ja werd auch mit meinen freund abends zum arzt gehen. vorallem das komische ist ja seit ich das antibiotika genommen habe von 15 bis 16 (2 tage nur) hab ich bis jetzt das gefühl ich sei krank, also hitzewallungen, schlapp, leichte übelkeit.


    entweder vertrag ich das antibiotika nicht aber ich nehm es seit tagen nicht mehr. und es wird


    immer schlimmer.

    also ich denke mal nicht weil, nach abgabe des urins hatte ich schon eine stunde später das ergebnis.


    hab das ergebnis zwar nur auf spanisch aber medizinsche sachen sind ja eh lateinisch und nur leicht anders geschrieben:


    Densida - normal


    Acetona - negativ


    ph - 6,00 (4,50-8,50)


    sangre (blut) - negativ


    Proteinas - negativ


    Glucosa - negativ


    Nitritos - negativ


    urobilinogeno - 0,20 mg (0,10-2,00)


    urobilina - normal


    leucocitos (weisse blutkörperchen -- vermehrt


    rote blutkörperchen-- vermehrt


    Flora bacteriana - gering


    Celulas epiteliales (zellen der epithel) - nicht viele


    ich hoffe man kann damit was anfangen vorallem versteh ich das letzte nicht was das mit zellen zu tun hat also der urin.

    Du, das ist aber keine Urinkultur sondern ein Uristix-Schnelltest. Der sagt dir eben nicht, welche Bakterien du hast und somit kann das Antibiotikum nicht auf den Erreger abgestimmt werden und du nimmst es u.U. vergeblich.


    Ich kann recht gut Spanisch und so wie ich das sehe, ist der Uristix-Test nicht schlecht ausgefallen. Du hast lediglich eine erhöhte Menge roter und weißer Blutkörperchen, ein Zeichen dafür, dass deine Immunabwehr aktiv ist. Das muss aber nicht heißen, dass ein Harnwegsinfekt vorliegt. Du hast nichtmal Nitrit im Urin und auch wenig Bakterien, das klingt nicht nach einem Harnwegsinfekt. Epithelzellen sind einfach nur Schleimhautzellen, die hast du überall, wo du auch Schleimhaut hast. Das ist nicht gefährlich.


    Man kann einen unauffälligen Uristix-Test haben und die Urinkultur ergibt dann doch jede Menge Bakterien. Sicherlich ist das Anlegen auch in Spanien kein Problem. Das solltest du unbedingt machen lassen. Zusätzlich dazu würde ich dir einen Harnröhrenabstrich empfehlen, manchmal ist der Urin sauber, aber die Harnröhre voll von Bakterien.


    Ich finds schon heftig, dass du bei dem Uristix-Befund mit AB's vollgepumpt wirst ohne eine Kultur anzulegen.

    sag das mal den ärzten hier!


    hast du arzthelferin gelernt oder so? weil du dich damit so gut auskennst?


    meinst ich kann einfach sagen ich will das sie mir jetzt eine kultur anlegen und einen harnröhrenabstrich machen?


    ganz ehrlich ich könnt die ärzte hier...


    spanien ist ganz schön aber die leute und die medizinische versorgung voll fürn a*

    Nein, ich hab nichts in der Richtung gelernt. Aber wenn man von Februar bis April mit Harnwegsbeschwerden zu kämpfen hat, dann informiert man sich sehr viel und liest sich Wissen an.;-)


    Ich weiß, dass man in Spanien sehr großzügig mit der Verteilung von Medikamenten umgeht, hatte ich auch schonmal.


    Ich finde schon, dass du das Recht hast zum Arzt zu gehen und zu sagen, dass du die Nase voll hast und nun endlich mal wissen willst, was Sache ist. Zahlst du denn die Rechnungen beim Arzt selbst?

    bin bei einer zusatzversicherung da die gesetzliche nicht so toll sein soll und ewig auf einen termin warten musst, und man muss zu dem arzt gehen den man zugeteilt bekommt das heisst wenn ich jetzt zum urologen wieder gehen will muss ich erst zum hausarzt das der sich das an hört und sagt "kannst hingehen" aber der hausarzt ist auch nicht immer da. und jedes mal zu dem hinrennen bevor ich zum urologen oder frauenarzt gehe zahl ich lieber 40 euro im monat um so eine versorgung zu haben wie in deutschland sowie kkh oder aok. die staatliche kannst hier knicken war einmal dann sagen "haha da haben sie schmerzen? ich verschreib mal das und das" aber untersuchen keine spur.

    Ich kann es mir ungefähr denken.


    Vor 3 Jahren hatte ich mir im Urlaub in Spanien auch eine leichte Blasenentzündung eingefangen. Bin dann auch in so ein Gesundheitszentrum. Von einem Gynäkologen oder Urologen keine Spur... die haben dann auch nur diesen Uristix-Test gemacht und mir hammerfette AB's verschrieben.


    Zum Glück war das schon kurz vorm Ende des Urlaubs, ich hab mich dann mit viel trinken über Wasser gehalten und bin in Deutschland zum Arzt. Da habe ich dann zwar auch AB's bekommen, aber nicht solche starken und danach war's wieder ok.

    nein es tut eben nur weh wenn ich was einführe.


    was wehtut teilweise ist wenn ich pipi mache das es am scheideneingang leicht brennt und/oder so ein komisches gefühl ist als ob etwas nicht stimmt es fühlt sich nicht normal an, so säuerlich ich weiss nicht wie man das beschreiben kann.