Dysästhetische Vulvodynie bzw. Pudendus Neuralgie Therapien gesucht

    Liebe Alle,

    Vor einem Jahr wurde mir eine "Pudendus Neuralgie" diagnostiziert. In einem Buch von Ines Ehmer "Schmerzen im Intimbereich" steht das die Pudendus Neuralgie eine Unterform der "Dysästhetischen Vulvodynie" ist. Jedenfalls denke ich dass es alles Diagnosen sind, die auf ein sehr komplexes Krankheitsbild (Symptombild) passen.

    Meine Beschwerden äußern sich darin, dass ich ein dauerhaftes Brennen im Dammbereich, oder im Scheideneingang, oder in der Harnröhre habe: Der Schmerz wandert. Brennen beim Wasserlassen habe ich auch. Sex ist immer anfangs schmerzhaft, manchmal geht es dann besser. (dennoch ein sehr anderes Gefühl als ohne die Beschwerden)


    Meine nächsten Therapieversuche sind:

    Stosswellentherapie

    Botox Injektion an den Pudendus Nerv

    hat jemand von euch schon solche Therapieformen ausprobiert?


    Ansonsten nehme ich Amytriptilin und Pregabalin, aber es hat sich noch nicht wirklich etwas an dem Schmerz verändert.


    Ich hoffe jemand von euch kann mir weitere Tipps geben. Dieser Schmerz macht mich wahnsinnig und ich hoffe einen Weg zu finden dass es mir besser geht.


    Liebe Grüße

    Martha