Der Pilz ist etwas besser geworden aber weg isses irgendwie noch nicht.


    Habe den PH Wert mal gemessen. Total grün, also irgendwas zwischen 5,8 und 7,0. Das beunruhigt mich total weil ich dachte beim Scheidenpilz ist der PH Wert meist im Normalbereich... nicht dass ich zusätzlich noch ne bakterielle Infektion hab, und das über die Feiertage :°(

    Die Messung ist sehr fehleranfällig, solange du untenrum auch Pilztabletten und deren Überreste rumschwirren hast. (Vagiquick kann übrigens auch falsch-positive Ergebnisse auswerfen.)


    Ich würde dir empfehlen da nun mal über die Feiertage die Tipps zum Thema Waschen zu beherzigen, Döderlein o.ä. zu besorgen und davon täglich abends eine zu nehmen, und es ansonsten mal gut sein zu lassen.


    Die Selbstbehandlung mit allerlei Mittelchen kann es auch einfach nur noch schlimmer machen. Selbst WENN ein bakterielles Ungleichgewicht vorläge, wodurch der PH wirklich zu hoch ist, führt das nicht sofort auch zu einer schlimmen Infektion und muss nicht notfallmäßig behandelt werden. Manche Frauen rennen monatelang mit einem zu hohen PH rum und merken das erst bei der Routine-Untersuchung oder oder oder. Man sollte es nicht ignorieren, man muss aber auch nicht Panik schieben. Deine Vagina wird die Feiertage überleben ;-D ;-)

    Zitat

    Auch eine intimwaschlotion macht die Flora kaputt.

    Das kommt ganz darauf an, wie weit man sich damit einschämt. Der Intimbereich besteht schließlich nicht nur aus dem Bereich, in dem es sowas wie ne Flora überhaupt gibt.

    Ich kann es zwar nachvollziehen, wenn man nur alle 2-3 Tage duschen geht (habe selber geruchlosen Schweiß und kann theoretisch eine Woche im selben Gewand herumlaufen ohne zu stinken, tu ich aber trotzdem nicht) - aber der Genital- und Analbereich sollten doch etwas häufiger gewaschen werden. Wenn ich krank bin und mal 2-3 Tage wirklich nicht duschen bin und auch nicht dran denke, dass ich meine Kleidung wechsle, weil ich mit Fieber und Co beschäftigt bin, dann rieche ich zwar als ganzes nicht nach Schweiß und müffle nicht, aber im Intimbereich merke ich schon, dass sich dann ein Geruch entwickelt, denn ich dann zB wahrnehme, wenn ich auf der Toilette sitze. Im Intimbereich gibt es eben nicht nur die Schweißdrüsen sondern auch sehr viele Duftdrüsen - egal wie wenig man schwitzt oder ob man das Glück hat, dass der Schweiß nicht riecht, die Duftdrüsen im Intimbereich arbeiten trotzdem und die Bakterien im Intimbereich vermehren sich auch. Wenn du sowieso schon Probleme mit so vielen Infektionen hast, dann würde ich dir dringend empfehlen einmal täglich den Intimbereich mit Wasser abzubrausen. Und lass den Intimbereich doch einfach mal in Ruhe. Jedes mal irgendwelche Lotionen und bei dem kleinsten Verdacht auf eine Infektion (trotz fehlendem Nachweis) wieder irgendein Antibiotikum zu nehmen ist einfach kontraproduktiv. Werde jetzt erst mal den Pilz los, und dann würde ich dir empfehlen täglich einmal abbrausen oder mit einem feuchten Waschlappen (aber ohne Seife oder sonstiges) reinigen, FLora aufbauen und sonst alle anderen Mittelchen weglassen. Und keine Daueranwendungen mehr.

    Der starke Klumpige Ausfluss ist fast weg. :) nur der Scheideneingang ist noch mega gerötet und gereizt.


    Habe heute Fieber bekommen... Weiß nicht ob das mit dem Scheidenpilz zusammen hängen kann Oo


    Oder einfach Pech dass ich jetzt noch was anderes hab

    Hi Schami,


    ich habe gelesen, dass du Multigyn benutzt. Ich hatte auch jahrelang immer und immer wieder mit Infektionen zu kämpfen. Mir wurde damals auch der Tip mit Multigyn gegeben. Am Anfang hat das auch super funktioniert. Aber nach ein paar Monaten habe ich dadurch super trockene Haut im Intimbereich bekommen und am Ende hat mir das Gel mehr geschadet als geholfen.


    Wende dich an deine Ärztin und lass dir eine orale Tablette gegen den Pilz geben (Fluconazol). Die Tabletten für unten machen alles kaputt, besonders wenn es schon geschädigt ist.


    Wasch dich jeden Tag mit Wasser, ohne Seife.


    Nach dem Duschen massierst du ein wenig Öl in den äußeren Intimbereich, auf die noch feuchte Haut. Ich nehme gern natives Kokosöl, das ist auch gleich ein wenig gegen Pilz. Dadurch bekommt die Haut die Chance sich wieder zu regenerieren.


    Für Innen nehme ich Vagisan Milchsäuregel. Gels sind im Allgemein besser verträglich als die Kapseln, weil manche nach einer Zeit gegen die Trägersubstanz in den Kapseln allergisch reagieren. Max zwei Wochen jeden Tag, dann immer ein paar Tage Pause zwischen den Gels. Ich habe nämlich das Gefühl, dass die Gels insgesamt immer ein wenig reizen.


    Deine Haut muss regenieren, damit sie wieder widerstandsfähig wird. Das sollte dein Ziel sein.


    Unterwäsche sollte übrigens aus Baumwolle sein...und keine Strings...sonst rubbelst du dir die Bakterien immer wieder vom Po hinüber.

    @ :)

    Mein Fieber war am nächsten Tag weg, Gott sei dank :)


    Also mittlerweile nehme ich keine Kadefungin Tabletten mehr sondern nur noch die Creme und jetzt MultiGyn Floraplus. Meine Döderlein habe ich leider über die Feiertage zu Hause vergessen.


    Mein Scheideneingang brennt leider immer noch total bei Reizung (viel Bewegung, duschen oder auf Toilette gehen, einfache Berührungen auch). Immer noch gerötet. Aber der komische Ausfluss ist wenigstens weg, also hat Kadefungin was gebracht...


    Werde wohl oder übel mal zum Frauenarzt müssen zwischen den Jahren. Meiner hat da Urlaub :/ mal gucken was sonst auf hat.

    *heul* jetzt hab ich wieder Blut am Klopapier weil der Scheideneingang so gereizt ist....


    Nein... Es kommt nicht vom Ausfluss und ist definitiv außen und innen nah am Eingang. Weiß gar nicht was ich machen soll. :(


    Hatte sowas noch NIE, noch nicht mal nach heftigerem Sex. Ich bekomme bald meine Tage, da krieg ich so niemals meine Menstruationstasse rein so weh wie das tut :(


    Das Floraplus Gel lindert die Beschwerden leider nur kurzzeitig.

    Ich bin schlecht über die Feiertage an einen Frauenarzt gekommen deswegen war dieses Fluconazol nicht möglich.


    Habe Kokosöl versucht, aber das hat nur gebrannt.


    Heute morgen waren sogar kleine trockene Bkutklümpchen am Klopapier. Habe jetzt mal gar nichts genommen, um zu gucken ob es vielleicht von der Creme kommt. Sonderlich besser ist es aber immer noch nicht geworden :(


    Brennen und Rötung.. Ja gut kommt mal vor...


    Aber ich versteh nicht warum das alles blutig und wund geworden ist!! :(


    Erst war es zu Beginn wund und blutig.dazu der Pilztypische Ausfluss, dann wurde es besser! Rötung und Brennen war aber noch da.


    Jetzt seit gestern ist es wieder total blutig und das schlimmer als vorher... obwohl es erst besser war :(


    Morgen kann ich ja endlich zum Frauenarzt. Allerdings bekomme ich meine Tage sehr bald... Mit Pech schon heute Nacht. Dann wäre ein Abstrich/Untersuchung beim Frauenarzt bestimmt nicht möglich oder? :/


    Mein Arzt meinte mal Scheidenpilz mag das Blut nicht und wird während der Periode besser... Notfalls, wenn es wirklich noch der Pilz ist hilft das ja vielleicht :/


    Und dann ist schon wieder Silvester und wieder hat alles zu ach Mist :/


    Hoffentlich kann ich morgen ganz normal zum Frauenarzt...

    Zum Frauenarzt kann ich leider erst morgen.D


    Das ist wie verflucht zwischen dann Jahren, fast alle Praxen haben geschlossen. Also werde mal eine andere Frauenärztin testen müssen.


    Hab mich jetzt letzte Nacht ohne irgendein Geld oder Milchsäure rumgequält weil ich das Ergebnis beim Frauenarzt nicht verfälschen will... jetzt muss ich leider ungeplant das noch bis morgen aushalten aber naja... PH Wert ist immer noch bei über 5 und es breeennt :/

    Zitat

    Hab mich jetzt letzte Nacht ohne irgendein Geld oder Milchsäure rumgequält weil ich das Ergebnis beim Frauenarzt nicht verfälschen will...

    Wie schon geschrieben wurde kann es auch sein, dass das Problem mittlerweile zum hausgemachten Teufelskreis geworden ist. Alle diese Gels etc. sind schön und gut, aber haben auch alle Stoffe enthalten, auf die man (vor allem bei Daueranwendung) langfrisitig mehr Probleme als vorher bekommt.


    Vielleicht ist es für dich sogar richtig, dich mal ein paar Tage ohne alles zu quälen und von den ganzen Mittelchen loszukommen.


    Und dann, je nachdem, was ist, mit einem passenden Präparat zu behandeln.

    Nicht außer Acht lassen sollte man auch den Vitamin- und Mineralstoffhaushalt, bei immer wieder kehrenden Infektionen. Vit. D, B12, Zink, Selen, Mangan, Folsäure, Ferretin haben Einfluss auf das Hormon- und Immunsystem.


    Ein Arzt kann einige davon testen. Manches wird bei einer entsprechenden Diagnose bezahlt, anderes nicht