• 66 Antworten

    Hi Danni!

    Ich kenne mich mit der Valette nicht aus......


    Aber ich hatte extreme Stimmungsschwankungen bei 2 Pillen.....


    Bei der letten (Cerazette) hatte ich sogar so wie Du Depressionnen...... Meine FÄ rietmir sofort die Pille abzusetzen.. Danach warwieder alles ok.....


    Bespreche das am besten mit Deinem FA und setzte die Pille ab......


    LG,


    Leah

    leah, darf ich fragen, wie du jetzt verhütest??


    danni 82: hatte auch die valette. und auch bei ihr hatte ich - wie auch bei belara und yasmin - depris. nehme jetzt leios, da die die wenigsten hormone hat. hatte die hoffnung fast aufgegeben! dies ist meine allerletzte hoffnung!


    wechsel du auch!

    @toffel

    das man von hautpillen depressionen bekommt habe ich gemerkt, ich nehm seit 5 monaten die diane und hatte am anfang davon nur manchmal


    leichte stimmungsschwankungen doch seit 2 wochen ist es total arg, mir gehts jetzt wieder besser, aber mir ist es so ergangen dass ich ständig weinen musste(den ganzen tag lang) habs mir in der schule verkniffen aber einmal zuhause angekommen hab ich die ganze zeit geheult!!!!!!!!! naja und war halt total unglücklich usw. bla bla bla muss dazu sagen nach 1woche psychoterror geht es mir wieder besser (: ich hätt es wohl nicht mehr durchgestanden und werd die diane aber auch nicht absetzen da mir sie sonst total gut tut


    WEISS WER WOHER DIE DEPRESSIONEN EIGENTLICH KOMMEN?

    hi there!

    nehme seit fast drei monaten jetzt auch die valette und wie du an einem meiner anderen beiträge lesen kannst, hab ich dadurch starken haarausfall bekommen.


    aber jetzt wo du erwähnst, dass du von der valette depressionen bekommst, sind meine extremen stimmungsschwankungen vielleicht auch auf die pille zurückzuführen. dachte zuerst es läge an etwas anderem, aber kann gut sein, dass sie bei mir auch depressionen unterstützt.


    ich würde sagen, vielleicht wartest du noch zwei - drei Monate ab und wenn es nicht besser ist, wechsle wieder.


    ich werds so machen, auch wenns mit dem haaruasfall nicht besser wird.


    alles gute für dich!

    Hallo zusammen,


    da es mir genauso erging habe ich mich mal darüber schlau gemacht. Also das kommt bei den meisten Frauen dadurch, dass sie die Gelbkörperhormone (Gestagene) nicht vertragen können. Es gibt einige Pillen da ist dieser Anteil aber sehr hoch. Z.B. auch bei den 3-Monats-Spritzen oder bei den Stäbchen. Ich habe jetzt eine mit geringer Dosierung und merke bisher keine Veränderung in der Stimmung. Ich nehme jetzt übrigens die Biviol.

    Hallo Danni

    Ich habe auch die Valette genommen und ziemlich starke Depressionen bekommen. Dazu kamen auch Kopfschmerzen und Gewichtszunahme. Wie ich von meinen Eltern und besonders von meinem Freund hörte, war ich total verändert.


    Aber jetzt nehme ich die Pille nicht mehr und mir ging es gleich besser. Ich habe auch das Gefühl das ich meinen Freund wieder mehr liebe als mit der Pille.


    Ich empfehle Dir lieber eine andere Pille auszuprobieren. Ich nehme jetzt die Cerazette - die ist bisher recht gut.


    LG

    leios gut bei erhöhtem cholesterin u. stimmungsschwankungen?

    Also ich nehme seit 4 Jahren die Pille, zuerst diane,mirelle, jasmin und seit kurzem die valette. habe aber tausend negatives gehört und möchte jetzt auf leios wechseln.


    ich habe sehr oft die pille gewechselt, habe immer versucht die am geringsten dosierte zu finden, da ich durch die pille einen erhöhten cholesterin bekam.


    stimmungsschwankungen habe ich auch, also das wäre mir gar nicht aufgefallen das das von der pille kommen könnte, aber ich bin oft weinerlich und wenn ich zurüpckdenke, habe ich früher nicht so oft geweint...denke das war aber auch schon bei der yasmin und so und jetzt bei der valette


    wer hat erfahrungen mit leios, wäre die was für mein erhöhtes cholsterin bzw. stimmungsschwankungen??

    MonoStep und Depressionen???

    Hi hi,


    Habe nun von vielen Leuten gelesen, die die Valette nehmen, und Depressionen bekommen haben.


    Nun - ich hab grad auch so ne Phase, dass ich den ganzen Tag nur heule - und ich fürchte gerade dadurch vergraule ich alle meine Freunde.


    Ich kann nicht gerade behaupten, dass meine Heulerei so ganz grundlos wär. Aber vielleicht tut ja doch die Pille ihr übriges...


    Da wäre also meine Frage: Hat jemand Erfahrungen mit der MonoStep (bzw. der Miranova) und Depressionen?

    Das kommt immer ganz auf die Frau an ;-)

    Hey Ihr !


    Also, was ich dazu sagen kann. Ich hab jetzt mittlerweile schon 9 mal die Pille gewechselt und sämtliche Nebenwrikungen erlebt.


    Das hab ich hier auch schon mal alles gepotstet.


    Depressionen habe ich von den meisten bekommen. Machmal sofort - machmal erst nach einer gewissen Zeit.


    Die Bösesten ;-) waren Novial, Belara und Cerazette !


    Ich denke die Leios ist gut, wenn man schnell Deppris bekommt, aber da sie so leicht ist kann es sein, dass man von ihr Zwischenblutungen bekommt, deswegen kann ich sie nicht mehr nehmen, habe es 2 mal versucht.


    Mein FA hat mir jetzt was neues gegeben, zwar den NuvaRing, es ist ein kleiner Kunststoffring der 11,7mg Etonogestrel und 2,7mg Ethinylestradiol über 3 Wochen abgibt. Dieser hat extrem wenige Hormone, da man in direkt in die Vagina einsetzt und die Hormone nicht erst den ganze Körper mit seinen Schranke passieren müssen; ebend so wird die Leber nicht durchlaufen laut meinem FA und deswegen sollen die Nebenwirkungen geringer sein.


    So, hoffe ich konnte hier ein paar Anregungen beitragen !


    Lieben Gruß


    euer engelchen

    Hallo Mädels!

    Hab fast neun Jahre die Valette genommen.


    Am Anfang war alles kein Problem, außer dass ich unter der Valette Regelschmerzen entwickelt habe.


    Schien sie prima zu vertragen. Nach ca. 3 Jahren fingen die richtigen Probleme an.


    Erst chronische Blasenentzündungen über drei Jahre mit leichten depressiven Phasen.


    Dazu kam Kurzsichtigkeit, die immer eine Dioptrie pro Jahr schlechter wurde. Außerdem entwickelte ich eine Weizenallergie (Bauchschmerzen).


    Dann kamen die Angstatacken, schlimmen Gedanken, Verfolgungswahn und das Gefühl die eigenen Gedanken nicht kontrollieren zu können.


    Ich hab mich nicht mehr wiedererkannt. Ich war nicht mehr ich. Es war furchtbar.


    Zeitweilig war es so schlimm, das mir von Psychologen ein stationärer Klinikaufenthalt und Psychopharmaka nahegelegt wurden.


    All das habe ich verweigert. Zum Glück!!!


    Neimand ist in all den Jahren auf die scheiß Pille gekommen. :-o


    Ich hab sie zum Schluss einfach selbst abgesetzt, weil es die für mich letzte Möglichkeit und wirkliche


    Erklärung war.


    Jetzt liegt die letzte Pilleneinnahme über 4 Wochen zurück.


    Alle Symptome sind rückläufig!!! Man glaubt es kaum. Es geht mir jeden Tag besser. Ich kann sogar wieder Weizen essen, ohne Bauchschmerzen zu bekommen.


    Einige Fragen möchte ich noch beantworten:


    Wie lange braucht der Körper, um die Hormone wieder los zu werden?


    Das hängt natürlich davon ab, wie lange man die Pille genommen hat.


    Aber man kann davon ausgehen, dass es 6 - 12 Monate dauert, bis alles entsorgt ist.


    Woher kommen die Depressionen?


    Die Pille ist ein ganz arger Vitaminräuber. Depressionen sind immer Mangelerkrankungen.


    Die Pille fischt verstärkt Pyridoxin (Vit.B6) ab. Dieses ist für die Biosynthese des Serotonins zwingend notwendig. Also eine Art Vorstufe davon.


    Daher wird empfolen Vit.B Komplexpräperate zu nehmen, um den Mangel auszugleichen.


    Erfahrungen nach Absetzen der Valette?


    Bei mir kam es kurzfristig zu Haarausfall, der sich aber inerhalb einer Woche wieder normaliesiert hat.


    Die Haare waren etwas fettiger als sonst.


    Ich habe ziemlich viele Pickel bekommen, obwohl ich zuvor keine Probleme mit meiner Haut hatte.


    Meine Periode hat nach 4 Wochen wieder eingesetzt.


    Ich wünsche allen gute Besserung *:)