Entzündung der Klitoris

    Ich habe seit einigen Wochen das Problem, dass meine Klitoris extrem berührungsempfindlich ist, und auch schmerzt, zudem ist sie geschwollen. Ein Pilz wurde ausgeschlossen. Die bakteriologische Untersuchung ergab mäßiges Vorherrschen von Staphylokokkus aureus. Ein lokales Antibiotikum brachte keinen Erfolg. Es ist ein ständiges Auf- und ab. Mal ist es besser (der Schmerz- meist aber nicht die Schwellung), mal schlechter. Ab und zu habe ich den Eindruck bilden sich so kleine Eiterpickel, die sich mit etwas Druck entfernen lassen. Mein FA hat keine Idee, was kann das sein?? Was kann ich da machen? Hat jemand von euch sowas schon mal gehabt?

  • 14 Antworten

    ich kenne das

    nur bisher hab ich auch noch keine entgültige lösung gefunden.


    erstmal die ablagerungen: es ist warscheinlich nur talg. der kann aber auch reizen. ich würde vorsichtig die ecken eines taschetuchs zwirbeln und öl draufmachen (ich nehme johanniskrautöl) und damit alle abtupfen. Ansonsten mische ich einen tropfen johanniskrautöl mit etwas panthenol-salbe und trage das großzügig auf (auch unter der klitoris ein bischen zwischen den schamlippen. Tagsüber kommt meistens 20%ige Anaestesinsalbe drauf, das fettschützt etwas und der betäubende effekt ist gut um den tag zu überstehen.


    außerdem reasiere ich ganz regelmäßig alle schamhaare in der nähe, das macht voll den unterschied bei mir.


    nachts gönne ich der region völlige ruhe und schlafe ohen unterhose.


    Ich habe das seit einem jahr, und mit den mitteln kann ich halbwegs normal leben.


    LG

    Blasenentzündung

    Bin heute nochmal beim FA gewesen und habe zur Sicherheit eine Urinprobe abgegeben. Schon am WE hatte ich das Gefühl, dass da irgendwas nicht stimmt - hab ein leicht unangenehmes Gefühl beim Beginn des Wasserlassens. Und tatsächlich der Verdacht hat sich bestätigt! Habe ein Einmal-Präperat bekommen (Monuril 3000, Wirkstoff: Fosfomycin-Trometamol). Ich hoffe, dass das jetzt hilft und auch mein Problem mit der Klitoris beseitigt!

    Hoffnung

    Habe alles aufmerksam gelesen, ich leide ebenfall an einer geschwollenen Klitorits, machmal stark machmal schwach. hab dann pulsierende Gefühle, die schmerzen. Kann aber einen O.


    bekommen, beim Sex alles ok. Aber hinterher! Habe von Gyn eine Salbe bekommen, Linoladiol N, hilft leider nur bedingt. Wer hat noch Erfahrung und weiß Hilfe ?

    Re: Klitoris entzündet/Ich kenne das auch/leider

    Bei mir ist es so, daß hinter der Klitoris ein dicker Knoten sitzt, der mal nehr oder mal weniger geschwollen ist. Ich kann nur bedingt Sex haben und auch nach der Selbstbefriedigung(wo man ja genau den Druck und die Intensität der Berührung steuern kann) habe ich Schmerzen. Der FA hat mir auch nur eine Salbe empfohlen.(Bebanthen) Ich lege Sie immer in den Kühlschrank das kühlt dann etwas ohne gleich eine Blasenentzündung zu kriegen. Teilweise hatte ich auch schon eine ganz gerötete Klitoris. Ich war schon soweit, dass ich mir kühlen Naturjoghurt draufgelegt habe. Ich trage auch nachts keine Unterwäsche und (gott sei dank ) habe ich im Moment keinen Partner. Mir ist schon bange davor obwohl ich ja total Lust auf guten Sex habe, habe ich aber auch jedesmal Angst vor dem DANACH. Ich habe auserdem schon eine Zyste neben der Klitoris die mit 7 Stichen genächt war und einen an der Schamlippe entfernt bekommen. Die Ursache ist immer dass der Talg nicht abfließen kann weil er zu dickflüssig ist ( Oft sind es auch Talgknoten an der Haarwurzel) die sich entzünden und dann größer werden (desshalb habe ich mit dem Rasieren aufgehört, weil das bei mir noch mehr die Haarwurzeln gereizt hat). ich glaube dass das mit der Klitoris letzendlich auch so eine Talgabflußß-Stau-geschichte ist und ich muss sagen ich habe mich bei dem Problem noch von keinem Frauenarzt richtig verstanden gefühlt. Auf den Mond kann man fliegen aber solche (einfachen erklärbaren) Dinge kann uns keiner nehmen.Im Moment lege ich mir eine Damenbinde als Polster in die Unterwäsche wegen der Hosennaht oder aber ich trage weite Hosen und keine Unterwäsche. ich hoffe dass es Euch allen bald wieder gut geht. Mehr kann ich nicht sagen.

    Autsch, das hört sich fies an, und das bei einem so wichtigen Organ.


    Was ich hier mal gelesen habe ist, dass es auch bei der Frau eine Pimose gibt, sprich die Klitorisvorhaut ist zu eng/klein. Dadurch bedingt sammelt sich da Smegma an, das für Entzündungen sorgt.


    Schon mal die Ärzte darauf angesprochen?

    Hallo


    Ich habe das gleiche Problem auch!


    Bei mir waren es sonst immer kleine Bläschen gewesen die ich auch leicht ausdrücken konnte und auch nicht


    weh getan haben uu"


    Aber seid 2 Tagen habe ich nur knappe 2cm vom Klitoris noch so ein wiederling der sich breit macht >.<


    Ich muss morgen eh zum FA mal hören was die zu mir sagt was das ist.


    Das ist wirklich ekelhaft und tut auch seid 2 Tagen nur noch weh uu" so wie ich von der Arbeit zu Hause


    bin da bin ich auch wie Barbara82 lauf ich ohne unterhose rum weil das noch mehr drückt und weh tut!


    laufe zu Hause dann in Jogginhose rum!


    Nur der den ich jetzt seid 2 Tagen habe is schon richtig dick und rot ich glaube der sieht ziemlich entzündet aus.


    Habe auch Angst wieder zum Frauenarzt zu gehen der erste Besuch war Horror für mich weil ich mich nicht


    entspannen konnte uu" und dann wars auch noch n Kerl gewesen... ka wie alt ich da war... aufgeklärt war ich


    zwa shcon aber trotzdem war das total unangenehm für mich und seid dem war ich nie wieder uu"


    Nur seid dem ich die bläschen kriege und nich weiß was das is geh ich morgen am Mittwoch hin -.-"


    Zum einen war ich die Jahre auch nie gewesen weil ich gott sei dank eh keinen Freund hab also nehm ich auch


    keine Pille ^^" nur... jetzt hab ich Angst da wieder hin zu gehen hab auch gelesen das die das da einfach


    dann weg machen halt auch weg drücken -_-" das tut ja schön hölle weh so dick hatte ich das noch nie


    und auch noch fast am klitoris uu"


    Ich bin da ne kleine Memme was sowas angeht uu" aber diesma bin ich tapfer uu" iwann muss ich ja


    so oder so mal diesma isses aba ne frau da denk ich ma wirds angenehmer ^-^


    Wollte das aber vor ab auch schon ma los werden uu"

    Hallo,


    ich habe seit einigen Monaten immer ein unangenehmes Gefühl und Schmerzen an der Klitoris und sie ist ab und zu auch geschwollen und rot.


    Da ich seit April eine immer fortlaufende Blasenentzündung habe, war der Gedanke an einen Pilzinfekt sehr groß, jedoch hat mein FA keine Keime gefunden.


    Da ich auch weder Bläschen, noch Talgablagerungen oder auffälligen Ausfluss habe, weiß ich nicht was es sein könnte. Ich habe nur an einer Stelle ein kleines "Pickelchen", jedoch ist es einfach nur etwas hervorstehend ohne Eiter oder sonstiges, tut jedoch bei Berührung weh.


    Vorallem nach dem Geschlechtsverkehr oder bei Berührung sind die Schmerzen extrem.


    Ich bin ratlos was ich jetzt dagegen tun kann...


    Weiß jemand was das sein könnte oder was ich dagegen tun kann?


    Liebe Grüße

    Hallo, das was Barbara 64 beschriebt habe ich auch und zwar genauso, ich habe eine Pickel auf der einen Seite der Klitoris, das heisst dort ist sie geschwollen, es ist irgendwann gekommen und geht seitdem nicht mehr weg, war mehrmals beim Gyn der erklärt mich halbwegs für verrückt schiebt das nur auf Trockenheit und Wechseljahre, aber ich kann das nicht glauben, da ich das nur an der einen Stelle habe und sonst keine Probleme, ich hab den ganzen Kühlschrank voll mit Salben deswegen ich habe Oekolb als Salbe und Zäpfchen ich habe auch das Linadiol nur mit mäßigem Erfolg benutzt, dann noch Curatoderm auch das hat nicht wirklich geholfen, ich habe eine angemischte Creme vom Hautarzt die ich mal für Reizung ab Scheideneingang verschrieben bekommen habe, die hilft noch am besten aber auch nicht durchgängig jeden Tag, nur wenn ich zwischendurch mal Pause mache, soll ich das jetzt bis ans Ende meiner Tage schmieren? Ich nehme jetzt abwechselnd Hormoncreme oder Zäpfchen und die angemischte vom Hautarzt, und ich habe alle oben genannten Salben liegen, verwende sie aber kaum, da es manchmal davon nur schlimmer wird, habe mir zudem noch Bepanten antispetische Wundsalbe geholt, und Zinksalbe aber die noch nicht angewendet, bin total frustriert, achja Pilzsalbe Kade Fungin habe ich auch mal ne zeitlanf angewendet und alle Salben habe ich mehrere Tage bis zu einer Woche angewendet oder auch bis zu zwei Wochen, wie das Linadiol, Dermosan, Vaseline, Multigyn ??? aber bis heute hat nichts geholfen, dieser Pickel oder wie man sagen soll kommt immer wieder, also eigentlich ist es eine Erhebung, hat keinen Eiter oder sowas, alles scheuert und drückt daran, Unterhosen, Zwickel, die Naht von langen Hosen, kann eigentlich nur weite Sachen tragen, hat jemand für mich einen Rat, was ich machen kann? Woher das kommt? Abstriche wurden gemacht der Gyn sagt es ist weder Herpes, noch Pilz, aber was dann? ??? Bin für jeden Tipp dankbar, liebe Grüsse