Frage: Wieso hast du dann überhaupt dann die Frage ins Forum gestellt? ":/


    Soweit ich gelesen habe, hast du viele tolle Tipps und Anregungen bekommen, auch von Frauen, die selbst unter Schmerzen gelitten haben.

    Der Neurologe wird sich das anhören, aber auch keine Antwort wissen.


    Wenn Du ihm erzählst, dass das Geleitgel "in die Nervenbahnen gewandert sein könnte", wird er alles Mögliche denken, aber sicher nicht an einen Schaden in den Nervenbahnen.... Er wird Dir höchstens ein Antidrepressivum verschreiben...


    Und da Neurologen in der Intimgegend nix untersuchen dürfen (ist ihnen untersagt) wird es bei einer Pille zur Beruhigung der "Nervenbahnen" bleiben....

    Mädel, jetzt setz doch einfach diese Pille ab und schau, wie es dir geht!


    Was hast du denn zu verlieren?!? Ich versteh dich nicht, da lässt du dich über 13 Seiten aus über deine diversen Beschwerden, bekommst eine Menge guter Tipps von betroffenen und motzt dann noch rum, dass wir keine Ahnung hätten? Viele Frauenärzte haben weniger Ahnung als Medihra und Aleonor. Das ist Tatsache.


    Also: Tu entweder das, was dir hier zig Frauen geraten haben oder lass es, aber unterstell uns nicht, wir würden dir nicht helfen wollen. :|N

    Einige Seiten zurück habe ich Mediation oder Yoga vorgeschlagen. Meine Vermutung dass Nirvanagirls Problem ein psychosomatisches ist, wird für mich immer deutlicher. Das sich reinsteigern, hunderttausend Ärzte abklappern aber dann doch nicht von den alten Gewohnheiten lassen (Pille hat viele Vorteile...). Samlema hat es auf den Punkt gebracht.


    Nirvanagirl, was findest du denn von Meditation? Beruhigt die Nerven, dann brauchst du keinen Neurologen.


    Kurz noch eine Frage: von einmal GV sofort so ein Problem könnte ja nicht von der Pille sein, aber kriegt man direkt so ein Problem bei einem Pilzbefall? Ich dachte dass kommt schleichend. Kenn mich da aber nicht so aus. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?

    @ Samlema:

    Ich unterstell hier niemanden etwas, ist nicht meine Art.


    Ich habe die Pille schon vor einem Monat abgesetzt.

    @ PeeKlee:

    Psychisch ist das nicht u. ich steiger mich gar nicht rein. Ich will nur herausfinden was ich habe. Wenn ich mich reinsteigern würde, würd ich sicher nicht 2 mal die Woche tanzen gehen, Fitnesscenter gehen, meiner Arbeit nachgehen. Hab gar nicht die Zeit mich reinzusteigern. Und den Vorschlag wegen einen Neurologen hat mir meine Psychologin gemacht.... Ich geh fast jeden Mittwoch zur Meditation, schon Jahre.


    Und was deine Frage angeht: Ich hatte öfters Probleme mit Pilzen, da glaub ich schon, dass die Pille daran schuld ist und ich glaub auch, dass ich durch die ganzen Pilzmittel meine Schleimhaut im A. ist. Hatte auch oft nach dem GV einen Pilz. Und das Brennen ist bei mir eben plötzlich nach dem GV aufgetreten - also eigentlich nicht schleichend :-)

    @ Samlema again

    Ich bin für die Hilfe hier sehr dankbar. Wusste nur nicht, dass andere Meinungen hier nicht akzeptiert werden u. dass das schlimm ist, wenn man wissen will was man hat. Ich meine, für was gibt es Ärzte?

    Es ist nicht schlimm, dass man wissen will, was man hat, aber wir können hier nicht hellsehen und viele Ärzte erzählen Mist.


    Dass du sie abgesetzt hast, ist schon mal gut, aber erwarte nach 4 Wochen keine Wunder, nachdem du sie vielleicht jahrelang genommen hast.

    Es ist klar, dass niemand hellsehen kann ;-) Ich erzähl nur immer alles ganz genau, weil ich das gewohnt bin. Von meinen Klienten erwart ich mir auch, immer alles ganz genau zu erzählen, weil jede noch so kleine Kleinigkeit einen großen Erfolg bringen kann :-)


    Auf alle Fälle: 2 Wochen Östrogencreme, keine Pille, Olivencreme... bin mal gespannt ;-) die Östrogencreme Linoladiol lindert wirklich sehr das Brennen - bin so froh

    Nirvanagirl:


    Erstmal :)_


    Ich will dir auch mal was dazu sagen. Ich habe die Pille ca. 3 Jahre genommen. Hatte keine Probleme. Dann fing auf einmal urplötzlich nach dem GV an, meine Scheide zu brennen. Ich habe gedacht, ich muss sterben. Leider ging das ab diesem Zeitpunkt jedes Mal so. Bei mir war das immer so, dass es während des GVs schon brannte und dann echt die Hölle wurde, als die Schleimhäute mit Sperma in Berührung kamen. Manches Mal dauerten die Schmerzen 2 Stunden richtig heftig an. Und wenn es ganz schlimm war, dann waren meine Schleimhäute noch Tage danach sehr empfindlich. Ich war unzählige Male beim FA, bei verschiedenen FAs und keiner war dabei, der mir sagte, das Ganze könne von der Pille kommen. Ich habe Cremes hier, Cremes da etc bekommen. Zeitweise dachte man, es sei eine Spermaallergie.


    Da mir jahrelang niemand helfen konnte oder wollte, habe ich mich damit abgefunden, Sex so gut wie möglich zu vermeiden. Fiel mir schwer, aber das war die einzige Lösung für mich.


    Nachdem das ganze ca. 8 Jahren Pilleneinnahme und 5 Jahren Schmerzen bin ich durch einen Tipp darauf gekommen, dass das Ganze an der Pille liegen könnte. Ich lies sie weg. Nach ein paar Wochen merkte ich schon Besserung. Ich konnte wieder Sex haben. Durch gewisse Umstände habe ich dann nach 1,5 Jahren wieder mit der Pille angefangen und alles ging von vorne los.


    Nun habe ich sie wieder abgesetzt. Dieses Mal wohl für immer. Jetzt nehme ich sie seit 8 Wochen nicht mehr und leider ist der gewünschte Effekt noch nicht wieder eingetreten. Ich ärger mich sehr, dass ich sie überhaupt wieder angefangen habe, aus Bequemlichkeit...

    Zitat

    Wie oft warst du schon bei einem Neurologen, dass du es so genau weißt?

    Weil ich durch eine OP einen eingewachsenen Nerv hatte - im Intimbereich. Da wurden äußerlich Nerven zwar ausgemessen, aber da, wo der Nerv wirklich kaputt war, durften nur Gynäkologen abtasten...

    @ FrauSchnucki

    Das Brennen fing bei mir nach dem GV an u. hörte nicht mehr auf, stimmt. Hatte aber seit dem keinen GV mehr, trau mich gar nicht. Es gibt Tage da spür ich es fast nicht u. Tage da könnte ich durchdrehen. Ich werd das mit der Pille auf alle Fälle ein paar Monate probieren, sollte es besser werden, greif ich sie auch nicht mehr an, da kannst dir sicher sein.


    Aber gemein was man als Frau alles durchmachen muss.. Im nächsten Leben werde ich ein Mann ;-) Ich hoffe dir gehts bald wieder gut. Ich hab die Pille erst seit 4 Wochen abgesetzt, bis jetzt noch keine Veränderung, naja mal abwarten :-)

    @ Jundalia

    Das tut mir leid... wie haben die dann das gehandhabt, hat der Neurologe gesagt was der Gynäkologe machen soll oder wie

    @ nirvanagirl:

    Ich hatte in meiner Jugendzeit fast jeden Monat eine Blasenentzündung. Und dementsprechend jeden Monat Antibiotikum. Und das über 1,5 Jahre. Hinzu kamen noch andere Erkrankungen, für die ich hin und wieder AB bekommen habe. Dementsprechend war mein Immunsystem auch mehr als geschädigt. Vielleicht hing das auch damit zusammen. Aber ich denke, bei mir spielte die Pille da viel mit rein. Ich hatte auch verschiedene Sorten an Pillen, aber es ist nie besser geworden.


    Es war schlimm für mich, keinen Sex mehr haben zu können. Meine Beziehungen haben sehr darunter gelitten, aber ehrlich gesagt war mir das lieber, als die Schmerzen zu ertragen. Teilweise hat es schon mein Eindringen weh getan.


    Ich wüsste nicht, was ich gemacht hätte, wenn ich, wie du, dauerhaft diese Schmerzen gehabt hätte. Nach dem Sex saß ich teileweise minutenlang mit einem kalten, feuchten Waschlappen da und habe meine Schamlippen gekühlt.


    Irgendwer hatte dir diese Globuli empfohlen. Du hattest gesagt, du nimmst nichts, was dir nicht verschrieben wurde. Ich allerdings würde dir die empfehlen. Falsch machen kannst du damit eigentlich nichts. Und viele Ärzte kommen gar nicht erst auf die Idee, dir was homöopathisches zu verschrieben. Ich werde mir die wohl auch mal besorgen. Davon kannst du wahrscheinlich keine Wunderheilung erwarten, aber mit ein bisschen Glauben und "Zeit" könnte dir das durchaus helfen.


    Es ist wirklich schrecklich, wenn einem niemand wirklich helfen kann. Da fühlt man sich teilweise so unverstanden.

    @ FrauSchnucki

    Ich werde diese Globuli auf alle Fälle probieren. Möcht trotzdem eine Therapie nach der anderen machen, sonst kenne ich mich vorne u. hinten nicht mehr aus.


    Genau das unverstanden fühlen u. das nicht ernst genommen fühlen ist das Schlimmste. Meine Mutter sagte mir, das einzige was ich brauche, ist ein Psychiater, da fühlt man sich dann gleich besser haha


    Meine Gynäkologin ist aber total nett, sie versteht mich und leidet wirklich fast mit mir mit. Habe am Montag dort zu weinen begonnen, weil sie wieder nichts gefunden hat. Sie sagte mir, dass ich nicht verzweifeln soll und das wir schon etwas finden werden, was hilft. Sie hat mehrere Frauen in Behandlung mit dem Leiden. Nur jede Frau ist anders, der einen hilft das, der anderen das. Deshalb kann man einfach nur probieren. Hoffe wirklich das Absetzen der Pille hilft. Am Freitag den Allergietest bei der Hautärztin lasse ich trotzdem nicht aus, wer weiß. Von der Apothekerin habe ich die Nummer von einem Homöopathen bekommen, werde da auch mal anrufen.


    Irgendwann, irgendwie wird uns geholfen werden oder wir werden mal aufwachen u. die schmerzen sind verschwunden. Positiv denken, haha sagt die Richtige ;-))) Wenns extrem schlimm brennt, denk ich nur ans Sterben. Heut geht es wieder, also das Brennen ist nicht so stark, da kann ich dann wieder etwas positiver denken :-)


    Alles Liebe

    Hey das sind ja teilweise echt ganz schön heftige Sache... Das ist natürlich auch wieder klar, dass manche Ärzte im Intimbereich gar nichts machen dürfen... Würde mich auch mal interessieren Jundalia wie das dann gehandhabt wurde... Völliger Schwachsinn, dass die Ärzte nicht einfach berechtigt dazu sind... Wie soll man einem Menschen denn helfen, wenn man nicht den kompletten Körper behandeln kann... Mannomann manchmal frag ich mich echt wozu es noch Ärzte gibt...


    Also ich muss sagen, bis jetzt ist alles gut gelaufen mit dem Absetzen der Pille. Hab immer noch bissl Blutungen aber das ist ja normal denke ich. Werd evtl. nochmal nen Termin bei meinem Urologen und meiner Gynäkoligin ausmachen, um mich nochmal mit denen abzusprechen. Aber ich denke die können mir da nicht mehr viel helfen. Kann mir sehr gut vorstellen, dass des bei mir von der Pille kommt. An alle bei denens auch so war: Kann man davon dann eigentlich auch richtig blasenentzündung und so bekommen? Weil so wars bei mir öfter.. Ich hatte eben diese extremen Schmerzen entweder nach dem Sex oder aber auch manchmal einfach so und das hat sich auch ab und zu dann zu ner Blasenentzündung entwickelt... Kann natürlich auch an den Ureaplasemen gelegen haben.. Das weiß ich leider nicht :( Aber nachdem das Brennen und so nicht weggegangen ist nachdem ich die Ureaplasen behandelt habe denk ich eigentlich, dass das alles von was anderem (Pille) kommt... Ich werd mal sehen ob ich meinen Arzt dazu bring nochmal einen Harnröhrenabstrich zu machen, damit ich sicher sein kann dass zumindest diese Ureaplasmen weg sind! Was mach ich wenn nicht? Würdet ihr mir nochmal Antibiotika dagegen empfehlen oder denkt ihr ich sollte das meinem Körper besser nicht nochmal antun??


    Danke für eure Gedanken und Tipps!


    Viele Grüße