ich weiss in mitte is eine die sich auch darauf spezialisiert hat.


    die hat ihre praxis in der nähe der landgrafen str. in bln/tiergarten


    hab die adresse leider nicht hier bin bei meinem freund. ich such mal im netz vielleicht finde ich sie ja. wird aber glaube ich nich von der kasse übernommen

    ixios:


    hab die adresse gefunden,


    Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin am St. Hedwig-Krankenhaus Berlin


    Große Hamburger Str. 5-11


    10115 Berlin


    Tel.: 030 - 23 11 25 27 • Fax 030 - 23 11 22 02 •


    war dort mal nachfragen die meinten behandeln auch endo

    @ Ixios

    Meinst du man kann den Konsum von Milchprodukten einfach verringern, oder müsste man sie wenn schon ganz weg lassen? Ich wär ja bereit meine Ernährung umzustellen, aber so ganz auf Milchprodukte verzichten könnt ich glaube ich nicht :(


    Wie kann man seine Ernährung sonst noch umstellen? Kennt jemand eine Seite dazu?

    hu hu schmollmund *:)*:)


    • Bei Müdigkeit und Abgeschlagenheit helfen: Meeresfische (essentielle Fettsäuren, Coenzym Q10) Preisel- (z.B. als Saft) und Heidelbeeren (z.B. getrocknet für Aufguss) sowie frisches Gemüse und Obst .


    • Bei Darmproblemen steigern Sie Ihren Konsum von Zitronengras, Ingwer, Sojaprodukten und Curry


    • Bei Schmerzen ist der Genuss von Omega 3 Fettsäuren–reichen Fischen (Lachs*, Thunfisch, Makrele) hilfreich. Chili wirkt ebenfalls schmerzlindernd. Honig und Zimt hilft bei entzündlichen Prozessen.


    • Bei Wasserstau hilft Spargel auf Grund seiner harntreibenden Wirkung.


    die adresse:http:www.endometriose-wien.at/ernaehrung.htm//

    Zitate und Links zum Thema Ernährung:


    "Nach Meinung der britischen Endometriosevereinigung kann das Leiden eventuell durch eine Ernährungsumstellung gelindert werden. Dabei soll es helfen, auf Milch, Milchprodukte und Weizen zu verzichten, viel frisches Obst und Gemüse, kaltgepresste Öle wie Nachtkerzenöl, Leinöl, Olivenöl, dazu fetten Seefisch (Omega-3-Fettsäuren) zu essen"


    http://de.wikipedia.org/wiki/Endometriose


    "Einsatz von Nahrungsmitteln mit geeigneter


    sanfter Hormonwirkung


    Phytoöstrogenhaltige Nahrungsmittel wie Soja oder Leinsamen,


    aber auch Tees mit geeigneten sekundären Pflanzenstoffen


    kommen hier zum Einsatz.


    Wichtig ist auch die Vermeidung von Xenoöstrogenen. Daher


    sollten weniger belastete Lebensmittel gegessen werden. Den


    Vorzug erhalten die Lebensmittel, welche am Anfang der


    Nahrungskette stehen.


    Keine tierischen Produkte aus Massenbetrieben,


    da hier Hormone und andere hormonähnliche Substanzen


    zum Einsatz kommen; also möglichst biologische


    Produkte verwenden"


    http://www.kup.at/kup/pdf/7123.pdf


    "Endometriose und Ernährung


    Lebensqualität verbessert sich"


    http://209.85.129.132/search?q=cache:biOeP7GHWYEJ:oe1.orf.at/44584.html+endometriose+milch&cd=4&hl=de&ct=clnk&gl=de

    Hallo!


    Bei mir wurde auch vor 5 1/2 Jahren Endo diagnostiziert. Mir war das aber schon vor der BS fast klar das ich das habe, aber meine FÄ glaubte das nicht.


    Denn schon als ich Teenager war, hatte ich schmerzen bei dem Eisprung, als wenn der Blinddarm platz und jedes Mal, wenn ich meine Regel bekam war ich krank, aber so richtig {:( . Unterleibschmerzen bis in die Beine, geblutet wie auf´m Schlachthof (sorry der Ausdruck) Rückenschmerzen, Durchfall und Übergeben. Jeden Monat musste ich 3 Tage von der Arbeit fern bleiben, weil ich nicht in der Lage war überhaupt etwas zu machen. :|N:-(:(v


    Auf jeden Fall habe ich nach der BS meine Ärztin gewechselt und bin seit dem bei einer Endo-Speziallistin. Ich nehme seit her die Pille "Lamuna" mit der ich 100 % zufrieden bin.:)z:-D;-D Ich nehme sie aber normal, so dass ich meine Regel noch bekomme. Ich hatte sofort keine Schmerzen mehr und seither brauche ich wärend meiner Regel nur noch ´ne Slipeinlage. ;-D


    Letztes Jahr habe ich auch mal die "Valette" ausprobiert, aber der Schuss ging nach hinten los. :-/ Nicht das ich Schmerzen bekam, aber ich war so launisch wie ´ne Schwangere. Bei jedem Pups fing ich an zu heulen :°(:°(:°( Nach 3 Monaten nahm ich wieder "Lamuna".


    Ich bin jetzt 38 Jahre und ich hoffe, ich kann die Pille noch ´ne Weile nehmen.


    Liebe Grüße und schönes Wochenende


    Blume @:)

    hallo,


    blume 70, bei mir hats auch ewig gedauert bis endometriose festgestellt wurde.


    Jahrelang hat mich kein Arzt ernst genommen.:-(


    wegen der Endo soll ich auch wieder die Pille einnehmen. Das würde ich auch gerne.


    ALlerdings habe ich schon 2 Versuche gestartet und immer habe ich sie nicht vertragen.


    Früher habe ich schon mal 7 Jahre die Pille genommen, ohne Probleme.


    Hab sie aber dann wegen Mirgräne abgesetzt. ( danach kamen dann erst die starken Unterleibsschmerzen)


    Mein FA meinte ich solle mal die Cerazette probieren, die ohne Östrogen ist.


    Ich habe nur etwas bedenken da ich eh schon leichte Anke habe....


    WEnn die schmerzen weg wären würde ich aber weiter Pickel in Kauf nehmen.


    Hat hier jemand schon die Cerazette probiert obwohl er Akne hat???


    liebe grüße*:)

    Hallo Ihr Lieben,


    ich brauche Eure Hilfe. Ich habe Symptome, die in Richtung Endometriose gehen könnten.


    Mein Hausarzt hat mich darauf gebracht. Sind so ähnlich wie bei Blume 70, schon von Beginn am meiner Periode (mit 11) habe ich starke Unterleibsschmerzen (wie Messerstiche), vor allem rechts unten ( fühlt sich immer an wie der Blinddarm), starke Blutung mit Klumpen. Rückenschmerzen, erst Verstopfung dann breiiger Stuhl (Reizdarm). Ich fühle mich die ersten 3 Tage unfähig zu arbeiten, wegen der Übelkeit und Schmerzen. Vor der Periode habe ich 3 Tage Schmierblutung, also geht es mir insgesamt eine Woche lang mies. Hatte häufig mit Eierstockzysten Probleme, die ich mit Mönchspfeffer jetzt gut im Griff habe. Meine Gynäkologin sprach letztes Mal von PMS, was ja auch zutrifft. Meine Frage: wie wird Endometriose genau festgestellt? Geht das nur über eine Bauchspiegelung oder reicht Ultraschall aus? Habe im April den nächsten Gynäkologen Termin und wollte das mit meiner Frauenärztin abklären.


    Danke für Tipps @:)

    Hallo Cat Power,

    Zitat

    Geht das nur über eine Bauchspiegelung oder reicht Ultraschall aus?

    leider kann man die Endometriose nur bei einer BS feststellen :-( .

    Zitat

    Unterleibsschmerzen (wie Messerstiche)

    Genau! Das ist echt fies!

    Zitat

    Hatte häufig mit Eierstockzysten Probleme, die ich mit Mönchspfeffer jetzt gut im Griff habe.

    Was ist dieses Mönchspfeffer??? Ich habe nämlich auch mit Eierstockzysten zu tun, aber meine FÄ meinte, die bräuchte ich mir die noch nicht entfernen lassen. Die sind ca. 4,5 cm groß. :-/


    Also, die sind aber schon geschrumpft, seit dem ich die Pille nehme :-)!


    *:)Bis dann


    Blume @:)

    ja, Endo lässt dich leider nur per BS feststellen.


    Deswegen dauert die Diagnose auch bei den meissten so lange!


    Wenn ich nicht selbst auch eine BS bestanden hätte, wüsste ich jetzt noch nicht was los ist!


    ICh war auch im Kernspinn, da hat man auch nix gesehn obwohl ich schlimme Verwachsungen hatte.


    Die Endo-Herde wurden saniert, allerdings hat es mir bisher nicht wirklich eine Besserung gebracht...>:(

    Danke für Eure Antworten *:)

    @ Blume 70

    Die Pille hab ich auch gegen Zysten verschrieben bekommen. Vertrage aber keine so richtig gut. Habe viele ausprobiert, z. Z. keine ich keine ein.


    Mönchspfeffer (Agnus Castus) wird häufig als Heilmittel bei Menstruationsbeschwerden verschrieben (PMS), es fördert die Produktion von Progesteron und reguliert den Hormonhaushalt auf natürliche Weise. Nehme es schon lange ein und habe keine Zysten mehr. Meine Brüste spannen nicht mehr vor der Periode, dass war mal ganz schlimm.


    Wenn ich Mönchspfeffer eine Weile aussetze, verstärken sich meine Schmerzen im Unterleib wieder. Mönchspfeffer lindert die Symptome schon, aber ganz weg geht es bei mir wohl nicht.

    @ swasi

    Du arme, da hast Du ja schon viel aushalten müssen, die vielen Untersuchungen und die Behandlungen. Ich hab natürlich Angst vor einer BS. Aber wenn es nicht anders geht, muss ich wohl durch.


    Ich sende Euch viel :)*:)*:)*

    Bei mir bestand der Verdacht auf Endometriose beim ersten Ultraschall-Untersuch, das aber nur weil meine Schokoladenzysten schon um die 4cm gross waren. Eine definitive Diagnose kann man, wie swasi schon sagt, nur mit BS machen. Bei mir waren die Verwachsungen so schlimm, dass man einen Bauchschnitt gemacht hat, um alles zu entfernen. Ausserdem fanden sie noch eine Dermoidzyste, die mit Haaren gefüllt war.


    Und vielen Dank nochmals an Ixios für die Links, hab sie nun gründlich durchgelesen. :))

    Cat Power

    Zitat

    Mönchspfeffer (Agnus Castus) wird häufig als Heilmittel bei Menstruationsbeschwerden verschrieben (PMS)

    Muss man sich das verschreiben lassen, oder kann ich das auch so in der Apotheke erwerben?

    schmollmund

    Zitat

    Ausserdem fanden sie noch eine Dermoidzyste, die mit Haaren gefüllt war.

    Leben die Zysten ??? Ich weiß, blöde Frage %-|


    :-/ Was es nicht Alles gibt ???