieren soll (auch nicht in den Analbereich, gleiche Show wie die Scheide). Eine Dame hier im Forum berichtet Selbiges auch aus Lichen-Selbsthilfegruppen, in denen auch dringend von Fettcremes abgeraten wird!


    Das Wirkprinzip wurde ja nun hier schon mehrfach erklärt.