FA-Termin absagen/verschieben?

    Da ich einen unregelmäßigen Zyklus habe, kann ich immer schlecht sagen, wann mein Monatsblutung einsetzt. Nun habe ich im Gefühl (auch mit Zyklusbeobachtung kommt es ganz gut hin) dass sie am Wochenende einsetzt. Nun habe ich am Montag meinen Vorsorgetermin bei meiner FÄ. Soll ich ihn vorsorglich verschieben?
    Klingt echt nach einer komischen Frage, aber ich musste mir darüber noch nie Gedanken machen. Vor allem hört man nun sehr viel unter anderem, dass man ausgefallene Termine bezahlen muss.

  • 9 Antworten

    Ich hatte das mal. Bin trotzdem hingegangen, denn auf nen Vorsorgetermin muss man bei meiner Ärztin über ein halbes Jahr warten. Deswegen wollte ich nicht absagen, dachte, ich muss sonst wieder monatelang warten. Und dachte, sie kann ja wenigstens die Brust untersuchen.

    Die Ärztin war dann ganz nett und hat mir dann unkompliziert nen neuen Termin gegeben. Ich würde anrufen und nachfragen.

    Hey loveable,

    Auch wenn meine Antwort recht spät kommt:

    Natürlich musst du den Termin nicht absagen. Der FA hat beim untersuchen kein Problem mit Blut, das einzige was passieren kann, ist dass der Abstrich falsche Werte liefert, das weiß der FA aber auch.

    Üblicherweise reicht die kurze Info, dass deine Periode eingesetzt hat.

    Natürlich kannst du auch vorher anrufen, jedoch ist das bei einer üblichen Vorsorgeuntersuchung nicht von Nöten.

    Hierbei wird ja lediglich abgetastet, dafür trägt er so oder so Handschuhe und auch die Instrumente werden gereinigt und der Ultraschallstab durch einen Latexüberzug geschützt. Auch verfälscht deine Blutung nicht das Ultraschallbild, demnach kannst du sorgenfrei zum FA.


    Nicht umsonst haben die FA einen kleinen Mülleimer für Binden und Tampons in dem Bereich stehen, wo man sich frei macht.


    Ganz liebe Grüße,

    Kuro.

    Kurochan schrieb:

    Hey loveable,

    Auch wenn meine Antwort recht spät kommt:

    Natürlich musst du den Termin nicht absagen. Der FA hat beim untersuchen kein Problem mit Blut, das einzige was passieren kann, ist dass der Abstrich falsche Werte liefert, das weiß der FA aber auch.

    Üblicherweise reicht die kurze Info, dass deine Periode eingesetzt hat.


    Das ist natürlich richtig. Wenn man sonst keine Beschwerden hat, ist der Abstrich aber meist der Knackpunkt, weshalb msn hingeht ;-)


    Dann bringt das halt wenig. Der Umgang mit/das Entsorgen von Hygieneartikeln ist dort natürlich Gang und Gebe, das liegt aber eher daran, dass bei vielen Krankheitsbildern Blutungen auftreten und vieles je dennoch untersucht bzw. therapiert werden kann oder muss.


    Ausgerechnet für den Abstrich ist die Blutung halt ungünstig.

    Also ich habe heute bei der Praxis angerufen. Für die Untersuchung macht es (laut der Sprechstundenhilfe) keinen Unterschied. Der Abstrich wäre wohl zu 100% aussagekräftig. Wenn ich mich jedoch nicht wohl fühle dabei und die Blutung am Wochenende beginnt, soll ich am Montag kurz anrufen und Bescheid geben, dass ich den Termin verschieben möchte. Das ist kein Problem.