Frage wegen Ultraschall Frauenarzt

    Hallo liebe med 1ler :)


    ich hoffe ihr könnt mir bei meiner Frage behilflich sein:


    eine Freundin von mir war erst kürzlich bei so einer Mädchensprechstunde gewesen. War ihr erster Termin und es wurde bei ihr erstmal nur ein Ultraschall vom Bauch gemacht (sie ist auch noch JF).


    Jedoch war es für sie wohl doch ziemlich unangenehm weil sie für den Ultraschall eine volle Blase haben musste


    Die Frauenärztin sagte ihr, dadurch kann man die Gebärmutter und die eierstöcke gut sehen...


    Sie hat also richtig schön viel getrunken vor dem Termin (wie es ihr gesagt wurde) und durfte auch nicht auf die Toilette gehen.


    Wärend der Untersuchung hat sie dann jedenfalls ganz schöne Mühen gehabt es zu halten. Am schlimmsten sagt sie war, dass das Schallkopfding auf den Unterbauch gedrückt wurde :-o


    So, jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Da ich selbst in den nächsten tagen zur Teenie-Sprechstunde will (werde jetzt 18) und so ein US auch bei mir warscheinlich gemacht werden soll, würde ich gerne wissen, wie voll muss denn die Blase eig. sein??? Ich meine reicht dass, wenn sie nur so einigermaßen voll ist oder muss die richtig randvoll sein


    Gibst da irgendwie ne Menge die man trinken soll und ist das wirklich so unangenehm ?


    Wie gesagt, es geht wohl nicht anders, wenn man da irgendwie was sehen will...


    Was habt ihr denn da so für Erfahrungen? Wie lange vorher sollte man da nicht aufs Klo gehen?


    Bin für Antworten sehr dankbar!!


    LG

  • 10 Antworten

    Also ich hör das ehrlich gesagt zum allerersten mal, dass man da eine volle Blase haben muss ":/ Hatte deine Freundin denn Beschwerden das es notwendig war eine volle Blase zu haben?


    Ich hatte auch mal einen Termin damals, da musste ich 2 Liter Intus haben, aber da hatte ich auch Beschwerden (was im Nachhinein herausstellte, dass ein Eiblässchen in der Eileiter hängen geblieben ist).

    Aaaah alles klar. Wenn man durch den Bauch schallt, braucht man ne volle Blase, sonst kann man die Darmschlingen nicht verdrängen. Das macht Sinn ;-D


    Bei mir wurde transvaginal geschallt, das ist aber bei einer JF nicht geeignet.


    Ich denke die Blase muss nicht bis zum bersten gefüllt sein, aber sicher schon gut voll so dass man "könnte".

    @ Colchicin

    ja ich hab mich auch gewundert, bis ich paar Seiten nach verzweifeltem suchen gefunden habe, dass die transvaginale US am häufigsten durchgeführt wird und das "normale" US langsam verdrängt hat.


    Ich denke, bei jungen Mädels, die noch keinen GV hatten, machen die meisten (auch nicht alle) Gyn. einen äußeren Us.

    Ich kann mir schon vorstellen das es bei einer aller ersten Untersuchung eine wichtige Sache sein kann um die Entwicklung von Gebärmutter und Eierstöcken zu beurteilen und sich allgemein einen Eindruck zu verschaffen.