Ich hatte meine Tage auch immer sehr stark (allerdings nicht ganz so stark wie du),aber an den ersten beiden tagen mit OB,Binde und Handtuch im Bett und mußte trotzdem ein Mal pro Nacht duschen.Die ersten 3 Tage hab ich auch nur Tabletten gemampft.Seit ich die Pille nehme(bei mir keine Nebenwirkungen) ist mein Zyklus sehr regelmäßig,ich hab KEINE Schmerzen mehr und manchmal "vergess" ich regelrecht,das ich meine Tage hab.

    Also "Nebenwirkungen" der Minipille können ua folgende sein: Unregelmässiger Zyklus, Schmierblutungen, schwächere Blutung, Zwischenblutungen, keine Blutung mehr. Ich und ne Bekannte hatten beide keine Blutung mehr..War natürlich sehr praktisch! (Wenn mann denn darauf vertraut nicht schwanger werden zu können;)) Kann somit auch sein, dass du deine Tage einfach schwächer kriegst! Würd ich an deiner Stelle mal versuchen. Die Minipille hiess "Cerazette", hat auch weniger Hormone als die normalen Pillen (und damit auch geringeres Thromboserisiko)

    Zitat

    Ich nehme an, mit 8 war dein Hb-Wert gemeint?


    Wenn noch in g/dl angegeben, solltest du 12-16 haben und bist damit anämisch.

    Ja, das meinte ich damit. Und ja, die Dame meinte auch mein Wert sollte mindestens 11-12 haben, daher hat sie mich wohl auch so energisch rausgeschmissen ;-)

    Zitat

    Dass dir die Ohren sausen und du auch sonst wie ein Schluck Wasser in der Kurve hängst, wundert dann nicht wirklich.

    Gut zu wissen ;-D :=o

    Zitat

    Wenn du Eisen als Tablette/Kapsel nicht verträgst (was hattest du genau?), gibt es auch die Möglichkeit, das Eisen per Spritze aufzufüllen. Dies macht aber nur dann Sinn, wenn du auch die Blutungsstärke etwas in den Griff bekommst.

    Durch die Kapseln (Ferro Sanol, hauptsächlich. Hab aber auch andere Präparate ausprobiert die man so in Supermärkten bekommt) hab ich je nach Lust und Laune meines Körpers entweder starken Durchfall oder Verstopfung bekommen. Der Durchfall war ziemlich lang präsent, die erste Zeit über, nach einem Tipp meines Arztes hab ich dann bei Bedarf einfach eine Imodium Akut danach genommen, was aber meiner Meinung nach jetzt keine sooo super Lösung ist auf Dauer. Irgendwann schlug das Ganze dann in Verstopfung um und zuletzt wars dann immer mal dies und mal das, warum auch immer....


    Die Kräuterblut Dragees kann ich jetzt super ab, hab aber jetzt auch nicht das Gefühl dass die super viel bringen...


    Die Spritze hatte mein Doc auch schon erwähnt, allerdings meinte er, wenn man schon gegen die Kapseln eine Unverträglichkeit hat (Und Durchfall/Verstopfung sind ja nun ein Symptom der Unverträglichkeit ^^) wären Spritzen wohl nicht so angebracht, da es da noch schlimmere Nebenwirkungen geben könnte, die nicht so schnell wieder weggehen wie Durchfall.