Bei Symbiolact steht meines Wissens nichts im Beipackzettel, das das die Scheidenflora mit aufbaut. Wäre mir neu. Wie gesagt es hat mir nicht geholfen. Deshalb werde ich mal das Produkt aus Österreich testen. Wenn es Biene gut hilft, dann ist es mir einen Versuch wert das mal zu kaufen.


    Probiotische Tampons habe ich mir gestern zum ersten Mal gekauft. Ich war vor kurzem mal wieder bei einer anderen Gynäkologin. Gleicher Vorgang wie bei allen anderen – Abstrich – Salbe mitgegeben. Das war alles. Sie meinte jedoch, das die Haut ziemlich gerötet ist drumherum und sie einige Patientinnen hat, die die Beschwerden unter anderem von Tampons bekommen haben. Ich merke auch das meine Haut innen und außen gereizt ist während der Woche, wo ich meine Tage habe. Jetzt probiere ich mal die probiotischen aus. Auf Dauer sind die allerdings sehr teuer. 8 Stück für 6 Euro.

    Zitat

    Sie meinte jedoch, das die Haut ziemlich gerötet ist drumherum und sie einige Patientinnen hat, die die Beschwerden unter anderem von Tampons bekommen haben.

    Da hilft es aber aus meiner Sicht nur, keine Tampons mehr zu verwenden. Probiotische Tampons trocken nämlich genauso aus wie normale.

    Zitat

    Bei Symbiolact steht meines Wissens nichts im Beipackzettel, das das die Scheidenflora mit aufbaut. Wäre mir neu.

    Meines Wissens gibt es Studien, die belegen, dass Produkte für die Darmflora sich auch auf die Scheidenflora auswirken.

    @ Stella80:

    das hatte die Gynäkologin auch gesagt. Ich soll unbedingt die Tampons weglassen, aber ich will keine Binden verwenden, weil ich das einfach nicht mag, wenn das rausläuft. Außerdem merkt man die Binden. Ich habe ein einziges Mal Binden probiert, das war als ich meine Tage das erste Mal hatte. Ich habe mich durch die Binden so unwohl gefühlt, das ich gleich auf Tampons umgestiegen bin und noch noch diese verwendet habe.


    Die probiotischen möchte ich mal probieren, weil ich mir dann die Döderlein Kapseln erst mal sparen kann, die leider auch immer rauslaufen.


    Das wäre natürlich von großem Vorteil, wenn die Produkte Darm- und Scheidenflora wieder aufbauen. Ich habe halt schon verschiedene solcher Nahrungsergängzungsmittel in Pulverform ausprobiert. Die Beschwerden waren trotzdem da. Ob Kapseln da jetzt anders wirken, weiß ich nicht, aber man kann es ja mal ausprobieren. Ich bin für alles was irgendwie hilft dankbar. Und schaden kann ein Nahrungsergänzungmittel denke ich nicht.

    Zitat

    Ich soll unbedingt die Tampons weglassen, aber ich will keine Binden verwenden, weil ich das einfach nicht mag, wenn das rausläuft. Außerdem merkt man die Binden. Ich habe ein einziges Mal Binden probiert, das war als ich meine Tage das erste Mal hatte. Ich habe mich durch die Binden so unwohl gefühlt, das ich gleich auf Tampons umgestiegen bin und noch noch diese verwendet habe.

    Hast du mal ne Menstruationstasse ausprobiert? Die trocknen die Schleimhäute nicht aus.

    @ Biene:

    eine Besserung soll laut Beipackzettel auch erst in einigen Wochen eintreten. Du nimmst die Kapseln jetzt 4 Tage, da kannst Du kein Wunder erwarten. Berichte uns doch mal in ca. 3 Wochen ob Besserung eingetreten ist. Die Kapseln müssen ja erstmal wirken.

    @ Aleonor:

    habe neulich mal über diese Menstruationstassen etwas gelesen, aber das finde ich noch ekliger als Binden. Da ich Frauen kenne, die die gleichen Beschwerden haben und Binden benutzen, scheint es nicht nur an den Tampons zu liegen. Ich glaube fast das spielen mehrere Faktoren eine Rolle.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.