@anja3

    ...na da bist du ja wirklich immer in action !


    ich denk, auf jeden fall mit 7 und 11 jahren bekommen sie


    schon mit, was los ist.


    mir haben die 3 tage mit der freundin echt geholfen.


    ich konnte super ausspannen und vor allem mal nicht an die op denken.


    mein mann ist super besorgt gewesen,


    sollte mich immer schonen,


    irgendwie hat mich das noch kränker gemacht.


    ich konnte seine fürsorge in den letzten tagen echt nicht ertragen

    anja3

    also, lash soll die minimal-invasive art sein.


    wie gesagt, meine gm war so gross, dass sie nicht vaginal entfernt werden konnte,


    hab keine kinder geboren.


    dabei bekommst 3 kleine schnitte,


    bauchnabel, und rechts und links vom schambein.


    ausserdem wird der bauch mit gas aufgepumpt,


    und durch die 3 schnitte geschaut, gehandelt und raus geholt,


    also stückweise, und nicht im ganzen, wie beim bauchschnitt.


    op dauert dadurch länger, soll aber durch die kleien schnitte


    schneller heilen,


    dementgegen der bauchschnitt-1 großer schnitt, aber kürzere op

    @blumenbeagle

    ...ja, ich merke,


    dass es wohl doch etwas länger dauern wird.


    bin mittlerweile über jeden kleinen fortschritt dankbar....


    hosen passen wieder (sah aus wie kugelfisch, vom gas ! )


    blähungen lassen nach, kann aufs klo.


    soll nicht viel sitzen, vom liegen tut mir schon alles weh,


    schau allle blöden soaps....naja, und plan etwas urlaub

    AHA!!!

    Wie lange warst Du denn im Spital???? Kann ja nicht so lange gewesen sein.....


    Meine OP wird leider mit Bauchschnitt gemacht (weil ich eben schon 3 Kaiserscnnitte gehabt habe). Mir wäre die Laparoskopische OP auch lieber gewesen.....


    Anja

    conny-d

    nachdem ich jetzt 7 wochen couching betrieben habe ..hat sich mein bandscheibenvorfall in der HWS auch wieder gemeldet ...echt schei..e !!


    das fernsehprogamm kenne ich auch schon in und auswendig ...kommt ja eigentlich auch nicht viel gutes .aber wenn man so da liegt guckt man doch aus langeweile !


    kann dir nur denn tipp geben sei tapfer :)^


    lg.@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)

    anja3

    ...wurde am donnerstag operiert,


    und am montag entlassen.


    geplant war eigentlich mittwoch.


    aber ich hatte das gefühl, dass sie die betten gebraucht haben.


    zu hause liegt es sich aber allemal besser rum!


    im krankenhaus wollt mir die schwester immer den saft klauen wegen der blähungen...dabei war das tote wasser nur angefärbt!


    null obst bekommen, essen war echt horror dort.


    kann auch nicht sagen, ob das eine oder das andere besser ist,


    konnte sowieso nicht lokalisieren, ob die narben schmerzen, oder


    oder die inneren op-stellen.


    ich fand die schmerzen recht heftig,


    bin wie gesagt, aber auch doof aufgewacht.


    lag so im bett, dass ich die beine nicht ausstrecken konnte,


    die waren eingeschlafen, konnt mich selbst also nicht umdrehen,und noch etwas betäubt, konnt ich das nicht realisieren

    blumenbeagle

    ...na klar doch !


    eigentlich könnt ich es auch wirklich mal geniessen,


    ich schreib einkaufszettel, und die werden prompt erledigt.


    die telefonrechnung wird wohl etwas höher sein, aber naja !


    aber ich schau immer wehmütig auf die badewanne!


    das fehlt mir schon wahnsinnig,


    ach so ein schönes warmes bad mit buch und wein, das wär ja mal wieder was !


    ...aber gut, wir üben uns weiter in geduld !

    conny-d

    ich liebe auch das baden .... nach 5 wochen habe ich es dann mal gewagt :)^war supi und meinem rücken hat es auch sehr gut getan !


    ich weiß auch noch wie ich mich in gedulden musste ...schrecklich :-(


    aber ich sage die zeit vergeht ...wenn auch ein bisschen zu langsam >:(

    @ :)lg.

    Wie war das 1 .Mal aufstehen nach der OP? Bei den Kaiserschnitten hatte ich jedesmal das Gefühl als ob mich ein Gewicht nach "unten" ziehen würde! Und Luft holen konnte ich nur "flach" - also nicht richtig in den Bauch reinatmen....... war jedesmal eine überwindung aufzustehen.. Der Spuk war ab dem 2 Tag vorbei und ab da ging es soo steil aufwärts, daß ich (jedesmal) am 4 Tag nach dem, KS entlassen wurde....(zum Nähte entfernen musst ich ambulant kommen)


    Waren die Schmerzen wirklich soo heftig? Du Arme.......


    Warum lagst Du denn so komisch im Bett , vorsichtsmaßnahme der Ärzte?


    Anja

    anja3

    meine zimmer-nachbarin sagte, ich war nicht im aufwachraum...


    der war schon zu !


    also haben sie wohl mein kopfteil etwas steiler gestellt.


    bin wohl runter gerutscht, so genau weiss ich das nicht mehr !


    wie gesagt, das war wohl einfach blöd gelaufen,


    also ich fand die schmerzen heftig, bin aber auch nicht wirklich gut darin, welche zu ertragen!


    denke, dass du es sicher nicht so schlimm findest.


    du hast deine kinder zur welt gebracht, und ich denk, das ist auch nach nem kaiserschnitt ich ohne !


    ich wollt gar nicht aufstehen! dachte, ich schaff das nicht, ich glaub, ich hab gar nicht geatmet und auf jeden schmerz gewartet!


    es ging! bin dann am samstag nach dem frühstück meine 1. zigarette rauchen gegange....vom 2. in den 5. stock,


    also kanns so schlimm nicht gewesen sein.


    meine fäden müssen übrigens nicht gezogen werden, die lösen sich auf....kann nicht sagen, dass mir das leid tut, davor hatte ich auch bammel!

    blumenbeagle

    also ich darf in 11 tagen baden ( 2 wochen nach enlassung ),


    freu mich schon dolle !


    mir tun vom rumliegen nämlich auch schon allle knochen weh,


    dazu kommt sicher auch noch dieses vorsichtige laufen und bewegen.


    ich habe den tip bekommen, unbedingt beckenboden -gymnastik


    zu machen, weisst du was darüber ?

    conny-d

    he mensch du darfst aber früh baden ....mir hat der arzt gesagt erst nach 5 wochen und ich solle mich doch dran halten !!!


    leider muß ich mich jetzt verabschieden ...>:(


    ...wünsche ALLEN ein traumhaftes wochenende :)^:)^:)^:)^


    lg.@:)@:)@:)@:)@:)

    @conny-d

    Mische mich nochmals ein....


    Aber eine Bekannte von mir hatte vor etwa 2 Jahren eine Hysterektomie..... und hatte schon am 2. Tag nach der OP "IM" Spital Beckenbodenübungen zu machen. Da sie selbst Turnlehrerin ist, hat sie auch mir empfohlen so schnell wie möglich nach der OP damit zu beginnen um alle Organe "an Ort und Stelle zu halten"!


    Insbesondere die Blase kann man trainieren. In dem man beim Harn lassen immer wieder stoppt und weiter Wasser lässt und wieder stoppt usw.....


    Außerdem ist diese "Übung" gerade nach einer Unterleibs- OP recht gut um einer Harnwegsinfektion bedingt durch den Katheter vorzubeugen.


    Denn da kommt auch der wirklich noch so kleinste Tropfen Restharn heraus......


    Lg Anja

    Anja3

    ich dachte schon ich wäre die Letzte vor Ostern. Mein OP Termin ist für den 18.03. angesetzt. Ich fliege heute Abend aber erstmal in den Urlaub und werde eine Woche auf der AIDA schippern und mich verwöhnen lassen. Am nächsten Tag gehts dann ab ins Krankenhaus. Geplant wurde die laparoskopische Methode. Ich werde dann anschließend ausführlich berichten.


    Arg liebe Grüße aus dem Lipperland*:)


    Heike