Erfahrungen mit Sylgestrel mite??

    hallo,


    war heute beim frauenarzt und habe mir die pille geholt. ich hatte schonmal die yaz (minipille) war aber unzufrieden und wollte wechseln. er hat mir jetzt die sylgestrel mite mitgegegen... wollte mich jetzt im internet schlau machen ob jemand erfahrungen hat und wenn ja welche. leider nichts gefunden. vielleicht kann mir hier jemand ja weiterhelfen?


    lg

  • 8 Antworten

    Habe ich auch noch nie gehört...


    Aber so oder so – Erfahrungen anderer Frauen nutzen dir recht wenig. Jede Frau verträgt die Pille anders... Es hilft nur ausprobieren und schauen obs dir damit gut geht oder nicht.

    Das ist eine herkömmliche Mikropille mit denselben Risiken und Nebenwirkungen wie jede andere Mikropille auch. Darf ich fragen, wieso du mit der Yaz unzufrieden warst? (die übrigens keine Mini- sondern ebenfall eine Mikropille ist. Minipillen enthalten ausschließliche Gestagene).

    hallo,


    ja mir ist schon klar, dass nebenwirkungen etc von frau zu frau unterschiedlich sind, aber ich habe bei anderen pillen erfahrungsberichte gefunden, nur bei der eben nicht. fand und find ich seltsam.


    mit der yaz war ich unzufrieden weil ich starke kopfschmerzen hatte. mein arzt meinte das könne zwar an der pille liegen, aber er meinte er glaube nicht dass es in zusammenhang stünde. hab sie dann trotzdem abgesetzt und siehe da – die kopfschmerzen verschwanden.


    danach habe ich erfahren dass es bei einigen frauen zu lungenembolie gekommen ist nachdem sie die yaz genommen hatten.. weiß nicht wie sehr da die einnahme der yaz dran "schuld" war aber ein besonders tolles gefühl war dass nicht.

    FAs geben selten gerne zu dass es NWs bei der Pille gibt.


    Aber:

    Zitat

    Nebenwirkungen


    Erkrankungen des Nervensystems


    Häufig: Kopfschmerzen, Nervosität

    Quelle: http://www.pharmazie.com/graphic/A/97/1-28297.pdf (PB der Sylgestrel mite)

    Zitat

    danach habe ich erfahren dass es bei einigen frauen zu lungenembolie gekommen ist nachdem sie die yaz genommen hatten.. weiß nicht wie sehr da die einnahme der yaz dran "schuld" war aber ein besonders tolles gefühl war dass nicht.

    Gestoden (das Gestagen in der Sylgestrel mite) gehört zu den Gestagenen der 3. Generation, die im Verdacht stehen, ein deutlich höheres Thromboserisiko aufzuweisen, als Pillen der früheren Generation.


    Ist von der Seite her betrachtet also vielleicht ein weniger gelungener Wechsel.