Endometriose, Pille...

    hallo.. bei mir wurde vor 2 monaten nach einer bauchspiegelung endometriose diagnostiziert. jetzt hab ich schon die pille maxim (abgesetzt wegen mehreren nebenwirkungen) und die cerazette durch. die hab ich jetzt letzte woche begonnen, die woche hatte ich glücklicherweise urlaub..jedenfalls hab ich so schlimme kopfschmerzen bekommen das war echt der wahnsinn..als dann am freitag auch noch blutungen angefangen haben hab ich panik bekommen und jetzt hab ich sie gestern nicht genommen, ich muss ja am montag wieder zur schule und alles was ich gestern zb machen konnte war rumliegen und schmerztabletten reinhämmern. naja jedenfalls hab ich wahrscheinlich erst am dienstag einen termin beim FA, dh wenn ich einen bekomme wenn ich gleich morgen anrufe. also ich hab vor, die pille jetzt bis zum termin nicht mehr zu nehmen, die kopfschmerzen sind heute auch schon ein wenig besser. allerdings hab ich jetzt angst dass sich in der zeit neue endo-herde bilden könnten. geht das so schnell ? ??? ich hab wirklich angst allerdings will ich die cerazette jetzt auch nur ungern weiternehmen weils mir wirklich schlecht ging. :-( habt ihr vlt auch endometriose und welche pille nehmt ihr? viele grüße B.

  • 18 Antworten
    Zitat

    allerdings hab ich jetzt angst dass sich in der zeit neue endo-herde bilden könnten. geht das so schnell ?

    Je nach Aggressivität der Endo kann es unter Umständen sehr schnell gehen, bis neue Herde kommen – leider.

    Zitat

    habt ihr vlt auch endometriose und welche pille nehmt ihr?

    Ich nehme die Marvelon bzw. jetzt Lamuna.

    ja, ich hatte schon seit donnerstag oder so wirklich starke kopfschmerzen, hab verschwommen gesehen, lichtempfindlich usw also ich konnte nur im bett liegen. da hab ich schon drüber nachgedacht ob ich nicht einfach aufhören sollte und als ich dann am freitag die blutungen bekommen hab hab ich richtig panik bekommen aber da war dann kein arzt mehr zu erreichen (freitag nachmittag) und naja am samstag konnt ich dann echt nicht mehr und dann hab ich mich entschieden sie mal nicht zu nehmen...

    Ich habe übrigens von vielen Endo-Patientinnen gehört, dass sie mit der Cerazette gar nicht zurecht kommen, eben wg. Zwischenblutungen usw.


    Ich selbst habe seit 1998 Endometriose und nehme seit 2002 die Marvelon (Lamuna) durchgängig und habe mit Blutungen so gut wie nie Beschwerden gehabt. In der Anfangszeit ist es mal passiert, aber da habe ich einfach (mit Rücksprache des FA) 2 Pillen am Tag genommen, bis die Blutung wieder vorbei war.

    Aber du kannst doch die Pille nicht mal nehmen und dann wieder nicht und dann wieder doch. Dein Körper muss sich doch erst daran gewöhnen. Ich denke nicht, dass die Kopfschmerzen von der Cerazette kommen, zumindest nicht so schnell.


    Ich würde dir raten, dich so schnell wie möglich von deiner Ärztin beraten zu lassen.

    ok danke für den tip! dann werd ich meiner FA mal die lamuna vorschlagen, wenn ich dort bin. also soll ich die cerazette jetzt bis zum termin noch nehmen oder nicht? hab jetzt schon die ganze zeit so ein stechen im bauch, kann aber auch sein dass ich es mir einbilde.. %:|

    naja müssen sie aber, ich nehm sie seit letzten samstag und mir würde nix einfallen wo so starke kopfschmerzen sonst so plötzlich herkommen könnten? hmm.. ja am dienstag bekomm ich frühestens einen termin. :|

    Also wenn du meine Meinung hören möchtest. Ich würde die Pille weiternehmen, denn ich habe vor Endo mehr Angst also vor Kopfschmerzen. Allerdings bin ich wg. der Endo auch schon 7 mal operiert worden. :-/

    Zitat

    ja, ich hatte schon seit donnerstag oder so wirklich starke kopfschmerzen, hab verschwommen gesehen, lichtempfindlich usw also ich konnte nur im bett liegen.

    Das hört sich fast schon nach Migräne an. Unter Migränge sollte man mit hormonellen Verhütungsmitteln ohnehin vorsichtig sein, da sowohl hormonelle Verhütung als auch Migräne unabhängig voneinander das Schlaganfallrisiko erhöhen.

    Zitat

    Ich denke nicht, dass die Kopfschmerzen von der Cerazette kommen, zumindest nicht so schnell.

    Wieso sollte es nicht? Immerhin wirkt hormonelle Verhütung ja auch ab dem ersten Tag, an dem man sie einnimmt, ab 7 Tage ist der Hormonspiegel sogar so hoch im Blut, dass zuverlässig der Eisprung unterdrückt wird. Wenn wir aber eine Wirkung haben, ist es vollkommen klar, dass es auch zu Nebenwirkungen kommen kann.

    @ Jasminda75:

    ja klar hab ich ja auch (deswegen hab ich ja jetzt panik^^) , war eher ne kurzschlussreaktion dass ich sie nicht genommen hab, weil ich die kopfschmerzen nicht mehr ausgehalten hab und nur am heulen war :/

    @ Kamikazi0815:

    ja migräne dacht ich auch, aber hatte ich vorher ja nie...