Hallo zusammen

    meine OP war am 15.05. und ich habe keine Probleme. Es ist alles in Ordnung lt. mein Gyn. Abends nach der Arbeit bin ich zwar total ko, finde ich aber auch normal. Ich arbeite seit 10 Tagen wieder 8-10 Std. tägl.


    Ans Joggen soll ich noch lange nicht denken. Es sollte alles erst richtig verheilt und angewachsen sein, meint mein Gyn. Also werde ich auf jeden Fall noch warten. Ich liebe Joggen und vermisse es sehr.


    Aber ich gehe kein Risiko ein und halte mich an seine Verordnung.


    LG Brigitte

    Aussi-Gina

    Hallo, morgen werden es bei mir genau 13 Wochen seit meiner OP. Bei mir lief alles komplikationsfrei.


    Ich finde es sehr bewundernswert, wie du alles gemeistert hast in deinem Leben. Das Schicksal hat dich hart angefasst und ich freue mich sehr für dich, dass du so positiv eingestellt bist und alles aufwärts geht nach der OP. Du bist eine starke Frau.


    Deine Ausführungen über den Zusammenhang zwischen Eierstock- und Brustkrebs (Gendefekt) haben mich sehr interessiert.


    Meine Mutter ist an Brustkrebs gestorben. Bei mir ist die GM vaginal entfernt worden und ich habe mein Einverständnis erklärt, dass wenn etwas nicht i.O. wäre, dann auch die Eierstöcke rauskommen. Dies war jedoch nicht der Fall.


    Jetzt frage ich mich aber im nachhinein, ob es nicht in meinem Fall gut gewesen wäre, die Eierstöcke (Eileiter) vorsorglich mitzuentfernen. Denn Krebs liegt leider in der Familie. Mein Frauenarzt hat mich über sowas nicht informiert und im Krankenhaus ist nicht danach gefragt worden.


    Zu denken gibt es mir auch, dass der 1, Befund bei dir auch scheinbar ok war und dann doch etwas gefunden. Ich habe mich entschlossen einen Termin zu machen und dann zu überlegen, ob ich nicht die Eierstöcke auch entfernen lassen sollte.


    Ich wünsche weiterhin alles Gute.


    *:)

    @ :)@:)@:)@:)@:)

    Bestrahlung in der Scheide

    Heut war ich beim Radiologen und hab erfahren das ich nun in der Scheide bestrahlt werden soll. Gibt es hier jemand der damit Erfahrungen gemacht hat? Mit welchen Problemen muss ich da rechnen und was ist mit Sex|-o???

    Hope

    Es tut dir gut, wenn du dich selbst ein bisschen verwöhnst und vorallem verwöhnen lässt.


    Spreche immer sooft es dir danach ist über die bevorstehende OP. Hilft Angst abzubauen bzw. gar nicht so arg aufkommen zu lassen.


    Ich habe auch im Büro jeden gesagt, dass die GM rauskommt. Als ich wieder im Büro war, haben die Kollegen mir zum "neuen Bauchgefühl" gratuliert und verwöhnt.


    Ich drücke dir die Daumen ganz fest.


    LG

    @ :)*:)

    kiraline

    Habe mir die Tabletten schon besorgt. In der Apo sagte man mir, daß die Wirkung so ca. nach 3 Wochen einsetzt und man ganz gute Erfahrung damit gemacht hat. Ich hoffe das das meine Hormonellen Beschwerden etwas lindert, jetzt wo ich schon mal nicht mehr mit den Tagen zu kämpfen habe, möchte ich auchgerne Ruhe vor den Hormonellen Auswüchsen haben....Das wäre echt schön...mein Mann würde sich bestimmt auch freuen...in Bezug auf Zicken und Motzen...hi..


    Na ja, mal sehen was kommt. Also bis bald mal und Danke nochmal.


    Liesel 35

    Guten Morgen zusammen!

    Ihr habt ja ganz fleißig geschrieben.:)^

    @ kiraline:

    Dir wollte ich noch für den OP-Bericht danken. Ist immer sehr interessant zu lesen. Hoffe, dass bei Dir alles weiterhin gut verheilt und so.


    Das wünsche ich natürlich auch Euch anderen alle, besonders da wo es Probleme gibt. Hm, gut, dass man das nicht vorher weiß, vielleicht würde man sonst einen Rückzieher machen. Mit dem Joggen würde ich glaub ich auch recht lange warten. Nun gut, ich bin jetzt kein Jogger, hab vor ein paar Jahren mal gewalkt, aber wenn ich mir vorstelle so relativ kurz nach einer BauchOP zu joggen, o wei, ob das gut ist, diese Erschütterungen? Ist das nicht Belastung hoch drei?


    Vielen Dank auch für den Zuspruch, was den Einkauf von diversen Dingen angeht. Ja, ich hab das auch schon wieder weggesteckt, dass mein Mann genörgelt hat. Der muss halt immer mal wieder nörgeln, ist aber sonst ein ganz Süßer. Ist vielleicht seine Art, mit den Sorgen umzugehen, den die ganze Sache mit sich bringt. Er hat ja schon ne Menge am Hut, und dann falle ich auch noch auf vorerst unbestimmte Zeit aus (man weiß ja nicht, wie lange es dauert, bis ich wieder fit bin). Ich habs ihm verziehen ;-D


    Thema Nachthemden & Co. Es freut mich zu lesen, dass Ihr doch größtenteils nach kurzer Zeit auf Schlafanzüge und noch besser Jogginghosen bzw. Hausanzüge zurückgegriffen habt. Letztes Jahr nach der BlinddarmOP hab ich das genauso gemacht und fand das im Gegensatz zu früher, wo man den ganzen Tag im Krankenhaus auch "krank" aussah wg. Nachthemden etc., viel angenehmer. Nun hatte ich aber hier viel gelesen, dass man nach dieser speziellen OP doch lieber noch Hemden trägt, Hosen unangenehm sein können und so. Bin geradezu erleichtert, dass es wohl doch auch anders gehen soll.


    Ich wünsche Euch einen schönen schmerzfreien Tag, bis später!


    LG


    Hope

    Guten Morgen Hope.....

    ich denke das mit den Hosen tragen kommt darauf an,ob du einen Bauchschnitt hast oder so wie ich, vaginal operiert wurdest.


    Ich habe ja schon einen Tag nach der OP die Schmerzen mit normalem Paracetamol im Griff bekommen. Bei einem Bauchschnitt sieht das auch schon wieder anders aus.


    Und von wegen Männer. Mein Mann und der Rest der Familie hatten auch Bammel, ob denn auch alles gut geht. Und jeder geht damit anders um. Versuch dich nicht verrückt zu machen. (Leichter gesagt als getan, gell?)


    Von wegen KH früher und heute. Bei mir gab es morgens und abends Büffet. So bald man laufen konnte, durfte man sich sein Frühstück und Abendbrot selbst dort zusammen stellen. Das hatte schon Hotelcharakter. Ich denke, dass motiviert die Patienten auch sich schnell wieder zu bewegen.Und dort wo das Büffet aufgebaut war, standen auch noch zwei Tischchen mit Korbstühlen. Da konnte man sich mit seinem Besuch hinsetzen und Kaffee, Tee umsonst trinken. Alles in warmen Farben Orange und Gelb.Luxus pur und das als normaler Kassenpatient.


    Ich habe mich bewusst für ein kleineres KH in Unna entschieden und bin nicht in die großen Kliniken in Dortmund, wo ich wohne gegangen. Allerdings muss ich sagen, dass ich das KH von der Entbindung meiner jüngsten her kannte und sie auch moderne Geräte haben und sogar Brustzentrum-Zertifiziert sind.


    Es wird schon alles gut gehen. Ich habe vorher noch den totalen Putzwahn bekommen und alles von oben bis unten geputzt.


    LG


    Kirsten

    Hallo Marie C

    es tut mir total leid, zu lesen, dass du nun auch noch in der Scheide bestrahlt werden musst. Warum muss das gemacht werden? "Nur" zur Sicherheit oder haben die noch was entdeckt?


    Leider kann ich dir deine Frage nicht beantworten, da kenn ich mich nicht aus, aber ich hoffe, dass noch andere kommen , die dir das beantworten können. Und löchere doch deinen Arzt auch mal mit Fragen.


    Ich wünsche dir jedenfalls alles alles Gute und hoffe, dass das nicht so schlimm ist.:)*:)*:)*:)*


    LG, Petra

    Hope

    ich kann dir berichten man kann auch mit Bauchschnitt ganz gut nach ein paar Tagen Jogginghose und Schlafanzug tragen. Der Schnitt ist ja unten entlang der Bikinizone und der Hosenbund ist ja weiter oben, das ging echt sehr gut. Und Schmerzmittel hatte ich auch nur einen Tag nach der OP noch, danach gings echt schon total gut.


    LG, Petra

    Marie C.....

    ich schicke dir ein paar Gesundheitssternchen :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    LG


    Kirsten

    Lilly

    Hallo Lilly. Ich wusste auch nur über diese Gen Bescheid, weil ich in der Brustkrebsstudie in Köln bin. Da ich selber im Krankenhaus als Arztsekretärin arbeite, habe ich mich belesen.


    Meine beiden Schwestern haben mit 47 Jahren Brustkrebs bekommen, die eine hatte bereits nach 3 Jahren Metastasen. Jetzt, 2 Jahre weiter ist noch alles ok bei ihr. Mein Mann starb mit 47 J. und ich werde im September 47. Diese Zahl scheint mich zu verfolgen.


    Aber auf meinen Wunsch hin, wurden die Eierstöcke mit entfernt und ich gehe hoffentlich gesund ins 47.:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^


    Bin jetzt auch wieder in der Studie familiärer Brust- und Eierstockkrebs drin, da mein Eileiterkrebs auf die Genmutation hindeutet.


    Mein Krebs war durch Untersuchungen nicht zu sehen. Erst als man den Eileiter aufgeschnitten hat, sah man die Veränderungen.


    Als der Nachtragsbefund kam, war ich schon zu Hause und der Prof. rief mich selbst an und hat mir gratuliert. Er sagte, sonst hätte der Krebs in Ruhe wachsen können und man hätte ihn erst bemerkt, wenn es zu spät gewesen wäre.


    Habe meinen Schwestern auch den dringenden Rat gegeben, die Eierstöcke rausnehmen zu lassen. Das Risiko ist irre hoch, und dieser Krebs wird so gut wie nie rechtzeitig entdeckt.


    Wenn du Interesse hast, kann ich dir mal die Telefonnummer geben von der Stelle der Studie in Köln. Woher kommst du?


    Vielleicht gibt es bei dir in der Nähe auch eine Uni die so einen Studie macht.


    Bessere Vorsorge kannst du nicht bekommen.:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^


    LG


    Monika


    *:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)

    Marie C

    Schicke dir auch ganz viele Gesundheitssternchen


    Sicherlich wird das auch punktuell ganz genau bestrahlt damit die übrige Schleimhaus nicht leidet. Meine Schwester hat Bestrahlungen an der Brust bekommen. Das wurde ganz genau gemacht. Sie hatte kaum Beschwerden. Aber die Scheide ist ja auch empfindlicher.


    Dein Arzt soll dir alles haargenau erklären. Lass dich nicht abfertigen. Nur wenn man genau Bescheid weiß, hat man weniger Angst.


    Wie war denn dein histologischer Befund?


    Hat der Arzt was dazu gesagt.


    LG


    Monika


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Hallo Hope0207

    natürlich fühlt man sich wohler, wenn man schon im KH Jogginganzüge anzieht, haben auch die meisten in den letzten Aufenthaltstagen gemacht. Im Prinzip sieht so mancher Schlafanzug fast wie Jogginganzug aus, da ist es doch egal. Ich würde Dir aber raten bei beiden auf dünnen Stoff zu achten. Man schwitzt sehr....Eine dicke Jogginghose fand ich eklig in der Liegezeit. Und man hat mir gesagt, bei vaginalen OP´s fördert der ungehinderte "Luftzutritt" zur Wunde (vielleicht komisch ausgedrückt, aber logisch) innen eine schnellere ... Also Mädels, packt euch der Schönheit wegen nicht so toll ein....

    Sonnige Grüße

    Hallo an alle Lieben,


    hier kommt gerade mal die sonne heraus, bin heute noch nicht zum Schreiben gekommen, da ich mich spontan zu einem Friseurbesuch entschlossen habe, mit Schneiden und Farbe,das hat länger gedauert.


    Fühl mich aber jetzt wie neugeboren,allerdings werde ich den Rest des Tages zur Erholung nutzen, man soll ja nichts übertreiben.


    Hoffentlich könnt ihr den Rest des tages auch gelassen angehen.


    LG Monika


    *:) windblume