Eileiterschwangerschaft ?

    Hallo,


    aufgrund meiner aktuellen Magen Darm Probleme und Ausbleiben der Periode mit druckempfindlichen Brüsten habe ich heute einen SS-Test gemacht welcher positiv war. Ich habe mich im ersten Moment gefreut, allerdings kam dann gleich die Sorge, dass es wieder eine Eileiterschwangerschaft sein könnte, welche ich 2018 hatte... aufgrund der Sorge bin ich in die Notaufnahme gefahren und wurde dort auch gleich untersucht, im Blut war das Beta -HCG um die 132 und im Ultraschall hat man nichts in der Gebärmutter entdeckt. Allerdings ist mein rechter Eierstock etwas vergrößert und weist eine Zyste (V.a. Ring of Fire um eingeblutete Corpus- Luteum Zyste) und minimale freie Flüssigkeit im douglasraum. Natürlich bin ich jetzt fix und fertig und mache mir Sorgen, ich soll übermorgen nochmal zur Kontrolle hinkommen und bei schmerzen oder ähnlichem sofort erneut in die Notaufnahme. Die Ärztin meinte allerdings auch für die jetzige ssw wäre es zu früh um überhaupt etwas im Ultraschall erkennen zu können. Ist das denn normal mit der Zyste ?

  • 42 Antworten

    Huhu Bella,


    ich würde erstmal noch abwarten. Es handelt sich ja um ein sehr frühes Stadium der Schwangerschaft. Wurde der Progesteron-Wert bestimmt? In der frühen Phase ist es nicht ungewöhnlich, dass im US noch nichts zu sehen ist. Ich drücke dir die Daumen, versuche dich nicht allzu verrückt zu machen@:)

    Wombats schrieb:

    Huhu Bella,


    ich würde erstmal noch abwarten. Es handelt sich ja um ein sehr frühes Stadium der Schwangerschaft. Wurde der Progesteron-Wert bestimmt? In der frühen Phase ist es nicht ungewöhnlich, dass im US noch nichts zu sehen ist. Ich drücke dir die Daumen, versuche dich nicht allzu verrückt zu machen@:)

    also der Progesteron wert wurde nicht bestimmt, morgen soll ich mich ja nochmal im Krankenhaus zur Kontrolle vorstellen, eventuell dann vielleicht. Ich hoffe es wird alles gut 😐 momentan achte ich auf jedes Bauchkneifen und bekomme sofort Angst... ich habe seit ein paar Tagen halt auch starke Blähungen und etwas Durchfall, vermutlich durch die ganze Hormonumstellung daher ist der Bauch grade eh empfindlich 😔

    Bei einem HCG von 132 kann man im Ultraschall nichts sehen. Das beginnt ab einem Wert von 1000 bis 1500.


    Du wirst dich noch ein paar Tagen gedulden müssen, aber ich drücke Dir fest die Daumen.

    Hallo,



    Ich habe bereits vor 2 Tagen über meinen Ultraschall im Krankenhaus und den Beta hoch wert geschrieben.

    Am 23.12. war der Beta hcg wert bei 132 und die Gebärmutterschleimhaut ca 9mm aufgebaut. Am rechten Eierstock habe ich eine Ring of Fire Zyste (Gelbkörperchen) und etwas freie Flüssigkeit im douglasraum.



    Ich habe allerdings keine Schmerzen oder so nur einen starken blähbauch daher zwickt es überall und aufgrund des Durchfalls fühlt sich mein Darm eh etwas gereizt an daher kann ich nicht einschätzen ob es direkte Unterleibsschmerzen sind.



    Nun war ich heute Morgen nochmal zur Wiederherstellung im Krankenhaus und beim Ultraschall hat man nur gesehen dass die Schleimhaut auf 14mm aufgebaut ist und im linken Eileiter an dem 2018 meine in Wegen Eileiterschwangerschaft war, ein klein bisschen Flüssigkeit ist 7mmx8mm. Die Ärztin vermutet aber, dass dies wegen der op damals war und der Eileiter scheinbar verschlossen ist und nicht mehr funktioniert, aber es war auch kein direkter Hinweis auf eine Eileiterschwangerschaft. Der Beta hcg wert ist innerhalb von 34 Stunden von 132 auf 158 gestiegen und ich hatte wohl etwas bräunlichen Ausfluss von dem ich allerdings nichts mitbekommen habe, da ich gerade sehr darauf achte ....

    Ich bin echt verzweifelt und habe Angst ... ist es jetzt wirklich wieder so oder besteht doch noch Hoffnung, dass es eine normale Schwangerschaft ist ? Die Ärztin wollte mich offiziell nicht da lassen (auch in meinem Interesse), da es momentan viel zu früh ist im irgendwas sagen zu können und ich aktuell auch keine Beschwerden habe. Ich fühle mich wie im Albtraum

    Es gibt auch aktuell keinen Grund Dich stationär aufzunehmen. Es ist einfach noch zu früh um etwas genaues sagen zu können. Versuch dich runterzufahren und warte mal ein paar Tage ab.


    Der Anstieg des HCG Wertes ist nicht besonders gut, dennoch kann man sicher noch nicht ausschließen, dass es sich nicht vielleicht auch normal entwickelt.

    Ich habe halt nur so ein Ziehen im Oberbauch und es zwickt immer mal im Unterleib. Ich weiß nicht ob es durch die Blähungen kommt oder ob ich eventuell schon etwas merke am Eileiter. Es belastet mich psychisch extrem. Ich verstehe die Welt nicht mehr und fühle mich als hätte ich eine tickende Zeitbombe im Bauch... ich habe auch so panische Angst vor einer erneuten Op, ich hatte damals starke Schmerzen danach auch durch das viele Gas ... 😔

    Bei mir war auch mal der Verdacht auf eine Eileiterschwangerschaft und die Ärzte haben mir damals gesagt dass bei so einem HCG Wert keine Gefahr besteht da die Frucht viel zu klein ist. Das wäre erst der Fall, wenn der HCG Wert deutlich höher ist...


    Du achtest sicherlich jetzt auch auf jedes Zeichen und Zwicken wäre auch in einer Frühschwangerschaft nicht ungewöhnlich. Es kann auch einfach ein normaler Abgang werden. Nicht immer vom Schlimmsten ausgehen.

    Ja ich hoffe auch, dass jetzt noch nichts passieren kann weil es ja noch viel zu früh ist..

    Es macht mich so traurig... ich habe zwar momentan keinen Kinderwunsch gehabt aber wenn es so ist dann wäre ich sehr froh. Ich bin erst 22 und habe schon 2 Schwangerschaften hinter mir die nicht normal waren, einmal die ELSS und dann eine Fehlgeburt aufgrund deiner Triploidie. Mein Freund und ich wurden bereits Humangenetisch untersucht und dabei kam keine Auffälligkeit heraus. Ich verstehe es nicht 😔

    Ich habe eben nochmal im entlassbrief von damals nachgelesen, dass der Wert vor der op bei 1600 war. Das muss aber schon 7.-8. Woche gewesen sein. Also sollte ich mir erstmal keine Sorgen machen ?:(

    Ich hatte noch keine Eileiterschwangerschaft, aber in meiner ersten Schwangerschaft hatte ich von Beginn an Schmierblutungen und ständig das Gefühl meine Periode zu bekommen, da es im Unterleib zog und sich blöd anfühlte.


    Mein Gyn testet nie das hcg, sodass ich dazu keine Erfahrung habe. Die Schwangerschaft hielt aber, trotz starken frischen Blutungen im 2. Trimester.

    Bei mir wird der Wert ja auch nur kontrolliert, weil ich vor 2 Jahren eine Eileiterschwangerschaft hatte und man auf Nummer sicher gehen muss. Blutungen habe ich zum Glück nicht aber ich habe irgendwie auch das Gefühl, dass es wieder eine Eileiterschwangerschaft ist... nur habe ich total Angst vor der Op... 😔

    Ich kann dich schon verstehen, aber leider musst du versuchen Dich abzulenken und die Tage irgendwie rumzubringen. Dein HCG Wert wird nächste Woche sicher wieder kontrolliert und dann weisst du vielleicht schon mehr. Auch eine Eileiterschwangerschaft kann der Körper alleine regulieren wenn das HCG nicht zu hoch steigt. Nicht immer ist unbedingt eine OP notwendig.

    Ich verstehe deine Sorgen, ich war vor Jahren in einer ähnlichen Situation.

    6 Wochen lang wusste man nicht ob Eileiterschwangerschaft oder Abort.

    Es wurde nichts gesehen in der Gebärmutter und der HCG stieg weiter.

    Einweisung ins KH hatte ich schon, dann ging es doch langsam runter mit dem HCG.

    Mehr als abwarten kannst du nicht, leider.

    Was es letztendlich war weiß ich bis heute nicht, aber mein Körper hat es selbst geschafft. Bei diesen HCG Werten brauchst du dir auf jeden Fall keine Sorgen machen, dass es bedrohliche für dich wird.