Zitat

    Und ich finde das es bis jetzt die sicherste Methode ist von allen die ich probiert habe und hab auch noch nichts von Osteoporose gemerkt ;-D

    Na du bist ja lustig. Osteoporose ist nichts, was du mal eben ein bisschen merkst und nach dem Absetzen verschwindet es wieder. Das kann auch erst in 15-20 Jahren auftreten (in Folge deines jetzigen Dauergebrauchs der DMS) und dann darfst du für den Rest deines Lebens mit brüchigen Knochen rumlaufen. Keine Zukunftsaussicht zum Grinsen. :-/


    Ich hoffe auch, du hegst in näherer Zukunft keinen Kinderwunsch. Die DMS kann die Gebärmutterschleimhaut langfrisitg schädigen und eine Schwangerschaft nach dem Absetzen für mehrere Jahre unmöglich machen, in Einzelfällen sogar dauerhaft.


    Selbst der Hersteller empfiehlt, sie nicht bei jungen Frauen und nicht länger als 2 Jahre anzuwenden. Ich frage mich, welche geheime Quelle der Weisheit deine FÄ angezapft haben will, dass sie selbst die Warnungen des Herstellers, der sein Produkt am besten kennt, einfach abtut. ":/

    Naja, wenigstens scheint deine Gebärmutterschleimhaut nicht ganz im Arsch zu sein. Das ist doch schonmal was. ;-)


    Wenn du eine langfristige Gestagenverhütung suchst könntest du auch das Implanon (Stäbchen im Arm) ausprobieren. Das geht nicht so derbe auf die Knochen.

    Zitat

    ich denke mal das es keine hormonelle Methode komplett ohne Nebenwirkungen gibt,also muß man nur das finden wo man die wenigsten hat und damit klar kommt.

    oder hormonfrei verhüten und sich an der Nebenwirkungsfreiheit erfreuen :)

  • Gast

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.