Cerazette- viele Nebenwirkungen- Auwirkungen

    Hallo ihr Lieben,


    ich hab folgendes Problem :


    Ich nehm seit circa 3 Jahren die Cerazette anfangs fand ich die bis auf die Schmier- oder Dauerblutungen die Pille klasse, doch jetzt kristalisieren sich immer mehr Nebenwirkungen heraus.


    - Stimmungsschwankungen (leicht depressiv)


    - keine Lust mehr auf Sex :-(


    - Gewichtszunahme


    - Körperbehaarung ( überall vermehrte Behaarung, an den Oberschenkeln dicke schwarze Haare , Arme werden komplett behaart und jetzt wächst auch noch meine Gesichtsbehaarung :-( es ist schrecklich ich bekomm einen Darmenbärtchen, und überall am Kin und Wangenbereich wachsen vereinzelt immer dicker werdende Haare die echt lang werden (2-3cm)


    ich fühl mich immer mehr und mehr weniger weiblich.


    Beim Frauenarzt war ich schon die hat mich gleich mit der Ausrede abgewimmelt das kommt nicht davon.


    Nun anscheinend gibt es die Möglichkeit einer Überprüfung der Hormonwerte.


    Die Frauenärtzin meinte nur das sie das nicht macht und wenn müsste ich es privat zahlen es kostet anscheinend um die 100 euro.


    Ich will mich aber nicht davon abspeisen lassen denn wo ich die Pille wechseln wollte weil ich in der Pause zu oft Übelkeit und Megakopfschmerzen hatte wurde ich auch mit der Ausrede abgespeist das kommt nicht davon.


    Dann bin ich zum Hausarzt und hab mich erkundigt der meinte das kommt von der Pillenpaue weil die Hormone absacken und der Körper das so verarbeitet.


    Ich hab gewechselt und die Kopfschmerzen gingen weg.


    Jetzt frag ich euch kann mir jemand helfen ?


    Hat jemand die gleichen Probleme?


    Gibt es die Möglichkeit das mir vielleicht der Hautarzt hilft?


    Vielen Dank jetzt schon für die ganzen Antworten die kommen werden :)

  • 19 Antworten

    Hey ihr 2


    also ich hab die Pille zum verhüten . Ich noch relativ jung und will nicht Schwanger werden. Und da ich dank Migräne die anderen Pillen (Pillenpause –> Hormonabfall)


    Anfangs hab ich die Pille verschrieben bekommen weil ich ziemlich starke Akne hatte.


    Jedoch hab ich hinter her erfahren das die Cerazette die männlichen Hormone noch verstärkt.


    Deshlab würde ich gerne wissen ob ich die Möglichkeit habe zu erfahren ob meine männlichen Hormone zu hoch sind.


    Undich will mich weider weiblich fühlen :-(


    ich fühl mich so unweiblich :-(((

    Zitat

    Deshlab würde ich gerne wissen ob ich die Möglichkeit habe zu erfahren ob meine männlichen Hormone zu hoch sind.

    Diese Untersuchung ist aber erst 3-6 Monate nach dem Absetzen aussagekräftig weil die Pille so lange noch die Hormonwerte beeinträchtigt.

    Zitat

    also ich hab die Pille zum verhüten . Ich noch relativ jung und will nicht Schwanger werden.

    Verhütungsmittel gibt es auch andere die genauso sicher sind wie die Pille.

    Die zunehmende Behaarung ist mögliche Nebenwirkung des enthaltenen Gestagens, da müssen deine männlichen Hormone nicht erhöht sein.


    Eine Hormonbestimmung unter laufender Einnahme ist zudem nur sehr eingeschränkt zu verwerten, wie dir auch oben schon erklärt wurde.

    Danke ihr alle!


    @a.fish Okay ich dachte die Kupferspirale ist nur für Frauen mit Kindern ...?


    Ich hab mal von gynefix gehört ist ein Kupferkettchen aber die ist in Deutschland nicht weit verbreitet....


    Echt was könnte ich den noch nehmen Kondom alleine ist mir zu unsicher und die Temperatur oder Schleimmethode ist auch nicht so das meine...


    Ich bin 22...


    Oh okay dann ist die Hormonsache sinnlos...


    Wisst ihr wie lange das dauern würde bis die Hormone sich weider einpendelt wenn ich dei Pille absetzen würde?


    @a.fish Wie sicher ist die Spirale denn?:)


    Danke !

    Zitat

    Okay ich dachte die Kupferspirale ist nur für Frauen mit Kindern ...?

    Ja, das wirst Du evtl. auch noch von einigen Frauenärzten hören. Die Einlage von modernen Kupferspiralen ist aber auch bei kinderlosen Frauen heutzutage kein Problem mehr, sofern die Gebärmutter eine gewisse Größe hat. Die misst man per Ultraschall aus, normalerweise passt zumindest die kleinste Größe. Ausmessen ist ungemein wichtig, damit die richtige Größe bestimmt werden kann.


    Der PI liegt bei 0,3 bis 0,8 – das ist extrem sicher, sicherer als der Anwender-PI der Pille, weil man ja keine Anwendungsfehler machen kann und Wechselwirkungen bis auf wenige Ausnahmen nicht vorkommen.

    Das hört sich interessant an =)


    beides...


    wie läuft das denn bei der Spirale bzw bei dem Kupferkettechen ?


    Welche Kosten komme auf mich zu?


    Wie lange hält es?


    Und vorallem tut es weh?


    Und de Periode wie Strark hat man sie ?


    Ich hatte vor der Pille 7-9 Tage ziemlich strak meine Tage... und das war ein toller Nebeneffekt der Pille ich hatte sie sehr kurz und schwach...


    Danke =)

    Zitat

    Welche Kosten komme auf mich zu?

    Für die Kupferspirale hab ich 150€ bezahlt. So um den Dreh kostet das, sie bleibt für fünf Jahre liegen.

    Zitat

    Und vorallem tut es weh?

    Das empfindet jeder unterschiedlich. Gemeinhin tut das Dehnen des Gebärmutterhalses am stärksten weh, der muss geweitet werden, damit die Spirale in die Gebärmutter gelegt werden kann. Die Einlage dauert aber vielleicht fünf Minuten, wovon das Weiten wiederum nur ein paar Minuten einnimmt – ich habs inzwischen zweimal hinter mir und fand es erträglich, vor allem muss einfach an die fünf Jahre denken, die man dann Ruhe hat. ;-)

    Zitat

    Und de Periode wie Strark hat man sie ?

    In den ersten drei Zyklen kann die Periode stärker werden, danach pendelt sie sich normalerweise wieder auf dem normalen (= ohne hormonelle Verhütung) Niveau ein.

    Die Kupferkette ist was teurer. Ich habe 220 Euro mit allem drum und dran bezahlt. Nachteil ist, dass nicht jeder FA die Kupferkette einsetzt, sondern nur geschulte Ärzte (hier gibt es auhc eine Ärzteliste: www.kupferkette.info ).


    Vorteil für mich ist, dass die Kupferkette nicht unbemerkt verrutschen kann. Die Kette hat keinen festen Rahmen wie eine Spirale, sondern besteht aus Kupfergliedern die an einem Faden angebracht sind. Ein ende des Fadens wird mit einem Knoten versehen, welcher in die Gebärmutterwand eingestochen wird – dort wächst er fest. Ist die Kette locker, fällt sie meist mit der ersten Menstruation aus – das ist aber recht selten. Der für mich wichtige Punkt ist, dass ich merke, wenn sie locker ist, weil sie dann eben rausfällt. Die Kupferspirale kann selten mal verrutschen, was man aber nicht unbedingt merkt, was einen Verlust des Schutzes zur Folge hat.


    Zur Sicherheit kann man ansonsten sagen, dass beides gleich sicher ist und beides die gleichen potentiellen Nebeneffekte hat. Ist einfach eine GEschmackssache.


    Ich habe meine Periode nicht stärker als früher, alles ganz normal und natürlich. Die Einlage war nicht so angenehm, aber das waren 5 Minuten meines Lebens – für 5 jahre die die Kette liegen kann. Das war es mir wert und ich werde auch bei der Kette in Zukunft bleiben!

    Danke ihr beiden :)


    also ich hab mich für die Kupferspirale entschieden


    aus 2 Gründen.


    Erstens ich muss nicht extra zu einem Arzt


    zweitens für mich hört sich die Spirale besser an bei dem Kettchen hätte ich zu sehr Angst das es mir verloren geht und ich es nicht merke. ;-)


    Und natürlich ist das Kettchen schon teuerer als die Spirale :)


    Ich find super das ihr mir geholfen habt Danke :)