@seeungeheuer

    vielen dank für deine lieben grüße- ich genieße das sofa und brauch es auch noch, habe selbst nicht geglaubt wie schwach man noch ist (selbst haare föhnen kann ja schwerstarbeit sein:-o) trotzdem alles supi ist hab ich immer noch ziehende schmerzen aber meine ärztin meint auch das vergeht und meine familie verwöhnt mich ja brauchte gestern nicht mal kliniktasche auspacken


    So nun gibts zur Belohnung nen schönen Kaffee :)D bis bald


    Grüße @ all

    @sunengel

    Hallo Sunengel,


    alles ist zur Zeit noch Schwerarbeit. Die 88jährige Omi von nebenan überholt mich auf dem Weg zum Bäcker im Moment spielend. Hilft also nix - alles langsam angehen lassen...


    Die ziehenden Schmerzen habe ich nur kurz nach der OP gehabt. Mir macht eher der dicke Bluterguss unter den Bauchmuskeln neben dem Nabel zu schaffen. Wenn ich ein wenig durch die Gegend getourt bin, macht sich das durch einen drückenden Schmerz bemerkbar, der mich zur Pause zwingt. Ich sehe diese ja eher harmlose Verletzung nun für mich als Regulator, der Selbstüberschätzung und Überanstrengung reguliert.


    Kaffee wäre jetzt auch lecker!


    LG

    @ sunengel und seeungeheuer und nochmal Blase

    Hey Sunengel,


    willkommen auf den Sofa und schön, dass Du es auch gut überstanden hast.


    Bin zur Zeit etwa so behende, wie ein gestrandeter Wal >:(


    Bin froh, wenn ich Mitte der Woche mal den Versuch mache, zum Bäcker zu gehen ...


    Was die Blase angeht, ist mir noch eingefallen, dass Cranberrysaft eigentlich ganz gut hilft. Im KH habe ich nochmal gefragt, aber die haben nur gesagt, ist normal in den ersten Tagen nach der OP und ich soll es beobachten.


    Dann mache ich mir jetzt einen Kaffee


    :)D und werde beobachten ... Schönen Abend,


    Palandt

    @ seeungeheuer und palandt

    war gerade bei meiner physotherpeutin damit sie mir übungen für beckenbodengymnastik zeigt, ich hatte ja sogar im KH schon physotherapie und ich muss euch sagen es hat mir gut getan, außerdem kann man nie früh genug damit anfangen denn ich hab im KH gesehen was passiert wenn man es übertreibt und diese übungen unterlässt - denn ne Nachfolge OP möchte ich mir ersparen. So dann werde ich mich mal weiter verwöhnen lassen mein Mann kocht gerade lecker was :)^


    schönen Abend noch und ein paar Glückssternchen an alle


    :)*:)*:)*


    von Sunengel

    gülsün und seeungeheuer

    hallo,


    vielen dank für euere antwort.


    bei mir ist es wohl so wie bei dir , gülsün. ich bewege mich sehr viel (große familie und landwirtschaft) , und das merke ich dann auch schnell. muss mich noch wohl schonen, aber das sagt sich so leicht wenn man die arbeit sieht. mein mann fragt dauernd: kannst du das auch? und ich sage: ach, das geht schon. aber schwer tragen werde ich nicht, lass kommen was will.


    liebe grüsse

    Hallo zusammen!

    Ich bin auch am Überlegen ob ich mir die GM vaginal entfernen lassen soll.


    Im Grunde genommen freue ich mich darauf dieses "Ärgernis" endlich los zu sein. Ich habe allerdings Angst vor Verwachsungen und starker Narbenbildung oder schlechten Nähten.


    Nach der Geburt meines 1. Kindes hatte ich nämlich schon einmal sehr unangenehme Erfahrungen mit einer schlecht gemachten Naht. Dieses Problem konnte Gott sei Dank behoben werden.


    Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr mir etwas von Euren Erfahrungen berichten könntet.


    Gruß

    skynet40

    hallo,


    ich habe vor 3 wochen die gm per LASH heraus bekommen und das war kein problem. mini nähte und ganz schnell wieder fit. schonen muss man sich zwar, aber das muss man immer, egal wie es gemacht wird. aber ich glaube das geht nur, wenn man sonst nichts mit der gm hat, also keine vergrößerung oder myome. am besten klärst du das mit deinem arzt und sagst auch ruhig deine negativen erfahrungen bezüglich naht.


    alles liebe und gute

    Morgen OP Gebärmutterentfernung

    Ich habe morgen den Termin mit GM Entfernung. Ich bin total nervös! Hatte im Septeber 2007 und am 14.03.2008 eine Kürettage und Ballontechnik, und vor zwei Tagen fingen schon wieder diese leichten Blutungen an:-/ Ich habe es einfach satt, un da ich


    3 Miome IN der GM habe die an der GM Schleimhaut anstehen will ich die GM los haben, meine Frauenärztin hat es mir schon vor einem halben Jahr geraten da ich ja eh schon 40 bin kann ich es riskieren, aber Angst habe ich trotzdem:-(


    Manuela

    @ nellysande

    Hallo *:), habe gerade deinen Beitrag gelesen. Ich glaube dir, daß du Angst hast, brauchst du aber nicht. Ja, ich weiß, das ist leicht gesagt. Ich war auch total blöd drauf vorher, hab geheult, war gereizt usw. Und seit letzter Woche Montag bin ich GM-los, und mir gehts gut:)^ Das einzige, was ich merke, sind gelegentliche Zipperlein im Darm, aber dafür gibts ja Fenchel-Tee ;-)


    Ich drück dir die Daumen für die OP, hier ein paar Schutzengelchen für dich :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)* Und wenn du es überstanden hast, wirst du sicher hier schreiben....war gar nicht so schlimm wie gedacht ;-D


    Bis bald *:)*:)*:)

    @ nellysande

    Hallo Manuela,


    also ich bin am Vortag schon ins KH rein. Da hab ich Abführmittel bekommen und mich dann den ganzen Rest-Sonntag auf der Toilette vergnügt:-/. Also war ich dann am Montag leer und brauchte keinen Einlauf ( aber damals zur Entbindung hab ich einen bekommen, das war gar nicht schlimm, weil da bist du dann mit einem Mal "leer" und mußt nicht x-mal aufs Klo ). Und dann hab ich Sonntag abends schon eine halbe LMAA-Tablette bekommen und Montag früh nochmal einen Tabletten-Coctail, damit man schön schläft bis man dran ist zzzzzzzzz. Dann haben sie mich abgeholt zur OP, die Kanüle gelegt und gesagt, ich bekäme jetzt noch ein bißchen Sauerstoff über die Maske. Und dann bin ich im Aufwachraum so laaaangsam wieder wach geworden. Der Katheder hat überhaupt nicht wehgetan oder so, es ist halt nur ein doofes Gefühl, wenn die Blase nicht voll wird. Ich hab dann den Montag und die folgende Nacht noch im Aufwachraum verbracht (ist in dem KH immer so ), und als ich am Dienstag wieder in mein Zimmer kam, ging es mir eigentlich schon richtig gut. Klar hat man schon etwas Schmerzen, aber bei mir wirklich nicht dolle, und außerdem gibts ja von den netten Schwestern auch Schmerztablettchen. Katheder ist dann auch am Dienstag gleich wieder rausgekommen ( ging ganz fix und hat auch nicht wehgetan ). Und als der draußen war, hab ich mich angezogen und bin eine kleine Runde durchs KH gelaufen. Habe auch seit Mittwoch keine Schmerzmittel mehr genommen und fühle mich ganz gut. Klar ziept es hier und da mal, aber das ist ja normal.


    Also, Augen zu und durch;-), es ist wirklich nicht so schlimm, und hier noch ein paar kleine Tröster:°_:°_:°_


    Melde dich mal, wenn du es überstanden hast. Bis bald *:)*:)*:)*:)*:)


    Gruß A.

    Hallo Nelly

    Na klar hast Du Angst, ganz natürlich, hatten wir alle, daher mein Name... ;-);-);-) Bin vor Angst fast gestorben :°(


    Jetzt im Nachhinein kann ich Dir sagen: WIRKLICH alles halb so schlimm, Du wirst sehen!!!


    Ich hatte Mitte Dez. 07 meine OP, GM + GM-Hals vaginal entfernt. Morgens um 10 h war die OP, da ich eine Riesen-GM hatte 350 g - Norm 70 g), dauerte die OP ca. 2 Std., danach hatte ich zwar noch Schmerzen, das lag jedoch einzig und allein an der sch.... Tamponade, da ich nie Kinder bekommen habe, war ich quasi "jungfräulich", habe schon von anderen Mädels gehört, die ein- oder mehrmals entbunden haben, dass diese Mädels diese Schmerzen nicht hatten. Aber hab keine Angst, die schiessen Dich mit Schmerz-Medis ab!


    Ich hatte einen Blasenkatheter, aber hey, den habe ich ÜBERHAUPT nicht bemerkt, ganz im Gegenteil: Ich war total froh, dass ich nicht aufstehen musste um zur Toil. zu gehen zzzzzzzzz


    Vor dem OP-Tag musste ich hier zu Hause einen Einlauf selber machen (120 ml), war auch nicht schlimm, nach 'n bisschen blöd Anstellen ;-);-);-) hat's dann auch geklappt.... HiHi, denn die wollen wohl, dass der Darm leer ist, jedoch habe ich auch schon Mädels gehört, die keinen Einlauf brauchten ???!!!


    So, das erst mal für's erste: falls Du noch Fragen hast, egal wie komisch sie Dir im Moment vorkommen -> her damit!!!


    Ganz lieben Gruß


    Mari @:)@:)@:)

    @ nellysande

    ja die sexy Strümpfe hatte ich an, solange ich im KH war. Und jeden Tag noch ein Spritzchen dazu, auch gegen die Thrombose. Ja und die Tamponade hat nicht wehgetan, aber das rausmachen ist ein saudoofes Gefühl.


    Liebe Grüße

    @nellysande

    Du brauchst keine Angst zu haben. Meine GB wurde heute vor drei Wochen laparoskopisch entfernt.


    Am Tag zuvor habe ich Abführmittel und vier Flaschen Wasser bekommen. Mein Bauch war also schön leer und übersichtlich;-D Die Narkose war herrlich. En super Gefühl , könnte ich glatt süchtig nach werden.|-o.


    Heutzutage werden die Nakotika schon so genau dosiert, dass es selten zu Übelkeit kommt.


    Wenn die GB per LASH entfernt wird, bekommst du keinen Katheter und keine Tamponade, nur einen Wundschlauch, der gleich am nächsten Morgen gezogen wird (tut nicht weh).


    Ich konnte schon drei Tage später wieder nach Hause.


    Ausser zwei winzigen Schnitten in der Leiste ist nichts mehr zu sehen. Ich hatte nie Schmerzen und keinerlei Probleme mit der Blase oder so. Meine GB war extrem groß mit zwei Myomen. Die OP hat zwei Stunden gedauert. Du wirst es auch schaffen und dann froh sein, dass du diesen Schritt gewagt hast. Ich schicke dir noch schnell ein paar Schutzengelchen:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Liebe Grüße aus Lippe


    Heike

    Nellysande *:)

    Wenn Du Zeit und Lust hast, dann liest mal zurück ca. Ende November letzten Jahres...


    Da war hier ein kleines Nervenbündelchen unterwegs.. Und das war ich..


    Ich hatte so eine Todesangst vor der OP, war nicht mehr ich selbst.. Tausend Fragen.. Habe die armen Mädels hier, die immer soll lieb zu mir waren, gelöchert ohne Ende..


    OP am 29.11. raus am 4.12. und schon war ich drin im Club der Frauen die lauthals gesungen haben "war alles nicht so schlimm"..


    Warte mal ab, es wird Dir genauso ergehen.


    Heute kann ich nur sagen, gut dass ich es habe machen lassen.


    Es geht mir gut, ich habe keinerlei Probleme und die Lebensqualität hat sich ohne Ende gesteigert..


    Ich werde ich Gedanken bei Dir sein und schicke Dir viele Mutmach-:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Bitte melde Dich, wenn Du wieder da bist.


    Falls Du noch Fragen hast, dann scheue Dich nicht.


    Hier bekommt man immer ANtwort...


    Ganz lieber Gruß und von Herzen alles GUte


    Coco

    @ :)@:)@:)

    Nelly

    Die sexy Strümpfe musste ich die ganze Zeit über im Krankenhaus tragen, schön versteckt unter meiner Jogginghose (sollte ja bloß keiner sehen, diese hässlichen Dinger) , aber, hey, das ist doch nicht wirklich nicht schlimm.... nur sehr unattraktiv und nicht wirklich sexy.... :-D:-D:-D:-D Sie sind zwar nicht schön, aber auch nicht wirklich schrecklich, kratzen auch nicht, oder sonstiges....


    Übrigens: Diese blöde Tamponade haben die mir dann GOTTseiDANK schon gegen 13/14 Uhr entfernt, weil ich halt so Schmerzen hatte, also, wie Du siehst, die Leute da stellen sich voll auf Dich ein, sollte es Dir aus irgendeinem Grund nicht so gut gehen, werden die alles versuchen, dass es Dir wieder gut geht ;-D;-D;-D


    Ich weiss, Dir scheint das heute alles soooo viel zu sein, damit hast Du ja auch vollkommen recht, jedoch bedenke, sie werden alles tun, damit es Dir gut geht!!! Vertrau ihnen :)^:)^:)^:)^


    Dicken fetten Daumendrücker, ich denke an Dich und leide mit Dir -glaube mir- @:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)

    So nun gehts los

    Tasche ist gepackt, dann noch unter die Dusche und Haarewaschen und um 7.30 bin ich bestellt, nüchtern, vielleicht komme ich heute noch dran, mann oh mann ich zittere am ganzen Körper obwohl Ihr mir schon so viel gute Sachen erzählt habt@:)@:)@:)Ich möchte mich bei euch bedanken, Ihr seid echt klasse. Ich melde mich wenn ich in ca 7 Tagen wieder da bin *:)


    Nellysande