Hi Sternmädchen,


    Also ich an deiner Stelle würde wirklich nochmal zu Arzt gehen trau dich es heißt ja noch lange nicht das du eine Darmspiegelung bekommst. Selbst wenn das kann man sich in Narkose geben lassen dann merkt man nichts. Verstehe allerdings das du darauf keine Lust hast.


    Denke der Knubbel ist normal, aber wenn du dich nicht sicher bist dann ruf beim Arzt an und frag nach.


    Du solltest zu einem Arzt oder besser gesagt in ein Krankenhaus gehen die sich auf Endometriose speziealisert haben.


    Braucht dir nicht leid zu tun bei mir wurde immer wieder mal im Douglas Raum und im Becken im Oberbauch gefunden. Ja habe halt duch die Schmerzmittel nicht schlimmer Schmerzen im Unteleib, aber halt andere Symtome der Endometriose und dann halt noch die Fibromyalgie aber da helfen mir die Schmerzmittel nichts.


    Hatte dir ne PN geschreiben gehabt fallst du es noch nicht gesehen hast.


    Viele Liebe Grüße

    Hallo ihr!


    Habs geschafft....


    Man war ich aufgeregt, aber es waren alle ganz lieb zu mir!


    Ich wurde von dem Arzt der mir eine Gynefix gelegt hat (Herr Lohmar in Essen) wegen einer Zyste zum Dr. Piczlewicz am Elisabeth Krankenhaus überwiesen. Die beiden sind wohl Studienkollegen.


    Die Zyste war relativ klein (nicht ganz 5 cm), aber ich habe schon länger Ärger damit.


    Herr Lohmar meinte er denkt nich dass es eine Schokozyste ist, ich habe ihn gefragt weil ich mich schonmal über den ganzen Kram informiert hatte, Herr Piczlewicz dachte das nach der Untersuchung nämlich dann auch.


    War ganz süß, er hatte das richtig dramaturgisch aufgebaut:


    "Ich habe einen Verdacht... Sie haben doch auch immer starke Regelschmerzen? Sie denken doch auch sicher das wäre normal? Das ist es nämlich nicht...! Da gibt es etwas, das nennt sich Endometriose..."


    Das scheint ja wirklich nicht die Regel zu sein dass die Ärzte sich damit so gut auskennen!


    Nunja, war es gestern soweit:


    Wurde mit einer gaaanz neuen Methode operiert, Single-Port von Olympus, der erst seit zwei Monaten in Europa benutzt wird?


    Jedenfalls gibt es nur einen Schnitt im/am Bauchnabel, durch das sie alles gemacht haben.


    Und es hatten beide Ärzte Recht, es war keine Schokozyste, aber ich hatte ein paar Endometrioseherde im Douglasraum. Ein kleines Myom haben sie entfernt, und mein einer Eierstock und Teile vom Darm waren mit dem Bauchfell verwachsen (ich habe wohl auch scheinbar mal eine nicht diagnostizierte Blinddarmentzündung gehabt":/) was sie gelöst haben.


    Ich habe also die All-inclusive Behandlung bekommen, leider haben sie kein Gold gefunden ]:D


    Es war ambulant vorgesehen (eigentlich sollte auch nur die Zyste entfernt werden, das ganze hat dann doch 2 Stunden gedauert), aber nur weil meine Schwester 10 Minuten vom Krankenhaus entfernt wohnt, zu der ich dann durfte.


    Sonst wäre ich die Nacht dageblieben, ich hatte die ganze Geschichte auch viel lockerer erwartet, aber hinterher gings mir dann doch nich so gut...


    Ich habe wegen einer Sojaallergie allerdings eine laut Arzt "nich so schöne" Narkose bekommen - der "gute Stoff" ist in Sojaöl gelöst - und es hat den ganzen Nachmittag im Krankenzimmer und ein paar Tropfen und Infusiönchen gebraucht bis ich schwindelfrei aufstehen konnte.


    Es ging auch alles über den einen Schnitt, habe auch nur ein Pflaster überm Nabel.


    Es tut schon gut weh, auch wegen dem Gas, und sie haben noch 800ml Wasser im Bauch gelassen damit es nicht sofort wieder verklebt.


    Also ich krebs hier vor mich hin, futter auch noch meine Schmerztabletten, aber mir gehts schon viiiel besser als gestern! *:)

    Hi Sternmädchen,


    ja ich bin auch dort.


    Hi Tischkante,


    ich bin Anfang Dezember auch mit der neuen Methode operiert worden.


    du brauchst auch noch eine Weile bis du wieder fitt bist ist aber super das du es überstanden hast.


    Viele Liebe Grüße

    Hallo, Mädels*:) ... wir kennen uns noch nicht, ich lese gerade diesen Faden, weil ich einen unklaren Befund habe, der eine OP erfordert.. kann sein eine Schokozyste, Dermoid, Firbrom, Polyp, Endometriose... das weiß man noch nicht. Und ich bin gerade dabei, mich zu informieren.. was da so auf mich zukommt... was für Methoden es gibt und das alles... ich bin dankbar für Eure Erfahrungsberichte!! @:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)


    Gute Besserung, Sternmädchen:)*:)*:)*

    @ tischkante*:)

    Freu mich das du alles gut überstanden hast:)_ aber über die neue Methode habe ich noch nichts gehört:-/ bei mir sind die mit einem kleinem schnitt unter der linken rippe,im bauchnabel und einen kleinen schnitt in der kaiserschnittnarbe rein gegangen":/ vllt weil es keine spezialklinik für endo war


    hier noch ein paar :)*:)*:)*:)* für dich hoffe es geht dir bald besser:°_

    @ schneiderin*:)

    ich bin da jetzt mal gucken gegangen und hab meine frage da mal hin geschickt mal schauen ob ich antwort bekomme

    :)*:)*@:)

    @ tishana*:)

    danke erst mal für deine:)* ;-D


    freue mich das du zu uns gefunden hast obwohl der grund ja nicht so schön ist:°_


    wieso bist du denn zum arzt,hast du beschwerden das eine op erforderlich macht??? also wie du vllt gelesen hast hatte ich erst letzte woche eine Bs wegen einer zyste und ich hatte ziemliche beschwerden die leider nicht besser sind:(v seid wann bist du denn in behandlung und was hast du noch für symptome die auf ein endo schließen könnten???


    hier auch ein paar :)*:)* für dich


    Lg an euch@:):)**:)

    ich... habe irgendetwas im Eierstock, besondere Symptome habe ich nicht, also nichts, was ich nicht kenne... habe schon seit langer Zeit immer, wenn ich meine Tage habe, neben den normalen Regalschmerzen auch immer Schmerzen im rechten Eierstock (oder da, wo ich ihn vermute;-)). Da ich das kenn und es nicht schlimm ist, hat mich das aber nicht beunruhigt. War halt immer so, und ich habe mir gedacht, es könnte Endometriose sein, wäre aber nicht behandlungsbedürftig aus meiner Sicht. Nun hat man auf der Suche nach der Ursache für meine Eisenmangelanämie mehrere Ultraschalluntersuchungen gemacht, wo eben etwas zu sehen ist im rechten Eierstock, was aber keine normale Zyste ist. Man hat mir gesagt, das kann man nur per Laproskopie abklären und Endometriose könnte es sein, muß aber nicht. Die Ärztin meinte, man muß das sehr wahrscheinlich entfernen, sei es nun eine Endo, eine Schokozyste, ein Dermiod... oder was auch immer...


    mein persönliches Gefühl ist da ja rein subjektiv, und ich habe bis auf die Schmerzen dort während meiner Tage keine Beschwerden, das ist der Grund für meine Vermutung. Kann sein, daß ich über die Jahre doch etwas stärker geblutet habe deswegen, und daher die Eisenmangelanämie kommt. ":/":/ Ich werde mich mal informieren, wo ich dann die Laproskopie machen lasse... wäre ja schon sinnvoll, wenn die Klinikärzte möglichst viel Ahnung haben und das richtige tun... mir ist schon etwas mulmig... in Narkose zu sein und denen überlassen zu müssen, was sie machen, wenn sie "in mich hineinsehen"...

    Hi tishana,


    ich schreibe dir eine PN wegen Endoarzt Adressen.


    Vor der Op selber musst du keine Angst haben, glaub mir wenn du mal siehst wie das Operiert wird bist du froh das du denen es überläßt und nichts mitbekommst. (Op's kann man im Internet sehen).


    Liebe Grüße

    Hi Sternmädchen,


    gehe doch bitte zum Arzt deswegen.


    Hi puppe,


    nicht jede Frau mit Endo kann automatisch keine Kinder bekommen. Selbst wenn es nicht auf anhieb klappt gibt es ja die Kinderwunschzenteren. Laß den Kopf nicht hängen.


    Liebe Grüße

    @ schneiderin

    ja werde ich auch gleich:)z habe um viertel vor zwei einen termin bekommen,hoffe es ist nichts schlimmes,das schlimmste wäre wieder ins KH zu müßen:(v


    ich melde mich später wieder*:)


    wie geht es dir denn,hoffe gut:)*


    Lg@:)

    @ Puppe

    Wo genau saß denn Deine Endo? Bei mir wurde im August 2004 Beckenendometriose diagnostiziert und 13 Monate später bin ich ohne Nachhelfen schwanger geworden. Mitlerweile sind wir seit 2 Jahren an Baby Nr. 2 dran und mich verläßt so langsam die Zuversicht. Grad heut ist wieder schlimm, hab meine Mens und es zerreißt mich so im Unterleib. Ich lauf schon den ganzen Tag krum und könnt mich ärgern, dass ich mich wieder auf Arbeit geschleppt habe, anstatt mich ins Bett zu legen :°( Ich hasse Endo :°( :(v

    @ sternmädchen

    Oje, das hört sich nicht schön an, ich hoffe es ist nix ernstes. Was sagt der Doc? :°_

    @ all

    Ist ja schön, dass es mal ein Endo-Faden gibt, wo auch regelmäßig geschrieben wird @:) :)*

    hi :)


    wo ich das hab das weiß ich nicht...


    der arzt hat mir nur gesagt, dass ich das habe, aber ich soll mir keine gedanken machen und ich soll im herbst wieder kommen, sollte sich bis dorthin noch nicht schwanger sein, dann schauen wir weiter...


    ich fühle mit euch,ich hasse diese schmerzen :(


    lg martina

    @ puppe83

    Wie hat dein Arzt denn die Endo festgestellt? Meines Wissens kann eine definitive Diagnose nur per Bauchspiegelung festgestellt werden. Hattest du denn eine Bauchspiegelung?


    An deiner Stelle würde ich sofort handeln. Finde es unverantwortlich von deinem Arzt, einfach mal n halbes Jahr abzuwarten. Bekommst du wenigstens Hormone? Denke mal nicht, da du ja versuchst schwanger zu werden.