In der Klink haben sie gesagt es ist ein Bluterguss und der wird vom Körper resorbiert. Im Brief steht aber dass es ne eingeblutete Zyste ist. Das hat meine Gyn gestern bestätigt. Keine Ahnung was daraus wird...


    Danke, die Erholung brauche ich dringendst!!

    Halloooo!


    Grade diesen Thread entdeckt. Ich würde nie ohne Pille sein wollen... allerdings :( fällt mir zunehmend auf dass die Pausen zwischen den abbruchblutungen (also ich nehme den blister durch warte immer einfach, bis es von selbst passiert) kleiner wird... als ich die pille angefangen hab waren 5 monate dazwischen und ich hatte keinerlei beschwerden.. jetzt sind es 2 monate und ich hab schon wieder schmerzen :( hab aber auch allgemein schmerzen und befürchte dass ich bald wieder ins KH muss.. knapp 4 jahre hat das jetzt geklappt mit der pille aber früher oder später tja :/ ich hab aber total angst weil ich nach meiner letzten OP ein riesen schmerzsyndrom hatte und monatelang unfähig irgendwas zu tun.. war nicht sehr toll. Naja würde mich gerne ein bisschen austauschen mit euch kenne sonst niemanden der solche probleme hat und mit dem ich drüber reden kann.


    Grüße an euch :)*

    Oh nein. Wo kommt denn die Entzündung her? Hoffentlich ist es sonst nix... :-/


    Hallo, diamondmeadows!


    Ist ja eigentlich ganz gut, dass du mit der Pille eine 4 jährige Pause hinbekommen hast. Mein Weg wird sein, nach der OP wieder zum.Osteopathen zu gehen und somit versuchen auch alles etwas rauszuzögern.

    Ach juley. Das ist echt alles Mist. Kann man denn nichts gegen die Osteoporose tun? Hast du eigentlich mal an die Kupferspirale gedacht? Ich weiß du wolltest ja auch lieber ohne Hormone, aber ich weiß so langsam auch nicht mehr weiter. Habe auch irgendwo mal gelesen, dass es Formen gibt, wo auch die Hormone nichts bringen?!