• Brustentzündung (Mastitis) aus heiterem Himmel..

    Kurz zu mir : W, 43J , nicht stillend. Wechseljahrsbeschwerden seit Jahren, Mirenaträgerin. Keine stumpfe Verletzung oder Hautschäden. Problem : Seit Wochenende zunehmend grosse Rötung, Schwellung, Taubheit rechte Brust mit Knoten an Aussenseite. Wegen zunehmender Verschlechterung Mittwoch zum Gyn. : erbsengrosser Achsellymphknoten, im Ultraschall…
  • 103 Antworten
    _Blizza_ schrieb:

    .........Hast du noch starke Schmerzen?

    Gute Besserung weiterhin! :)*

    Der Ultraschall hat gestern alles wieder zum toben gebracht.. Dank Ibu & Novalgin & Coldpack jetzt wieder besser.

    @:)

    Ich kann inhaltlich nicht viel beitragen aber wünsche dir alles gute für die OP und baldesmögliche Besserung @:). Das hört sich sehr sehr schmerschmerzhaft an:-/

    Ultramarin schrieb:

    Ich kann inhaltlich nicht viel beitragen aber wünsche dir alles gute für die OP und baldesmögliche Besserung @:). Das hört sich sehr sehr schmerschmerzhaft an:-/

    Vielen lieben Dank Dir @:)

    Guten Morgen zusammen.

    Die gestrige OP is überstanden, kam erst gegen 17uhr aus Aufwachraum raus, hab doch einiges an Schmerzmittel gebraucht

    Hab eine Lasche eingelegt bekommen & der AchselLK is punktiert .. AB läuft erst mal weiter.. (das Fluclox schrottet mir die Venen.. hab schon die 4. Viggo ) Die Brust ist weiterhin wechselnd rot.

    An ein Arztgespräch kann ich mich nicht aktiv daran erinnern dass gestern eins lief.


    Mich hat die Sr. vorhin gefragt ob mir schon gesagt wurde was es jetzt genau war, weil in den Unterlagen vom OP nicht wirklich was von Abszess steht und ob es Krebserkrankungen in meiner Familie gab/gibt.. Tja leider gab es mehrere Krebserkrankte mütterlicherseits - inklus. meiner Mama- in meiner Familie .. leider lebt keiner der Betroffenen mehr:°( ..

    Mir geht jetz der Allerwerteste auf Grundeis und ich hibbel auf die Visite.%:|:-X


    Sobald ich mehr weiss meld ich mich wieder...

    Schön dass du die OP erst Mal gut überstanden hat. Ich drücke die Daumen dass du bald Bescheid weißt, Ungewissheit ist furchtbar. Und ich hoffe dass das Ergebnis möglichst harmlos ist!

    Wurde von Chef Arzt operiert.. das "Gebilde" wurde im Ganzen entfernt.. ob es jetzt ein abgekapselter Abszeß war konnte mir die Visitenärztin nicht sagen..

    Spülen über die Lasche tut trotz Schmerzmittel weh, da lass ich mir morgen vorher was stärkeres geben .. die Spülung kam klar zurück was schon mal ein gutes zeichen

    ich drücke dir ganz feste weiter die Daumen, dass es ein guter Befund ist.

    Und ich wünsche dir schnelle Besserung der Schmerzen. :)*

    Mietzli schrieb:

    ich drücke dir ganz feste weiter die Daumen, dass es ein guter Befund ist.

    Und ich wünsche dir schnelle Besserung der Schmerzen. :)*

    Vielen Dank... es MUSS ganz einfach ein abgekapselter Abszeß sein.. was andres will ich nicht und es wär der Supergau schlechthin ...

    • Neu

    kannst du denn nicht mal mit dem operierenden Chefarzt sprechen ? Er hat das Teil schliesslich gesehen und hat sicherlich ein paar Jahre Erfahrung. Vielleicht kann er schon eine Tendenz sagen , ob gut oder bösartig.

    100% sicher ist die Histo , das ist schon klar, aber meistens können erfahrene Ärzte doch schon gut einschätzen, ob es Grund zur Sorge gibt.