Depressionen wegen Pille "Cerazette"???

    Hallo zusammen,


    ich bin froh, dass ich so ein Forum gefunde habe, wo ich meine Frage bzw mein Problem einstellen kann...


    Es geht darum, dass ich seit 7 Monaten die Pille "Cerazette" einnehme. Seit dieser Zeit bin ich emotional ziemlich durch den Wind, leide an extremen Stimmungsschwankungen, bin oft aggressiv wegen nichts und weine sehr oft aus dem Affekt heraus ohne jeglichen Grund...


    habe mir schon mal die Packungsbeilage angeschaut und gesehen, dass dies evtl auf die Pille zurück zu führen ist. Deswegen war ich auch schon beim Frauenarzt. Dieser meinte, dass sich mein Hormonstatus erst mal umändern muss bzw mein Körper auf die Pille einstellen muss. Aber ich denke, nach nun mehr 7 Monate sollte die Umstellung erfolgt sein?!


    Ich bin ziemlich verzweifelt, da sich diese Stimmungsschwankungen auf meine Beziehung recht stark auswirkt. Ich kann meinem Freund nicht plausibel erklären, warum ich nun gerade weinen muss oder warum ich momentan so schlecht gelaunt bin, weil ichs einfach selbst nicht weiss und nicht einordnen kann. In solchen Phasen überkommt mich einfach ein Ansturm von Aggressionen oder Traurigkeit und das Szenario nimmt seinen Lauf!!!


    Zur Info: ich bin 25 Jahre alt, habe schon den Nuvaring ausprobiert und nicht vertragen. das gleiche war mit Petibelle und Valette. (Starke Wassereinlagerungen, übermäßig starke Regelschmerzen, etc...)


    Geht es jemandem genauso? Bin über jede Antwort sehr sehr dankbar!!!


    Liebe Grüße aus dem Schwabenland!!!

  • 43 Antworten
    Zitat

    Dieser meinte, dass sich mein Hormonstatus erst mal umändern muss bzw mein Körper auf die Pille einstellen muss.

    Das ist totaler Quark. Dein Hormonstatus macht da gar nichts. Dein Körper produziert die Hormone selbst praktisch gar nicht mehr, wenn du hormonell verhütest. Nach 3 Monaten kann man sagen, obs passt oder nicht.


    Da du ja selbst gesehen hast, dass es von der Pille kommen kann und es vom Wechsel nicht wegging, kann ich nur eines Raten: Absetzen. Im eigenen Interesse! Auch wenn der Gyn dir sagen wird "Das kommt nicht von der Pille bla bla!" Es steht in der Packungsbeilage!


    Man kann genauso sicher nicht-hormonell verhüten.

    http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/


    In diesem Link findest du nicht-hormonelle Verhütungsmethoden. Die kann man auch super kombinieren. Ich habe davon die Gynefix und habe diesen Monat parallel mit NFP angefangen. Ich habe Pille/NuvaRing selbst abgesetzt, weil ich unter Libidoverlust, Schmerzen beim Sex und Trockenheit litt.

    Hallo Träne83,


    wenn du diese Stimmungsschwankungen erst seit Einnahme der Cerazette hast, liegt der Zusammenhang nahe.


    Am einfachsten wäre: absetzen & schauen, was dann passiert.


    Käme für dich zumindest übergangsweise eine andere Verhütung (hormonfrei) in Frage?

    vielen Dank für deine Antwort!!!!


    ja, ich fand die Aussage des FA auch ein bisschen merkwürdig!


    mich plagen auch ziemlich starker Haarausfall seither. werde nun den FA wechseln und mir ne andere Meinung einholen. Leider ist es in der Region aus der ich komme ziemlich schwer überhaupt einen Termin zu bekommen... alles recht ländlich und wenige FA vorhanden, die dann natürlich sehr überlaufen sind...


    wie verhütest du nun, wenn ich fragen darf? nur mit Gummi? Ich liebäugle schon mit der Spirale. Mein Freund ist ziemlich dagegen, dass ich nicht-hormonell verhüten will... was ich aber auch nicht ganz nachvollziehen kann, da es sicherlich gute Methoden gibt ohne großartig Chemie in sich reinzustopfen!!!

    @ buddaleia

    das ist so ein Thema mit dem nicht-hormonell verhüten... mein Freund traut eigentlich nur der Pille... weiss nicht, wie ich von was anderem überzeugen sollte... was gibt es denn für Möglichkeiten???

    Zitat

    wie verhütest du nun, wenn ich fragen darf? nur mit Gummi?

    Meinst du mich?


    Ich habe eine Mirena (Hormonspirale), würde ich dir bei deinen Beschwerden nicht empfehlen.


    Barcelonata schrieb:

    Zitat

    Ich habe davon die Gynefix und habe diesen Monat parallel mit NFP angefangen.

    Zitat

    was gibt es denn für Möglichkeiten ???

    Den Faden hatte Barcelonata dir schon oben verlinkt:


    http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/


    Hier sind alle sicheren nicht-hormonellen Methoden zusammengefasst.

    In dem Leitfaden findest du ja schonmal die sicheren nicht-hormonellen Methoden.


    Ich hab meinem Freund vor drei Jahren gesagt das ich die Pille nicht mehr nehme. Er fand den Gedanken an eine Spirale nicht so prickelnd, also haben wir uns auf Kondome geeinigt.


    Es ist noch nicht eines gerissen oder sonstwie abhanden gekommen.

    Kuck mal in den verlinkt Faden, da findest du einige Methoden! Wie schon geschrieben, habe ich eine Gynefix, das ist eine Kupferkette, die speziell für junge Frauen geeignet ist. Wenn dein Freund trotz all der Nebenwirkungen gegen etwas nicht-hormonelles ist, dann frag ihn doch mal, was ihm an deiner Gesundheit liegt! Es ist übrigens ein Trugschluss, dass die Pille so viel sicherer ist als alles andere - sie hat nämlich auch nur einen Anwender-PI von 2-8 ;-) Im Gegensatz dazu kann man bei einer Spirale einfach keinen Fehler machen. Das ist ein riesen Vorteil! Mir geht nach dem Absetzen wirklich besser und Sex macht endlich wieder Spaß.


    Haarausfall kann übrigens auch von der Pille kommen. Eine Zweitmeinung einholen ist nicht schlecht, allerdings gibt es sehr viele Gyns, die leugnen, dass es solche Nebenwirkungen von der Pille geben kann. Obwohl es in der Packungsbeilage steht. Falls das der Fall ist, lass dich nich verunsichern, denn du hast ja den Beweis, das es wirklich davon kommen kann. Der Hersteller sagts ja selber.

    Vielen lieben Dank für Eure Antworten!


    In Sachen Verhütung hab ich mich ehrlich gesagt noch nicht viel auseinandersetzen können. Aber dass die Pille das nicht absolut sicherste Verhütungsmittel ist, kann ich mir schon denken. Da gibt es ja so viele Faktoren, die mit reinspielen können, damit die Pille in der Wirksamkeit beeinträchtigt wird...


    ich werd mal schauen, was der Link so alles hergibt...


    dass ich meinen Freund fragen soll, was ihm an meiner Gesundheit liegt, könnte ziehen! :)^ evtl hat er ja dann Einsehen!!! ;-D


    was ist eine Kupferkette?! ist das so ähnlich wie Spirale? kann man da auch zusätzlich mit Kondome verhüten, oder wird die Kondomwirkung davon beeinträchtigt? sorry, wegen den etwas "dummen" Fragen... aber wie ihr seht, hab ich wirklich (noch) nicht viel Hintergrundwissen, was Verhütungsmöglichkeiten anbelangt :-)

    Genau, das ist eine Art Spirale, nur das es eine Kette ist mit Kupferzylindern, di in der Gebärmutter verankert wird (klingt schlimmer als es ist ;-) ) Klar kann man damit Kondome kombinieren. Die Gynefix wirkt ja nur lokal. Allerdings hat sie auch so einen sehr sehr guten PI. Was du auch machen kannst, ist nebenher NFP zu betreiben, also symptothermale Methode. Damit kannst du schonmal festlegen, wann du ganz sicher keine Kondome benutzen musst, du weißt, wann die nächste Mens kommt und brauchst auch keinen Schwangerschaftstest zu machen, weil du das an der Kurve erkennen könntest. Das hat einen PI von 0,6 wenn ich richtig liege, also nicht zu verwechseln mit so Schabernack wie Knaus-Ogino oder Persona (das ist nämlich Müll). Und: Es kostet fast nichts!

    Nein, ist durchaus nicht dumm. ;-)


    Die Kupferkette ist vom Prinzip ähnlich wie eine Spirale, der Link gibt Infos.


    Kombinieren mit Kondom geht, der aus dem Muttermund hängende Spiralenfaden ist da i.A. kein Problem.


    Lies dir dies ruhig mal in Ruhe alles durch und frag nach, wenn du noch etwas wissen willst...Antworten gibt es hier im Verhütungsforum meist recht fix.

    das hört sich ja alles klasse an!!! also das mit der Kupferkette werde ich mal sehr stark ins Auge fassen! nur sehe ich, dass einige Frauenärzte damit noch keine Erfahrungen haben. wo finde ich einen FA mit einschlägiger Erfahrung????


    NFP als zusätzliche Methode ist sicherlich auch kein Fehler! dann wäre ich doppel geschützt und wenn mein Freund doch noch auf Kondome besteht, dann sogar 3fach! ;-D


    ich denke mit den Infos werde ich ihn überzeugen können!


    Zu NFP hab ich noch ne Frage. Ich habe eine Schilddrüsenerkrankung, Schilddrüsen-Entfernung war vor zwei Jahren und bin deshalb nun an manuelle Hormongabe angewiesen. Meine Körpertemperatur schwankt ab und zu deswegen. Je nachdem ob mein Hormonspiegel zu hoch oder zu niedrig ist... kann mit sowas trotzdem die Temperaturmethode angewandt werden oder ist das dann ein unsicheres Verfahren?

    Zitat

    kann mit sowas trotzdem die Temperaturmethode angewandt werden oder ist das dann ein unsicheres Verfahren?

    Bei vernünftiger Schilddrüseneinstellung sollte dies kein Problem sein.


    Du siehst ja, ob die Zyklen nach den Regeln auszuwerten sind oder nicht, davon würde ich abhängig machen, ob NFP wirklich als alleinige Verhütungsmethode in Frage kommt.


    Wenn du NFP "nur" als doppelten Boden bei Spirale anwenden willst, kannst du auch nicht immer auswertbare Zyklen verkraften.;-)

    Zitat

    Je nachdem ob mein Hormonspiegel zu hoch oder zu niedrig ist... kann mit sowas trotzdem die Temperaturmethode angewandt werden oder ist das dann ein unsicheres Verfahren?

    Dazu habe ich keine eindeutige Antwort gefunden, dazu müsstest du dich eventuell an die AG NFP der Uni Düsseldorf wenden, das ist quasi die Zentrale ;-) Allerdings kannst du es auch einfach ausprobieren, indem du ein paar Zyklen beoachtest und dabei immer verhütest. Das schöne an NFP ist ja, dass es nicht nur Temperatur einbezieht, sondern auch Zervixschleim und/oder Muttermund. Da bekommt man einen viel besseren Einblick darüber, ob alles so stimmt. Außerdem kann man Störfaktoren einbeziehen und gegebenenfalls gestörte Werte ausklammern. Bei Fragen gibt es hier einen Faden zum Thema, wo man seine Zyklen von anderen anschauen lassen kann, die einem bei der Auswertung helfen. Es gibt sogar ein eigenes Forum für NFP.

    Zitat

    wo finde ich einen FA mit einschlägiger Erfahrung ??? ?

    Im Kupferkettenforum gibt es eine Ärzteliste, die nach Postleitzahlen sortiert ist.

    vielen lieben Dank an Euch drei!!!@:)


    hätte niemals gedacht, dass ich mit meinem Thema gleich so viele Antworten und dann zusätzlich noch so informativ bekomme!!!! :)*


    also wenn ich die NFP-Methode mache, dann nur als doppelte Sicherheit. Alleinig ist mir das mit meiner Temperaturschwankung doch ein wenig unsicher. ich werd mich auf jeden Fall genauer darüber informieren!


    mal schauen ob es in Umkreis Stuttgart einen erfahrenen FA hat. dies wäre von der Entfernung her zu verkraften.


    eine Frage zur Kupferkette hab ich nun noch: wie ist das, wenn ich die Kette einsetzen lassen will... ich nehme ja momentan die Cerazette. Momentan habe ich davon keine Blutungen, diese muss ich ja auch durchgehend nehmen, ohne Pause nach dem Zyklus. Muss ich davor dann die Pille ne Weile abgesetzt haben, damit sich wieder eine normale Menstruation ausbilden kann oder kann die Kette ohne Pause eingesetzt werden?