hallo augeknie

    Zitat

    da bei mir der Verdacht auf Endometriose besteht

    Zitat

    entweder übersehen,

    ich denke nicht das man die übersehen kann?? war es eine endoklinik ??? ich war immer in einer endoklinik, die das tag ein tagaus machen

    Zitat

    oder Herd in Gebärmutter

    das können die mit einer gebärmutterspiegelung machen


    das wird auch ambulant gemacht


    welche pille du nehmen solltest bin ich überfragt


    bedenke nur : jede OP hinterläßt wieder narben und verwachsungen die können im nachhinein wieder probleme machen


    ist schon ne gute idee mit der pille, ich wurd damals in die wechseljahre versetzt (3monate)


    weiß dein alter nicht , und daher weiß ich auch nicht ob das schon was für dich ist

    Die gyn-untersuchen (mein gyn + KH-gyn) am einweisungstag

    Ergaben nichts gynäkologisches (war wohl blinddarm + unverträglichkeiten).


    Damals fing das ganze mit dem Bauch erst an.


    Zyklusstörungen wurden vor kurzem noch als Folge der (dauer) Entzündungen im Bauch/Darm.


    Im juni auf der gyn (eileiterentzündung) wurde nix weiter gesucht. Nur nach der permanenten Druckempfindlich des bauchs (chirurgen, internist).

    dauer entzündung im bauch /darm??


    wie wurd die behandelt


    darmspiegelung ist ja gemacht worden , da hat man keine endo festgestellt?


    gut schmerzen können auch von zysten kommen, die oft während der nächsten mens abgehen

    Zitat

    blinddarm + unverträglichkeiten

    was für unverträglichkeiten


    blinddarm ist rausgenommen worden


    ich glaub erlich gesagt nicht an endo


    ach ja MRT , da sieht man die endo auch , evtl noch ne möglichkeit

    Arztbriefe und op-bericht habe ich zu hause.


    Steht nichts aufregendes drin.


    Zyste entfernt, bißchen flüssigkeit im douglas'schen Raum. Und etwas entzündeter blinddarm. Nix was die schmerzen erklärte (waren unverträglichkeiten).


    durchgängigkeit eileiter wurde nicht geprüft. Gab damals keinen Anlaß

    Hallo Ihr Lieben,


    mir geht es ähnlich wie augeknie. Ich hatte am 20.09. eine BS. Da wurden sehr starke Verwachsungen um Darm, Eierstock und Gebärmutter gefunden, die aber nicht entfernt werden konnten. Nach der OP sagte mir der Arzt, es sieht nach einer Endometriose aus. Hatte davor noch nie ne Bauch-OP.


    Als die Gewebeuntersuchungen kamen, konnte aber keine Endo bestätigt werden.


    Von was können sonst so schwere Verwachsungen kommen, oder kann es dann trotzdem eine Endometriose sein? Habe außerdem noch eine Kollagenose. Beim CT, daß nun auch schon gemacht wurde, konnte nur eine Zyste im oberen Bauchraum und eine verdickte Dünndarmwand gefunden werden. Nächste OP folgt bald.


    Verstehe augeknie sehr gut, ist total beunruhigend, wenn man nicht weiß, was dahinter steckt und keiner eine eindeutige Aussage macht.


    LG Rose 72

    Zitat

    durchgängigkeit eileiter wurde nicht geprüft

    sorry bei verdacht auf endo wird das MITGEPRÜFT

    Zitat

    Zyste entfernt

    was für eine zyste??? oder steht da nur zyste entfernt

    Zitat

    etwas entzündeter blinddarm

    DAS wird meinermeinung der grund sein , laß ihn entfernen


    rose

    Zitat

    Da wurden sehr starke Verwachsungen um Darm, Eierstock und Gebärmutter gefunden, die aber nicht entfernt werden konnten. Nach der OP sagte mir der Arzt, es sieht nach einer Endometriose aus. Hatte davor noch nie ne Bauch-OP.


    Als die Gewebeuntersuchungen kamen, konnte aber keine Endo bestätigt werden

    das haut mich jetzt aber UM


    also ist eine histologie gemacht , also es wurde eine probeexsision vom gewebe gemacht und untersucht

    Zitat

    Kollagenose

    das ist bitte was??

    Zitat

    Nächste OP folgt bald

    warum?? was wird da gemacht

    Die haben einen weiteren Herd von der Bauchdecke entfernt und bei einer Ausschabung wurde ein Herd aus der Gebärmutter untersucht, alles ohne Endo.


    Ne Kollagenose ist eine rheumatische Bindegewebserkrankung. Da bildet der Körper Antikörper auf körpereigenes Gewebe. Es gibt verschiedene Formen. Darüber wird mir aber keine eindeutige Auskunft gegeben, obwohl die Antikörper da sind. Es heißt immer undifferenzierte Kollagenose und wenn ich genaueres wissen möchte, bekomme ich zu hören, das es wahrscheinlich eine Mischkollagenose sein. Hilft mir aber nicht wirklich weiter, da man so nicht die Möglichkeit hat auf div. Symptome zu achten, ich soll übrigens auch nicht alles darauf schieben.


    Die nächste OP muß erfolgen, da die Verwachsungen so schlimm sind, daß sie mir den Dickdarm abschnüren, fehlt nicht viel bis zum Verschluß, und halt auch Schmerzen verusachen, jedenfalls bei bestimmten Sachen, falls Du weißt was ich meine.


    Der Arzt war so eigentlich super, hatte nach der BS keinerlei Probleme.


    LG Rose 72


    Bei der OP sollen mir Gebärmutter, der Eierstock und wahrscheinlich ein Stück vom Darm entfernt werden.

    Zitat

    Darüber wird mir aber keine eindeutige Auskunft gegeben

    HÄÄÄÄÄÄÄÄ wieso denn das nicht

    Zitat

    rheumatische Bindegewebserkrankung

    daher die verwasungen ???

    Zitat

    Bei der OP sollen mir Gebärmutter, der Eierstock und wahrscheinlich ein Stück vom Darm entfernt werden

    soll alles raus


    ja verstehe was du meinst , mit bestimmten sachen


    hast du sonst auch beschwerden ?? oder nur dann


    was ist wenn du die op nicht machen läßt?? gut die am darm ist OK , verschluß ist ja nicht witzig

    Zitat

    rheumatische Bindegewebserkrankung

    noch mal zum anderen arzt ??

    Die Kollagenose kann extrem verschieden verlaufen. Es gibt aber Arten, wo sich Stellen um die Organe herum verhärten können. Es ist ja immer wie ein Kampf des Immunsystems gegen den eigenen Körper und da kann sehr vieles passieren.


    Kurz und gut, ich wäre sogar froh, wenn es "nur" eine Endometriose wäre. Versteh es nicht falsch, aber wenn es eine Folge der Kollagenose wäre muß ich auf Herz und Lunge aufpassen. Es ist also viel gefährlicher.


    Das Schlimme ist ja, das mir vieles was sagt, was die Ärzte sagen. Das wissen die natürlich und wollen einen halt auch nicht verunsichern. Nur, so komisch das klingt, ich könnte mit jeder Diagnose besser umgehen, wie mit der Ungewissheit.


    Die Abschnürung um den Darm muß weg. Der Eileiter ist vor lauter Narbengewebe nicht mehr zu sehen, also auch raus. Die Gebärmutter ist zusäztlich eingewachsen liegt außerdem auf der Blase, es war auch irgend etwas drinn, was nicht rein gehört und Myome hab ich auch, kurzer Prozeß, da solln die sich dann halt austoben, eh ich immer wieder operiert werden muß.


    Kinderwunsch haben wir nicht mehr. Ich bin 40 und meine Tochter 22. Bitte nicht erschrecken, war so das Beste was uns passieren konnte.


    Bin schon mit Mitte 20 erkrankt und seit 2000 BU-Rentner. Würde es nicht mehr schaffen mich Vollzeit um ein kleines Würmchen zu kümmern, warte lieber auf Enkelkinder ;-) .


    LG Rose 72

    Blinddarm wurde entfernt und eine zyste am linken eierstock.


    Beides soll nucht die ursache der schmerzen sein (blinddarm ein bißchen und halt die danach festgestellten unverträglichkeiten).


    Warte auf blut-und stuhllaborergebnisse vom gastroenterologen.


    Die zwei Eileiterentzündungen (vorallem links) vom bauchraum aus.


    Aber woher genau konnte keiner finden.


    Bei der BS war die erste vorbei.


    Und ich hatte 3 monate ruhe.


    seit ende august habe alle 5-7 wochen zyklusunabhängig links solche schmerzen, daß ich zum Gyn renne.


    So massiv aber noch nicht.


    Mensprobleme sind halt regelmäßigvorhanden und werden schlimmer.

    @ rose

    Verwachsungen hatte ich ja nicht.