empfindliche Brustwarzen vor dem Eisprung

    Vor ca.3 Jahren hatte ich eine FG.

    Seit dem versuchen wir ein Kind zu bekommen...leider bisher ohne Erfolg.:°(


    Seit der FG habe ich das Gefühl das mein Körper nicht mehr so richtig will.

    Habe starkes PMS (in der 2. ZH nächtliche Wallungen oder schwitzen, Kopf- und Gelenkschmerzen, trockene Schleimhäute und Haut).

    Meine Periode ist auch nicht mehr so regelmäßig. Mal kommt sie nach 31 Tagen, dann erst wieder nach 36 (was ja aber noch nicht so beunruhigend ist). ES habe ich eigentlich meiner Meinung nach auch (hab immer nen TempiAnstieg)


    Nun habe ich festgestellt das ich ca. 6 Tage vorm Eisprung ein ziehen in den Eierstöcken habe und das ich vorm ES und noch ein paar Tage danach immer sehr empfindliche Brustwarzen bekomme. Das Dauert so 4-6 Tage. Danach ist es wieder weg.


    Wer kennt das denn auch?

    Von was kommt denn das ziehen in den Eierstöcken?

    Von was die empf. BW?

    Könnte das ev. auf eine schlechte Eizellenreifung hindeuten?

  • 6 Antworten

    Die empfindliche Brustwarzen vorm ES hatte ich vor meiner Schwangerschaft auch immer. Woher das kam? Keine Ahnung 8-( Ich wurde aber trotz der empfindlichen Brustwarzen und einem unregelmäßigen Monster-Zyklus zwischen 35 und 60 Tagen im 5 Übungszyklus schwanger. Dank NFP wusste ich, dass ich trotz langen Zyklen regelmäßige Eisprünge hatte.


    Bei mir meinte der Gyn der Kinderwunschklinik beim Erst-Gespräch (ohne vorangegangene Diagnostik), dass ich eine Eizellenreifestörung habe und auf natürlichem Wege nicht schwanger werden würde":/ Da ich die Atmosphäre in der Praxis aber unangenehm und die Aufklärung in Bezug auf die hormonelle Stimulation ziemlich mau fand, wollte ich erstmal abwarten.

    Offensichtlich waren meine Eier dann trotzdem „gut“ genug für eine Befruchtung und Einnistung, da es parallel zu dem Termin in der KiWu-Klinik spontan auf natürlichem Weg geklappt hat. Meine Schwangerschaft verlief auch recht komplikationslos und mein kleiner Sohn ist gesund und munter x:)

    Das freut mich sehr das es trotzdem noch geklappt hat und das macht mir etwas Mut.

    Eine Störung der Eizellenreifung vermute ich aber bei mir trotzdem.

    Zwar scheinen meine eichen zu reifen was schon ganz oft via US gesehen wurde aber ich hab immer das Gefühl das sie zu schnell reifen.

    Als ob meine Eierstöcke schlafen und dann erst kurz vorher wach werden..ups da war noch was...und dann auf trubo ein ei reift und rausgeworfen wird.

    Tolle Beschreibung oder;-D

    Aber das würde ev. auch das ziehen in den Eierstöcken erklären.


    Hormonwerte habe ich schon mal nehmen lassen die waren alle super.

    • Neu

    Meine Eierstöcke ziehen auch einige Tage vor dem ES mal, ich wüsste nicht, wieso das auf eine Reifestörung hindeuten sollte... Und ein Zyklus von 30-36 Tagen klingt jetzt auch nicht so ungewöhnlich, interessant wäre eher die Länge der zweiten Zyklushälfte... Seid ihr in einer KiWu-Klinik?

    • Neu

    Ziepen in den Eierstöcken kenn ich um den Eisprung rum. Zudem lauf ich da regelrecht aus in der Zeit ;-D Schmerzende Brustwarzen kenne ich auch kurz vor der Periode. Setzt meist 2-3 Tage vor Beginn ein und hört am 1. oder 2. Periodentag auf.


    Die Zykluslänge hängt bei mir von der Seelenverfassung ab. Wenns mir gut geht, dann kommt der Zyklus immer um den 35. Tag rum. Wenn nicht dann kanns lange gehen. Der längste Zyklus in den letzten Jahren war iwie 80 Tage. Ging mir da aber auch wirklich mies.


    Woher das kommt? Wüsste ich auch gerne mal. Für mich gehört das dazu und ist somit normal und ich mache mir keine Gedanken zu.

    • Neu

    Danke für eure Antworten. *:)

    In einer Kinderwunschpraxis war ich/wir noch nicht. Ich habe mich bisher bei meiner FA immer sehr gut aufgehoben gefühlt. Ich habe dort einen Hormoncheck machen lassen. Der war super. Auch baut sich meine GM sehr gut auf.


    Leider lässt seit der AS meine Blutung zu wünschen übrig ...sie ist schon relativ schwach. Nur 2 Tage normale Blutung und 1-2 Tage noch ganz ganz leichte Blutung.

    Trotzdem sagt sie alles schick.


    Klar ich merke mit dem Alter halt immer mehr Zipperlein und grad wenn man sich ein Kind wünsch kann das auch normal sein .


    Komisch ist halt wenn ich schon 6-7 Tage vorm ES ein Ziehen in den Eierstöcken habe, kann das ja wohl kaum schon der Mittelschmerz sein.

    Der MS ist bei mir auch mehr ein dumpfes Ziehen nach unten wenn das Ei gehüpft ist.

    Und das mit den BW habe ich auch erst seit der FG.

    • Neu

    BeautifulDay89


    Empfindliche BW nach dem Eisprung bzw vor der Periode habe ich auch etwas aber sie sind dann nicht wirklich schmerzhaft wie um den Eisprung.


    Nach dem Eisprung werden meine BW eher hart und kribbeln etwas und die Berührungen mag ich dann nicht so aber sie sind nicht wirklich empfindlich und schmerzhaft - und das kommt dann wohl vom Progesteron.

    Da wird mir auch manchmal leicht übel von.