suessemaus05

    ... also in 4 Wochen musst du schon alles hinter dir haben?? Warum so schnell?? Und was genau ist eine Scheidenplastik??


    Du hast auch so jung mit Kindern angefangen, wenn ich diesmal richtig gelesen habe?? Ich habe unsere erste Tochter mit 19 bekommen!!


    Und du bist 29b alt??


    Lg niniz

    niniz...

    mein mann muss ende august für 2 wochen auf einen lehrgang..und in den ferien kann ich dann evtl die 2 wochen zu meinen eltern...bzw dann mit den ids daheim bleiben und meine große kann mir beim heben/tragen helfen...und danach gehts dann nicht mehr weil männe wieder ab ende september für 3,5 monate weg ist...


    und bei der scheidenplastik wird es enger gemacht damit man wieder mehr spürt usw...und es hat auch bei anderen glaub ich noch was mit darm und blase zu tun...das weis ich aber net 100%...


    und ja ich war grade 3 monate 18 als meine große kam...das 29b bedeutet 31...gg...wollte nie ne 3 haben...


    warum mußt du es gemacht bekommen und wie alt bist du???


    ich hoffe mein laptop aku hält noch bis zu deiner antwort...sonst eben morgen früh...

    suessemaus05

    ... bei mir sind seid ungefähr fast 3 Jahren immer wieder Schmierblutungen aufgetreten! Im Februar 06 ist dann eine Ausschabung gemacht worden, da die Blutungen megastark waren und mein HB-Wert schon allmählich in den Keller gewandert war!! War ein Polyp drin- dachte, es würde dann besser! War es auch erst eine ganze Zeit, so dass ich den GB-Entfernungstermin im September o6 abgesagt habe!! In der ganzen Zeit habe ich schon 5 Pillen ausprobiert, und nachdem jetzt seit einigen Monaten die Schmierblutungen wieder angefangen haben, habe ich die Nase voll und eigentlich freue ich mich richtig auf die OP! Da ich 4 Kinder habe (unsere Älteste wird 21) ist die Familienplanung abgeschlossen! Ich bin 39a- ich werde jetzt 40!


    Jetzt hoffe ich, dass alles gut geht!


    lg niniz

    niniz

    Guten Morgen


    Du hast gefragt wie lange du Couching betreiben musst... also meine OP wurde vaginal gemacht und ich war recht schnell wieder fit. Nach 5 Wochen habe ich wieder gearbeitet - im Schichtdienst. Aber dies kann natürlich kein Richtwert sein manche haben einfach mehr Probleme nach der OP.


    Die Pille würde ich glaube ich absetzen...das ist aber ein reines Bauchgefühl..frag lieber nach.


    Liebe Grüße

    Hallo Niniz

    nach der Op solltest du mit 4 Wochen Extrem-couching rechnen. Es hängt jedoch auch von dir ab. Manche Frauen sind schneller wieder fit, andere brauchen länger. Du darfst auf jeden Fall nicht schwer heben während der Zeit und z.B. Staub saugen ist auch verboten. Das sagen dir deine Ärzte aber noch. Ausserdem meldet sich dein Bauch sofort wenn du dich überanstrengst und du gehst freiwillig wieder auf die Couch.


    GV und baden erst wenn der Wundfluss weg ist. Frühestens jedoch nach 4 Wochen.


    Zur Vorbereitung im KH wirst du nur total rasiert. Das kannst du allerdings auch daheim selbst machen wenn dir das angenehmer ist;-)


    Schönen Tag dir


    Marie

    guten morgen...

    morgen zusammen...na wo sind denn die anderen alle???...hoffe hope gehts schon wieder gut und das sie alles gut überstanden hat...:)*


    niniz...oh da hast du aber auch arg sb gehabt...und den polyp hatten sie vor der ausschabung net festgestellt?...und ja mit 5 pillen ist es dann ja auch nicht das wahre...aber ich denk du hast dir ds richtig überlegt und später kann es uns ja nur besser gehen...lass es auch wegen sb und migräne usw machen...denn so hat man keine lebensqualität mehr....knuddels....


    ach ja siehste mein hb hab ich seit der ss nimmer schauen lassen...aber ds könnte der grund sein warum ich dauermüde bin...


    gülsün...das ist doch sußer das es dir nach 5 wochen schon wieder so super ging...das macht einem hoffnung..:)^

    Guten Morgen.....

    für all die Neuen hier, werde ich von meinem positiven Heilungsprozess nach der OP berichten.


    OP-Termin(vag. ohne Plastiken) war am 27.06.07, am Mittwoch also 4 Wochen her.Wundfluß so gut wie gar nicht mehr.Mittwoch darf ich endlich wieder baden. Vom Bauchgefühl her, so wie früher in besten Zeiten. Keine Müdigkeit mehr, da HB sich wieder eingependelt hat, auch die körperliche Kondition ist viel besser.


    Im Haushalt mache ich schon wieder fast alles (außer schwer heben, Fensterputzen oder was im Bauch ziehen könnte). Das merkt man aber auch schnell selbst.


    Mittwoch darf ich dann auch mit Beckenbodenübungen beginnen.


    Die OP war für mich ein Gewinn. Schön war, dass ich erst im KH und dann zu Hause in der ersten Zeit ganz lieb umsorgt worden bin.Da war ich auch extrem faul und habe mal machen lassen, obwohl ich sonst nicht der Typ dazu bin. Aber das kann man alles lernen.;-)


    Gruß


    Kirsten

    kiraline...

    das ist ja wieder nen gutes beispiel...@:)


    aber soviel ich hier gelesen hab sind nur 2-3 dabei gewesen denen es hinterher net so gut gegangen ist...


    und durch euch hier hat man weniger angst...auch wenn man nachts kaum schlafen kann vor lauter gedanken :=o

    suessemaus05...

    ich denke es kommt auf die Diagnose an und wie man selbst damit umgeht. Wer von Hause aus wehleidig ist (kann niemand was dafür, denn jeder Mensch ist anders) wird sicher länger dran zu knacken haben, als jemand der ein Stehaufmännchen ist.


    Vor der OP habe ich regelmäßig Yoga gemacht. Da lernt man, in seinem Körper hineinzu horchen. Jedenfalls bilde ich mir ein, dass so etwas den Heilungsprozess fördern kann.


    Ich freue mich jedenfalls schon auf meinem Urlaub im Herbst, wenn ich endlich alles machen kann, ohne dass mich Schmerzen oder Menstruationsblutstürze daran hindern.


    Klar haben wir alle vor der OP Angst gehabt, ein Risiko gibt es immer,auch wenn du auf der Straße läufst. Informiert euch vorher und löchert eure FÄ mit Fragen, das nimmt viele Ängste.


    Ich drücke euch jedenfalls die Daumen.

    kiraline...

    ja das yoga hat sicher vuel dazu beigetragen...und ja da hast du recht...jeder empfindet anders und die grüünde der op sind auch nen großer grund...wegen sorgen etc...


    aber ich mag es ja von mir selbst aus...hoffe das es gut geht und meine kids mit net so arg stressen nach der op..gg...

    Hallo Niniz

    Ich bin laparoskopisch operiert worden. Und ich kann nur sagen, daß es wirklich eine tolle Methode ist. Ich hatte keinerlei Schmerzen , Blutungen , Wundfluß hinterher. Es ging mir sehr schnell wieder gut. Aber Schonung ist wirklich wichtig, auch wenn nichts wehtut. 4 Wochen solltest du für´s couching unbedingt einplanen. Auch wenn das nicht etwa heißen soll, daß du wochenlang nur herumliegst.


    Leichte Hausarbeiten, spazierengehen, kleine Einkaufsgänge sind durchaus erlaubt, ja sogar wichtig. Dein Körper sagt Dir schon Bescheid, wenn er wieder bereit ist für´s normale Leben.


    LG:-)*:)


    Sabine

    Hallöchen an Alle

    Hallo ersmal... an Alle und an diejenigen, die mir immer so nett antworten im Besonderen!


    Find ich echt toll, dass man hier mit seinen Problemen, Ängsten und Sorgen nicht alleine ist und so viele Informationen bekommt!


    Zum Rasieren vor der Op: warum wird das eigentlich gemacht, wenn man durch Bauchspiegelung vom Kinderzimmer befreit wird?? Für den Notfall, falls es doch mal ein Bauchschnitt werden sollte


    Zu Deiner Frage, suessemaus05, ob der Polyp vor der Ausschabung nicht festgestellt wurde: nein, selbst 1 Tag vor der Ausschabung dort in der Ambulanzklinik ist beim Ultraschall nichts gesehen worden! Ich war auch erstaunt!!


    Werde gleich mal im Krankenhaus nachfragen,in das ich gehe, wie das ist mit Pille-Absetzen!!


    Melde mich später wieder!!


    Tschö, Ihr Lieben und allen schon operierten guuute Besserung!!


    liebe Grüsse


    niniz