• Eisprung durch Orgasmus

    Hallo *:) @:) Glaubt ihr, das geht? Ich habe vor kurzem gelesen, das könnte klappen. Was meint ihr? Ich hoffe auf viele Antworten @:) ich wüsste es nämlich wirklich gerne.
  • 185 Antworten
    Zitat

    Ja, es sind wissenschaftlich belegte Vermutungen.

    Äh nein, seit den 80er Jahren sammelt die Uni Düsseldorf und die Uni Heidelberg nach den NFP-Regeln geführte Zyklen und das sind nicht grad wenig. Vermutet wird da nicht. Vor allem haben Gynäkologen den Zusammenhang belegt, dass es mit Hormonen zu tun hat.

    Ein Eisprung durch einen Orgasmus würde bedeuten, dass sich die Steuerungsmechanismen im Hirn einfach mal überlegen, einmal kurz anders zu funktionieren – äh, nein. Abgesehen davon, dass es selbst dann nicht zu einer Schwangerschaft kommen würde, da die Gebärmutterschleimhaut nicht aufgebaut wäre und das Ei sich nicht einnisten könnte – warum fällt das so schwer, das zu glauben?


    Was denkst du, wie oft die "Steuerungsmechanismen im Hirn" mal anders funktionieren?


    Daneben: bei dem Fadenthema geht es ja nicht um eine Schwangerschaft, sondern um einen ES, der durch einen Orgi ausgelöst werden kann oder auch nicht.


    Das mit der Schwangerschaft hab ich vorhin nur als Beispiel gebracht, dafür, dass es beim Menschen für nichts eine 100%-ige Sicherheit gibt, für gar nichts.

    Sorry, das sollte so sein:

    Zitat

    Ein Eisprung durch einen Orgasmus würde bedeuten, dass sich die Steuerungsmechanismen im Hirn einfach mal überlegen, einmal kurz anders zu funktionieren – äh, nein. Abgesehen davon, dass es selbst dann nicht zu einer Schwangerschaft kommen würde, da die Gebärmutterschleimhaut nicht aufgebaut wäre und das Ei sich nicht einnisten könnte – warum fällt das so schwer, das zu glauben?

    Was denkst du, wie oft die "Steuerungsmechanismen im Hirn" mal anders funktionieren?


    Daneben: bei dem Fadenthema geht es ja nicht um eine Schwangerschaft, sondern um einen ES, der durch einen Orgi ausgelöst werden kann oder auch nicht.


    Das mit der Schwangerschaft hab ich vorhin nur als Beispiel gebracht, dafür, dass es beim Menschen für nichts eine 100%-ige Sicherheit gibt, für gar nichts.

    Ok, wenn du willst dann glaub halt weiter an spontane Eisprünge. Es gibt ja auch Leute die immer noch nach Nessi suchen...


    %-|


    Warum sollte der Körper bitte spontan Energie und Ressourcen auf einen Eisprung verschwenden von dem von vornherein klar ist das er zu keiner Schwangerschaft führt weil der restliche Körper (sprich: die Gebärmutter) nicht bereit ist?


    Außerdem wird der Eisprung nicht nur durch das Gehirn ausgelöst, aber biologische Grundlagen interessieren ja bei der Frage anscheinend nicht

    irgendwie ist das als würdest du sagen wollen: mein auto braucht zwar benzin zum fahren, aber wenn ich ihm reinstes quellwasser gebe, wird es in 1 von 10 000 000 fällen auch funktionieren ;-)

    Zitat

    Was denkst du, wie oft die "Steuerungsmechanismen im Hirn" mal anders funktionieren?

    Na gut, wenn das so ist... dann kann der Eisprung ja durch jeden Schritt, den ich mache, ausgelöst werden... denn im Hirn könnte ja – so Gott will – immer mal was ganz anders laufen als gedacht und Hormone irgendwo wirken, die dafür gar nicht gedacht sind... Wo sind die ganzen SD-Unterfunktioniäre hier? Vielleicht hilft ein Orgasmus ja auch eurer Schilddrüse wieder auf die Beine! Sind ja auch Hormone, ne?


    Erstaundlich, dass man lieber wissenschaftliche Beweise nichtig erscheinen lässt, aber selbst weder Hinweise noch auch nur einen Grund hat, weiter auf etwas Gegenteiligem zu beharren. "Das ist aber trotzdem so! Ich hab zwar keine Beweise, aber es muss einfach so sein, weil ich daran glaube!" :-/

    Wenn ich das Ausgansposting lese, fällt mir ein Satz ein, den mir ein junger Mann mal gesagt hat: Die kann ja gar nicht schwanger geworden sein, die hatte ja keinen Orgasmus. Ich bin fast umgefallen bei so viel Fachwissen. Und da wundern wir uns, warum immer wieder Mädchen ungewollt schwanger wurden. ]:D


    Vor allem warum eine Gynäkologin in der Schule solche Weisheiten verbreitet, und die Kinds durcheinander bringt, das geht nicht in meine Birne rein.

    also ich denke mal die FA hat nicht gesagt durch einen orgasmus kann ein eisprung ausgelöt werden, sondern durch einen orgasmus kann eine empfängnis begünstigt werden. so rum wird ein schuh daraus, denn das ist erwiesen. durch die muskelkontraktionen der gebärmutter werden sie spermien besser in das innere transportiert.


    ich denke mal das wurde mißverstanden.

    Aleonor, du magst zwar Ahnung haben, aber wie Einstein schon sagte, Ahnung (Wissen) ist begrenzt.


    Ich hingegen habe Phantasie ... ;-D *:)

    Dann heb dir doch deine Phantasie für Gelegenheiten auf wo man sie sinnvoll gebrauchen kann. Aber red doch nicht so einen Unfug über den Eisprung wenn du noch nichtmal weißt wie der überhaupt zustande kommt.


    Wenn man nackig ins Wasser hüpft wird man nass. Egal mit wieviel Phantasie man da rangeht.

    Ich meine aber auch in einem Gynäkologie-Fachbuch gelesen zu haben (fragt mich jetzt nicht wie das heisst, das war in der Bücherei), dass das beim Orgasmus ausgeschüttete Oxytocin den Sprung des Eis evtl. beeinflussen kann (wobei da auch nur diese vage Aussage drin stand, nicht dass es das zu 100% tut). Es ist wohl u.a. für die Kontraktion der Gebärmuttermuskulatur zuständig.


    Aber ich denke aus wissenschaftlicher Sicht auch dass das – SOFERN – überhaupt möglich ist, wenn das Ei sowieso in wenigen Tagen springen sollte, damit für die Einnistung alles vorbereitet ist. Aber ist nur Spekulation ":/

    Zitat

    Ich meine aber auch in einem Gynäkologie-Fachbuch gelesen zu haben

    Meinen kann man viel ;-) wenn, dann wär's ganz gut, wenn Du das ganze richtig zitieren würdest :p>