petra-lie 64

    also mit Verstopfung hatte ich letzte Woche auch so meine Probleme.Der ganze Schlamber hat mir so dermaßen gegen die Bauchwand gedrückt:°(


    Habe dann Dulcolax genommen,und den nächsten Tag viel auf dem Klo gesessen.Aber danach ging es mir schon besser.


    Nachuntersuchung habe ich erst am 03.07.zzz


    Für dich alles Gute


    LG mami99

    heute bisschen Frust

    hatte jetzt zum ersten Malx:) nach der OP. Hat auch soweit alles geklappt, also keine Probleme mit dem Feuchtwerden, hatte auch enen Orgasmus, ABER der ist bei mir leider nur noch halb so schön wie vor der OP, mir fehlen diese Gebärmutterkontraktionen, die ich früher beim Orgasmus extrem stark gespürt habe, toooootal. Jetzt bin ich echt ersmal gefrustet. Ich geb die Hoffnung noch nicht ganz auf, dass es wieder so schö wie vorher wird, hab noch leichte Hoffnung, dass ich vielleicht irgendwie verkrampft war und es deshalb anders war. Aber falls es jetzt echt immer so ist, dann hoffe ich , dass ich ganz schnell vergessen kann wie toll es vorher war, sonst werd ich wohl ewig gefrustet sein.:(v

    Hallo ulsilein

    Guten Tag, sei nicht traurig dass nach 7 Wochen der Bauch noch weh tut. Bei mir sind es heute schon 10 Wochen und habe das Gefühl nach zuviel Tätigkeit, ich bekomme wieder meine Regel, Scheibenhonig:°( Am schlimmsten ist es beim Sitzen.


    Ich habe jetzt von jemanden gehört, dieses Gefühl geht sehr langsam weg über viele Monate, man merkt es sogar noch nach Jahren, aber nicht mehr als schlimmer Schmerz. Aber wir sind doch hart im Nehmen, Hauptsache nicht so schnell wieder ins KH.


    Mich würde mal interessieren, wie lange die einzelnen krankgeschrieben sind. So mancher hat vielleicht Angst um seinen Job. Ich war 6 Wochen krankgeschrieben, da es bei mir sowieso keinen Sinn hat, Selbstständig ohne Krankentagegeld (Homeoffice). Ich habe z.Z. sowieso kaum Aufträge, da kann ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge mich noch bisschen schonen.


    Vielleicht schaut nochmal jemand ins Forum, der vor 1 Jahr operiert wurde, würde mich schon interessieren, was dieser für Erfahrungen über Heilung und drgl. gesammelt hat.

    Hallo petra-lie64

    Also Dulcolax ist nicht auf die Dauer zu empfehlen, nur als einmaliges "Notfallmedikament", wenn nichts mehr hilft.


    Ich trinke neuerdings pro Tag 1/2 l Buttermilch (auch mit Saft zu verfeinern), fast fettlos und hat viele Mineralien, die wir Frauen brauchen. Durch das dabei entstehende Sättigungsgefühl esse ich dafür andere Dickmacher weniger. Gut, da wir im Moment uns sowieso nicht soviel bewegen.


    Joghurt ist natürlich auch hilfreich.

    Petra

    Schön zu hören, dass wieder alles bei euch funktioniertx:)x:)x:)|-o|-o|-o. Darf leider ja im Moment nicht und hatte auch beim ersten Mal Schmerzen, sodaß ich schon ein bisßchen Angst hab....


    Sei nicht truarig, vielleicht hast du dich einfach zu viel auf dein "Bauchgefühl" konzentriert. Hab mal keine Erwartungen mehr und lass dich fallen wie früher, dann wirds schon. Du brauchst Vertrauen in deinen Körper.


    Uli

    @ Baumpate:

    Wenns so bleibt wie jetzt, dann werd ich wohl kein Ducolax brauchen, mit dem Joghurt mit Milchzucker scheint es jetzt zu funktionieren. Buttermilch hab ich auch schon daheim, trink ich sogar ganz gerne:)^

    @ ulsilein:

    Ja, ich versuche jetzt mal, nicht mehr zu große Erwartungen zu haben ( was sicher nicht so leicht ist ) und geb die Hoffnung noch nicht auf, dass es bald doch wieder besser wird von den Empfindungen her. War ja erst der erste Versuch und ich hoffe halt, es wird wieder besser.


    Liebe Grüße, Petra*:)

    Hallo Petra

    Lass den Kopf nicht hängen und vertrau drauf, dass es wieder schöner wird. Ich denke, man darf nicht zu viele Erwartungen haben, sondern das genießen, was man gerade erlebt. Ich hab mich beim ersten Mal nach der OP gefühlt wie ein Teenie, die zum ersten Mal GV hat. Ich hatte Schiss, ob es überhaupt noch klappt. Bei mir war es dann total schön, eigentlich schöner als vorher. Doch jetzt, wo das "wilde Fleisch" gewachsen ist - ein Problem, dass ich leider als Allergikerin habe - hab ich während bzw. nach dem GV Schmerzen. Kein Wunder, wenn der Partner an dieser eigentlich wunden Stelle "anstößt". Ich geb jedoch die Hoffnung nicht auf, dass der "Schaden" behoben werden kann und ich es dann wieder genießen werde. Deshalb - lass Dich fallen und verkrampfe nicht, dann wird es schon werden. Ich drück Dir dafür ganz fest die Däumchen.


    LG


    Marion

    Baumpate

    Bei der Gm Op ist ein Gefäß wohl übersehen worden, dieses blutete dann weiter ein und es bildete sich ein Bluterguß. Gemerkt habe ich nach der ersten Op bewußt erstmal gar nichts. Als Montags bei der Entlassungsuntersuchung der Bluterguß festgestellt worden ist, fiel ich aus allen Wolken.Nach der zweiten Op habe ich dann einen Unterschied gemerkt, weil es beim Pippi machen nicht mehr weh tat. War mir aber vorher nicht bewußt das das von dem Bluterguß kam, ich dachte das ist normal nach der Op...Bei der dritten OP, oder besser davor , der nächste Bluterguß wurde dann ja an einem Mittwoch entdeckt, war bis mittags alles gut und ab Mittags hatte ich dieses komische Gefühl beim Pippi machen wieder. Da hatte ich schon ein mulimiges Gefühl, habe mir aber eingeredet, daß ja nichts sein könnte, weil ich ja schon 2Op´s hinter mich gebracht hatte. Tja, war dann aber doch wieder ein Bluterguß. Beide lagen auf der Blase, deswegen auch die Schmerzen oder besser gesagt das unangenehme Gefühl. Nach der zweiten Op ist der Bluterguß wiedergekommen, weil die Ärzte mich schonen wollten und es wieder nur Vaginal operiert haben. Dadurch hatten sie keinen richtigen Einblick und räumten nur einen Teil des Blutergusses aus, was die Ärzte aber auch erst nicht merkten. Beim dritten Mal haben sie dann mit Bauchspiegelung operiert und endlich geschafft alles auszuräumen..Der Chefarzt hat aber zugegebn das das ihr Fehler war. Wovon ich aber im Nachhinein nichts hatte, denn es war nun mal passiert. Aber trotz allem, auch wenn es sich vielleicht blöd anhört, ich würde immer wieder dorthin gehen. Ich habe mich die ganze Zeit nicht schlecht aufgehoben gefühlt und da ich selbst aus einem medizinischen Beruf komme, weiß ich das Fehler vorkommen können. So ist das halt...Immer Kopf hoch..Nur die Harten kommen in Garten;-D Liebe Grüße