also als ich vor ca vier monaten die bs hatte, hatte ich weder fieber noch bauchkrämpfe!!! mir ging es zwar nicht gut und ich hatte wegen des gases immer wieder schmerzen am schlüsselbein (wegen dem nerv und so) bzw hatte ich immer dass gefühl, dass sich beim umdrehen im bett dass gas "mitbewegt"...ich denbke dass sind auch die relativ normalen dinger...


    und außerdem hatten die ärzte bei mir auch ganz genau wegen fioeber und co immer wieder gemessen, weil ich vor der op leicht erhöhte temperatur hatte(war wohl wegen der aufregeung)...


    was ich damit sagen will ist, dass du auf jeden fall zue ienm arzt gehen solltest falls du dass selbe unter krämpfen verstehst wie ich! kann mir nicht vorstellen,d ass das normal ist bzw können dir die dann ja medikamente gebne oder tipps wie du die sache besser überstehen kannst...


    ich wünsch jedenfalls gute besserung!!!

    Habe gerade mit der Oberärztin aus dem KKH telefoniert und alles geschildert - sie meinte, das käme wahrscheinlich nicht von der bs, aber ich hab drauf bestanden, dass das abgeklärt wird und soll morgen am späten nachmittag nochmal zu ihr kommen - wnen es schlimmer wird, eher, aber morgen hat sie dienst und zeit. werde also bis dahin durchhalten und dann mal schauen!

    Ja, geht wohl - jetzt wieder nur noch 37,5, also alles okay. aber morgens gehts mir irgendwie immer besser.


    werde heute abend trotzdem da mal nochmal zu der ärztin gehen und sie gucken lassen, sicher ist sicher, oder? hab nur angst, weil ich momentan auch ziemlich kreislaufprobleme habe...wie ist das, wenn man bei nem ambulanten termin im krankenhaus umfällt - muss man dann da bleiben? wenn ich stress habe und kreislaufprobleme passiert das nämlich manchmal....und gerade so ne untersuchung macht mir ja stress....

    klar ist es besser wenn du nochmal hingehst! auch wenn das fieber runtergeht, sind denn deine krämpfe besser geworden?


    ich glaube nicht, das du wenn du umkippst dableiben musst- dass liegt im endeffckt eh in deiner hand!!

    Das mit den Krämpfen geht so...habe ja in den letzten Tagen kaum was gegessen und es drückt also auch nicht mehr so viel überall drauf.


    allerdings tut mein unterleib ähnlich weh wie vor der OP, strahlt schon wieder so seltsam in die beine...und schlapp bin ich eben.

    Alles okay, aber leider hat mein kreislauf da doch schlapp gemacht und die haben mich nicht gehen lassen wollen (alarm ausgelöst, infusion usw)....um 23.00 konnte ich dann endlich heim.


    mit meinem unterleib scheint alles okay, muss es alle 3 monate kontrollieren lassen und jetzt ne gestagenhaltige pille nehmen. mal schauen - weh tuts trotzdem.

    Hallo

    @ Erdbeere

    wie hat sich bei dir die Endo bemerktbar gemacht? Ich hoffe dir geht es heute wieder besser ich wünsche dir auf jeden fall gute besserung und alles gute.


    Ich hatte letzte woche wieder extreme Unterleibschmerzen mich hat der schmerz regelrecht aus dem schlaf gerissen. Ich denke mal das es wie immer der Eisprung war. Was dieses mal anders war, ist das ich nach diesem schmerz eine leichte Blutung hatte. Ich hoffe das ich mich so schnell wie möglich versichern kann und das ganze beim Arzt abkläre.


    Lg Bila

    @ Bila:

    starke unterleibschmerzen immer während der regel, aber seit einigen wochen auch durchgehend ohne regel - müdigkeit, rückenschmerzen usw....die endo wurde ja erst bei der bauchspiegelung gefunden!


    kriege gerade das 1. mal nach der Op meine tage und liege hier schonw ieder über dem stuhl...manno, tut das weh, und das erste blut ist ganz dunkel und stückig...ich hoffe mal, auch das ist normal, war sonst noch nie so, aber hoffe, es hängt mit der OP zusammen...weiß einer, ob das sein kann?

    huhu erdbeere,


    ja so ist meine regel auch...hab mich auch erst gewundert,ist aber wohl quasi "normal" bei endo und bei jeder frau unterschiedlich.


    aber sonst gehts wieder besser?


    welche pille bekommst du nun?


    lg babs

    Huhu*:)


    kriege jetzt die cerazette.....mal schauen, ob die das besser macht! den nächsten Gyn-termin hab ich erst am 21.12., bei einer neuen Gynäkologin, musste mir ja ambulant wen suchen und die haben mir die im krankenhaus empfohlen - das ist der nächst mögliche termin mit vielem betteln, eigentlich geht es erst wieder im februar...


    mir gehts so mittelprächtig - habe die totalen regelschmerzen und bin quasi schon eins mit meiner wärmflasche%-|


    mein kreislauf ist noch immer recht wackelig, versuche deshalb, mehr zu trinken und mich ein paarmal am tag etwas zu bewegen - mein hund ist wieder zu hause, war bei meinen eltern, weil ich ja kaum gehen konnte, jetzt bin ich aber wieder gezwungen, mich zu bewegen und ich hoffe, das kurbelt den kreislauf etwas an.


    an dauernde schmerzen werd ich mich wohl gewöhnen müssen....hätte nie gedacht vorher, dass das sowas wie endo ist, was mich dann doch mein leben lang begleiten wird...


    was nimmst du denn für eine pille???


    ganz liebe grüße!

    ja stimmt frau muß schon einiges umstellen und versuchen mit diesen miesen schmerzen zu leben.wünscht man seinen ärgsten feinden nicht!


    aber ist doch klasse,dass du "so" schnell einen termin bekommen hast.


    habe lovelle bekommen,hat aber leider nichts gebracht,hab trotzdem meine regel bekommen.danach gabs hormonspritzen aber die haben auch nichts gebracht.mein körper ist zu stark für solche sachen.leider...


    aber immer wieder kopf hoch!dann genießt man jeden tag mehr ohne schmerzen...


    lg babs

    Ja, hoffe echt, bald weniger schmerzen zu haben. heute tut mir alles weh - bauch, rücken, kopf, bin müde, mein kreislauf ist blöd...dabei hab ich ja "nur" meine tage "seufz"


    aber das stellt sich mit der cerazette hoffentlich besser ein....

    Sagt mal, wie ist das bei euch gewesen nach der BS - wie lange waren die endometrioseschmerzen besser? meine BS ist ja nun gut 2 wochen her, vor einer woche sagte die gyn, alles sei okay und ich soll in 3 monaten wieder kommen.....und jetzt hab ich schon wieder unterleibschmerzen, die bis in die beine ziehen...dabei müssten die herde doch weg sein....wachsen die so schnell nach??? oder konnten die nicht alle sehen mit dem laparoskop? viele herde sieht man ja nicht, auch nicht in der untersuchung. will mich aber nicht an dauerschmerzen gewöhnen.....nehme jetzt die cerazette, aber ob das was bringt - ist ja nur vorbeugend....mich nervt das *seufz*

    hab imma mit ärzten zu kämpfen

    hallo erst ma umd *wichtig* viel viel glück!


    also bei mir gab es die ersten regelbeschwerden schon kurz vor der ersten mens, und mit 15 meine erte BS hatte verklebte EL,


    flüssigkeit im kleinen Becken und ne menge verwachsungen.


    die nächste op kam dann mit 17 wieder verwachsungen, flüssigkeit und halt verklebte EL. im juni diesen jahres vorläufig meine letzte BS: fing ca.3 monate vorher an ich wollte auf klo hatte mit einmal heftige schmerzen (fast vom klo gefallen)


    und dann auch noch blut im urin, die schmerzen wurden immer schlimmer hab dann notarzt gerufen der hat mir antibiotika gegeben und mich zum frauenarzt überwiesen wegen meiner vorgeschichte, die sagte schon vorher mal es is alles in ordnung das sind die nieren ich zum urologen der hat auch nichts gefunden,


    dannach zum physiologen (auch nichts gefunden) :°( urologe entlässt mich is alles ok, zu einem anderen frauenarzt wieder nichts gefunden, mein hausarzt schickt mich zum ct natürlich nichts gefuden bin dann in die rettungsstelle termin für op bekommen:-/ verwachsungen sind jetzt schon am darm angekommen beschwerden sind nich ganz wech.


    bis dahin hat keiner endo bei mir vermutet und wenn ich es angesprochen habe sogar behauptet wurde es ist bei den BS untersucht worden aber das stimmt nich hab jetzt endlich nen guten arzt gefunden der sich auch gedanken macht und mich nich nach hause schickt.


    hab im feb.: auch nen termin beim kongresvorstand für endometriose dr. ebert in berlin.


    damit will ich allen sagen das sie nicht nach 1.2.3oder auch 4 ärztebesuchen dem glauben wenn er nach normalen untersuchungen sagt es is alles in ordnung oder auch wenn keine herde bei einer BS gefunden werden, die werden auch oft übersehen nur weggeschnitten und dann waren da eben nur verwachsungen das passiert auch sehr häufig bei stark fortgeschrittener endo. ich wünsch euch allen viel viel glück das is nen echt harter weg.


    noch was vergessen: mein hausarzt sagte nach der op zu mir


    oh da war ja doch was >:( und seit nich sauer auf die ärzte es liegt eigentlich nur an der krankheit weil so so viele seiten haben kann:)^

    schmerzmittel

    also ohne geht bei mir fast gar nich mehr falls buscopan oder ibuprofen nich helfen versucht es mal mit: Novaminsulfon


    sind tropfen von ratiopharm, also die sind bis jetzt bei mir besser als jede op, aber bei sehr sehr starken schmerzen helfen sie nur wenig aber versucht es doch einfach!!!!!!!!!!!


    p.s.: die tropfen wirken bei mir sofort wie bei einem schalter


    :)^


    Achtung: Verschreibungspflichtig!

    Ja, aber es kann doch auch nicht sein, dass man dauerhaft schmerzmittel nehmen muss, finde ich.


    ich bin jetzt mal wieder in der warte-phase. meine gyn hat letzte woche nochmal untersucht und nichts gesehen (klar, sieht man ja auch nur in der BS). weil die letzte BS erst 6 wochen her ist und bei jeder OP ja auch verwachsungen entstehen, muss ich nun erstmal weiter abwarten. ach ja: eine zyste hab ich wohl, meinte sie, aber es reiche, diese zu beobachten, weil sie ja angeblich keine schmerzen machen kann (ist "nur" 3,5 mal 3 cm groß).

    ja is nich so schön nehme sie auch nur wenn es gar nich mehr geht mit leichten schmerzen komme ich klar weil ich sie auch schon sehr lange habe und die endo noch nich diagnostiziert is.


    habe im feb. ja nen termin beim kongressvorstand für endometriose das wäre dann der zweite arzt der mich daraufhin untersucht und ggf. behandelt endlich. kann gar nich sagen wie sehr ich mich darauf freue. hab im monat wenn es hochkommt 10 schmerzfreie tage, mein freund hält aba gut zu mir das hilft auch sehr is wirklich nich leicht, dann doch lieber schmerzmittel, nehme sie auch nich regelmäßig.


    jetzt zu dir:


    auch so kleine zysten können höllische schmerzen verursachen,kommt auch darauf an wo sie sitzen,


    bin auch gerade wieder am warten