Ich wurde leider falsch aufgeklärt, von daher lief bei mir alles etwas durcheinander. :(v %-|


    Du musst 2 Tage stationär bleiben, da sonst die KKs den Eingriff nicht bezahlen. :(v Ist wohl irgendwie so ne neue Vorschrift, wurde mir gesagt. Mir wurde erklärt, ich müsse danach nichts weiter beachten. Dem war aber beiweiten nicht so...


    Du darfst 2 Wochen nicht schwer heben und bis 4 Wochen danach solltest Du nicht baden oder schwimmen gehen. Ebenso solltest Du in der Zeit auf GV verzichten. Die Schmerzen von der OP ansich waren nicht schlimm, allerdings hatte ich die Narkose nicht vertragen und dadurch noch gut 2 Wochen extrem Probleme mit dem Kreislauf. :(v


    Also ich würde auf jeden Fall mind. 5 Tage einplanen, nachdem Du wieder zu Hause bist. Also eine Woche insgesamt. Je nachdem, wie klein die Kinder sind auch länger.


    Ich würde mich da vorher mal bei der KK erkundigen wie es aussieht mit Haushaltshilfe. Sprich, Dein Mann kann sich dafür entschädigen lassen, dass er zu Hause ist.

    Danke dir für deine Erfahrungen @:)


    Heute hatte ich meinen ersten Termin in der Klinik. Die Ärztin war super, hat sich viel Zeit genommen, mir alles erklärt und ist dann auf alle Fragen eingegangen :)^


    Danach war ich gleich noch beim Blutabnehmen, der Anästhesistin und auf Station zum Aufnahmegespräch. OP-Termin ist am 15.3. Eine Nacht muss ich stationär bleiben, dann darf ich wieder heim, wenn alles gut geht.


    Morgen oder übermorgen wird nochmal das monatliche Massaker losgehen, dann ist hoffentlich erstmal etwas Ruhe.


    Die Ärztin heute sagte, ich sei ein Grenzfall für die Goldnetzmethode vom Alter her (bin knapp 37), und es kann sein, dass ich in 10 Jahren ähnliche Probleme wieder hab, auch wenn die OP jetzt erstmal erfolgreich ist. Aber selbst dann kann man den Eingriff wiederholen.


    Jetzt hoffe ich erstmal, dass es etwas bringt.... :)D