Hi big sister,

    ich kann dir sagen wie es bei mir war, der Ausfluss der unterschiedlichen Farben hatte ich länger als 7 Wochen. Ich habe immer meine Körper-T° bestimmt, für mich war das Zeichen,dass alles o.k ist. Meine OP war vor 4 Monaten,bin gerade von der FÄ gekommen, sie hat noch einige Fäden da sitzen sehen. Also, das dauert verschieden...eben mit der Heilung und mit dem Lösen von den Fäden.


    Gute Besserung!

    Hallo, bin neu hier*:)

    Hallo zusammen, habe am Montag erfahren, dass meine Gebärmutter vaginal entfernt werden muss. Ich habe seit 2 Jahren immer heftiger werdende Probleme und schon alles mögliche probiert; Agnus Castus, und sogar wieder Pille genommen trotz Sterilisation. Habe am 15.10.07 OP-Termin, und kann meine Lage irgendwie immer noch nicht richtig einschätzen, ob ich froh sein soll, dass dann alles vorbei ist oder ob die Angst vor der OP überwiegt. Wie habt Ihr die Zeit bis zur OP empfunden? Werden meine Gedanken sich noch verstärken? und wie fühlt man sich nach der OP? Wie lange habt Ihr gebraucht um wieder fit zu werden? Mein Frauenarzt meint 1 Woche Krankenhaus und dann mindestens noch weitere 3 daheim.*:)

    Melde mich wieder mal

    Hallo an alle, ich wollte mich mal wieder melden, ich war grad beim Gyn, der OP Termim ist vorgezogen auf Mittwoch, 29.08. mit Bauchschnitt. Der Gebährmutterhals bleibt stehen und die Gebährmutter wird mit Eileiter entfernt. Es kann zwar zu minimalen Blutungen kommen alle 2-3 Monate das hat aber keinen Einfluss auf die Endometriose, da in der Gebährmutter keine Schleimhaut mehr aufgebaut werden kann da sie ja weg ist. Es wird also nur der unterste Teil stehen gelassen wegen 2 Bändern re und li damit die Blase nicht vorfällt. War das bei jemanden auch so??? Ich hab immernoch bammel, vor allem weil ich wahrscheinlich zum WE nicht raus darf.


    LG


    Claudia

    Hallo SweetieTweetie!

    Herzlich Willkommen! Hab gesehen, Du bist so alt - ähm, entschuldige jung - wie ich. Aber das nur mal so nebenbei.


    Ich kann verstehen, dass sich Deine Gedanken jetzt erst mal überschlagen. Wie man sich bis zur OP fühlt??? Das ist wohl unterschiedlich. An mir kann man das sowieso überhaupt nicht messen, denn ich war ein Angsthase durch und durch;-D Dass man nach der OP keine Periode mehr hat ist super - so empfinde ich es zumindest. Wenn Du Dir 100% sicher bist, dass die OP die richtige Entscheidung ist, dann geht es Dir sicher danach genauso. Nach der OP hat man schon erst mal Schmerzen, aber das ist nach 1-2 Tagen überstanden. In manchen Krankenhäusern ist die Schmerzmittelgabe so gut, dass man kaum Schmerzen hat. Mit dem krank geschrieben sein hat Dein FA sicher nicht über- sondern eher untertrieben. 1 Woche KH ist realistisch und danach auf jeden Fall noch 3 Wochen. Ich war insgesamt 5 Wochen daheim, aber das ist von Frau zu Frau verschieden. Wichtig ist, dass man sich auch wirklich schont, damit alles gut heilen kann.


    Hast Du sonst noch Fragen??? Nur her damit. Kommt immer eine vorbei, die Dir gerne antwortet. Oder blättere mal etliche Seiten zurück, überall stehen OP-Berichte und so. Ist zwar eine Menge, was hier geschrieben steht, aber sehr hilfreich.


    LG an Dich.


    Marion

    Hallo Claudia!

    Warum GM-Hals drinnen lassen und Eileiter raus

    Na, der Arzt weiß bestimmt was er sagt und tut. Für Dich ist die Warterei ja bald vorbei. Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass alles gut wird. Und sei nicht traurig, wenn Du zum WE nicht heim darfst - im KH wirst Du versorgt und hast Deine Ruhe. Ist sicher nicht schlecht.


    LG


    Marion

    Danke! Marion

    Danke Marion für die tröstenden Worte, GM-Hals drin lassen deswegen weil ich noch so jung bin und die spätere Blasensenkung damit vermieden wird, auch kann die Scheide dann nicht vorfallen. Eileiter raus deswegen, weil ich eh nur noch einenhab und der andauern entzündet ist und schmerzt. Endometriose wird durch wuchernde schleimhaut verursacht, die normalerweise nur in derGM zu finden ist, bei EM ist sie ausserhalb und legt sich auch auf Organen wie Blase, Darm und Magen ab. Wenn die GM weg ist gibt es auch keine SChleimhaut mehr, die Blutungen kommen zustande wegen der Hormonellen Tätigkeit der noch vorhandenen Eierstöcke, was sich aber im laufe der Jahre einstellt, die Blutungen können sein, müssen aber nicht und wenn nur alle 2-3 Monate und für 1-2 Tage - hoffe ich!!! Ich habs jetzt so geschrieben, wies mir der Arzt erklärt hat. Ich hoffe ihr könnt mir folgen...


    Lg


    Claudia

    Sweetie Tweetie

    Hallo und auch dir ein herzliches Willkommen.


    Meine Op ist jetzt genau 6 Monate her und somit gehöre ich jetzt zu den Älteren", komme aber immer noch sehr gerne hier vorbei.


    1 Woche KH ist normal ( kommt auf die Op-Methode an, bei Bauchschnitt bleibt man in der Regel etwas länger ), aber 3 Wochen Schonzeit sind sehr niedrig angesetzt. Ich wurde laparoskopisch operiert und es ging mir wirklich sehr schnell wieder gut, aber 4 Wochen bin ich auf jeden Fall zu Hause geblieben.


    Die Zeit vor der Op erlebt jede Frau anders. Da ich 6 Monate Dauerblutungen und vor allem Dauerschmerzen hatte, wollte ich das Elend nur noch lossein und habe der OP regelrecht entgegengefiebert. Es konnte nur noch besser werden. Natürlich bin ich nicht völlig locker auf dem OP-Tisch gehüpft, aber ich war doch sehr zuversichtlich. Das Vorgesprach mit meinem Operateur war sehr beruhigend und ich hatte volles Vertrauen.


    Im Nachhinein kann ich nur sagen, daß mir nichts besseres als die OP passieren konnte, heute geht es mir so gut wie noch nie.


    LG


    *:) Sabine

    Hallo zusammen,


    meine OP ist nun 2 1/2 Wochen her und es geht mir prima. Die Gebärmutter wurde Laparoskopisch (Bauchspieglung) entfernt. Eierstöcke, Muttermund, Gebärmutterhals blieben erhalten.


    Die ersten beiden Tage waren etwas unangenehm, da die Narkose bei mir immer Spuren hinterläßt (Kreislauf) Aber schlecht war mir nicht und Schmerzen hatte ich auch so gut wie keine. In der Klinik wurde ich bestens versorgt und nach 3 Tagen fühlte ich mich so gut, dass ich durchaus nach Hause gehen könnte. Insgesamt war ich 5 Tage in der Klinik. Noch ist Powercouching angesagt! Aber es wird Tag für Tag besser! Dennoch habe ich ein Seminar Anfang September abgesagt, dass wäre sicher zu anstrengend gewesen. Arbeitsbeginn ist bei mir erst einmal ab 5.09 mit leichter Arbeit und ab 11.09 mit vollen Einstieg geplant. ( selbstst. Friseurin) Ab dann habe ich mir mein Anmeldebuch wieder voll ausgefüllt. Ob das klappt, steht noch offen. Aber irgendwann musste ich ja wieder Kunden annehmen. Leider wurde der OP Termin um eine Woche verschoben, daher fehlt mir diese in meiner Erholungsphase jetzt.


    Abwarten, bis dahin sind es noch 2 Wochen........


    LG Rasi


    Ich habe hier eine Seite gefunden, in der viel erklärt wird. Für mich war es sehr wichtig, den Gebärmutterhals stehen zu lassen. Der Grund wurde mir auch genauso wie es hier steht von meinem Arzt beschrieben. Aber die Meinungen gehen ja bekanntlich auseinander.

    Zitat

    Muggelchen3333

    Hallo,


    meine OP ist nun vier Monate her. Entfernung der GM per Bauchspieglung, GM-Hals blieb stehen.


    Mir geht es sehr gut - besser als vor der OP - keine Blutungen, keine Schmerzen, keine Senkungen, ich kann suleiken nur zustimmen.


    Du hast recht, der GM-Hals wird erhalten, um evtl. Senkungen vorzubeugen , allerdings kann der GM-Hals minimal Schleimhaut aufbauen und dann hat man leichte Blutungen - was bei einer Bekannten von mir der Fall ist.


    Ich denke, dass du dich richtig entschieden hast, die Zeit im Krankenhaus geht vorüber und es wird dir mit jedem Tag besser gehen.


    Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute


    Micha

    Hallo Muggelchen

    bei mir wurde im Mai auch die Gebärmutter durch Bauchschnitt entfernt und der Gebärmutterhals blieb stehen und ich wil dir kurz berichten, wie es mir geht. Bei mir ist es jetzt so, dass ich wirklich jeden Monat, pünktlich 2-3 Tage lang einen ganz leichten blutigen Ausfluss habe. Wurde mir ja auch gesagt, dass das passieren könnte, wenn man den Gebärmuterhals stehen lässt, ist zwar nur bei wenigen Frauen so, aber ich bin halt dabei.


    Aber ich kann gut damit leben, irgendwie "freu" ich mich sogar immer darüber, wenn ich so merke, dass die Hormone noch "gut funktionieren" Und ist wirklch so minimal, dass man gar nicht wirklich von Blutung reden kann, ist halt nur ein ganz leicht rosa Ausfuss.


    Aber ich bin heute sehr glücklich, dass ich mich dazu entschlossen habe, den Gebärmutterhals stehen zu lassen, weil ich wirklich von Anfang an Null Probleme hatte, ist ja innen in der Scheide alles so wie vorher, keine Naht, die wetun kann und fühlt sich ja auch alles so an, wie früher.


    Und ich hab halt so auch die Hoffnung, dass dadurch eine spätere Blasensenkung verhindert wird. Ist zwar nicht sicher, aber ich hoffe es halt.


    Wünsche dir alles Gute für deine OP:)*:)*:)*:)*


    LG, Petra

    Suleiken

    Vielen Dank für Deine Info. Bei mir soll die OP vaginal durchgeführt werden, wenn alles klappt. Ich freue mich zwar irgendwie darauf die GM los zuwerden, aber irgendwie bin ich auch verunsichert. Ich habe ähnlich wie Du Dauerblutungen, mittlerweile ca. 1 Jahr, wenn ich Glück hatte, hatte ich 2-3 Tage/Monat keine Blutungen. Da ich bei Bauch-OP´s bisher meistens Pech hatte, habe ich weniger Angst vor der Entfernung als vor der Situation Operation an sich.


    An alle. Wie ist die Tendenz? Gebärmutterhals drinnen lassen oder raus nehmen? Wie ist Eure Erfahrung? ???


    Liebe Grüße

    @ :)

    suessemaus05 im Besonderen und alle Anderen auch.....

    Hallöchen,


    ich melde mich mal wieder, nachdem ich jetzt eine ganze Zeit nicht hier war! Schämen tu ich mich auch und zwar deswegen, weil ich suessemaus05 nicht alles Gute für ihre OP, die schon Anfang August war, gewünscht habe! Irgendwie habe ich gedacht, die Sache läuft am 31.08.- also 2 Tage nach meiner eigenen OP, aber da habe ich das wohl mit dem Besprechungstermin am 31.07. verwechselt....


    Jedenfalls hoffe ich, dass es suessemaus05 jetzt einigermassen geht!!!


    Und alle guten Wünsche für eine schnelle Genesung!!!!


    Tja, nächste Woche am Mittwoch werd ich dann mal operiert! Ich lese hier ja viel, aber trotzdem habe ich da noch die eine oder andere Frage: die erste wurde gerade mal wieder gestellt- was ist mit dem Gebärmutterhals? Ich habe mich entschlossen, ihn mit entfernen zu lassen! Wer hat das auch so gemacht! Habe zwar schon einmal gefragt, aber doppelt hält vielleicht besser! Und meine zweite Frage wäre, wie lange man danach im KH bleiben muss! Im Flyer von dem Krankenhaus, in das ich gehe, steht, dass die Patientinnen in der Regel am dritten Tag nach der OP das KH wieder verlassen-ich weiss aber nicht, ob das nach der OP mit Entfernung des GM-Halses auch der Fall ist, oder eben dann, wenn er belassen wurde!!


    Bitte bitte mal melden, wer Erfahrung hat! Ich frage aber nur aus reinem Interesse- ich werde ganz brav sein und erst dann gehen, wenns mir entsprechend geht und mir die Ärzte das erlauben! Es ist bloss schön, so vorher zu wissen, was genau auf einen zukommt!!


    Welche Untersuchungen laufen denn genau am Tag vorher????


    Würde mich sehr freuen, wenn mir mit Informationen ausgeholfen wird! Danke schon mal und liebe Grüsse von


    niniz

    niniz

    auf die Schnelle:


    bin damals am Mittwoch ins KH, diverse Untersuchungen, Donnerstag OP. Dienstag raus.


    OP war vaginal GM-Hals mit raus - alles bestens...


    Ist aber jetzt auch schon einige Monate her..

    gülsün

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort!!


    Jetzt hab ich noch ein kleines Problem!! Ich glaube, ich bekomme eine Erkältung??!! Nehme schon stündlich Meditonsin....


    MannMann- das kann doch nicht wahr sein!! Hoffentlich ist mein OP-Termin nicht gefährdet!! Ich will unbedingt am Mittwoch auf den Tisch!! Wer weiss, wann ich sonst wieder einen Termin bekomme!


    Okey, ich muss erst mal abwarten, was daraus wird- vielleicht ist es ja nicht so schlimm - nur das Bekloppte ist, ich habe seit 2 Jahren keine Erkältung gehabt und ausgerechnet jetzt erwischt es mich......


    Drückt mir bitte die Daumen, das alles klappt!! Danke und schöne Grüsse


    niniz